Tötungswirkung 8x57 vs 30-06

Mitglied seit
9 Aug 2007
Beiträge
383
Gefällt mir
44
Genau,
ABER

da brauche ich dann ein Revier in der nähe,
ansonsten bekomme ich Probleme mit dem Transport, so wegen Durchfahrhöhe und Breite

Aber wenn das Ding trifft, ist die Wür(g)kung gar Fürchterlich

Klaus
Du hast Dir doch selbst die Antwort auf das Transportproblem gegeben. Kaliber 8 hilft auch sehr würg(g)sam gegen Brücken und ähnlich überflüssige Bauwerke.

Klaas
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.430
Gefällt mir
1.275
Du hast Dir doch selbst die Antwort auf das Transportproblem gegeben. Kaliber 8 hilft auch sehr würg(g)sam gegen Brücken und ähnlich überflüssige Bauwerke.

Klaas
Euch Nullen darf ich mal eine wegnehmen und hinter die 8 stellen:
Der schwere Gustav hatte das Kaliber 8-zig. (80)

Was nach meiner Rechnung aber auch nur 10 x größer ist als 8.

Muss die Perspektive sein......
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Aug 2007
Beiträge
383
Gefällt mir
44
Euch Nullen darf ich mal eine wegnehmen und hinter die 8 stellen:
Der schwere Gustav hatte das Kaliber 8-zig. (80)

Was nach meiner Rechnung aber auch nur 10 x größer ist als 8.

Muss die Perspektive sein......
Bei einläufigen Waffen mit Schienenschaft wird das Kaliber selbstverständlich in Dezimeter angegeben. Grundwissen Sachkunde 13,3. Stunde.

Klaas
 
A

anonym

Guest
Euch Nullen darf ich mal eine wegnehmen und hinter die 8 stellen:
Der schwere Gustav hatte das Kaliber 8-zig. (80)

Was nach meiner Rechnung aber auch nur 10 x größer ist als 8.

Muss die Perspektive sein......
Bei einläufigen Waffen mit Schienenschaft wird das Kaliber selbstverständlich in Dezimeter angegeben. Grundwissen Sachkunde 13,3. Stunde.

Klaas
@Klaas: sei Ihm nicht böse. Der Herr Dr. Thersites kann ja nun wirklich nicht alles wissen.

Zumal ich glaube, im täglichen Leben rechnet er in mg, mm und Mol - wenn es mal ganz grob und überschlägig sein darf.

Da sind Dezimeter so etwas wie die übernächste Galaxie. ;-)
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.833
Gefällt mir
2.426
....nicht das Kaliber ist entscheident , sondern der "Treffersitz", im Zweifelfalle immer, immer den Finger gerade lassen (waidmännich handeln heißt ,"dem Wild eine Chance geben" ) ,....in Schweden jagdt man mit 6,5mm Schwedenmauser auch Elche...!
Die meisten tötlichen Schußverletzungen in den USA erfolgen mit Kal. 22 (!)....
.30-06 ist mir viel zu rasant ,...da haste Hämatome bis zum Abwinken....mein Kumpel und ich schiessen nur noch 8x57 , der hat seine .30-06 sogar verkauft (wegen der Wildbretentwertung , und die war enorm!)... lies mal " 8x57 die Königin des Waldes" ....Grüße + WMH, Olli:cool:
 
Mitglied seit
27 Sep 2013
Beiträge
1.911
Gefällt mir
330
...
.30-06 ist mir viel zu rasant ,...da haste Hämatome bis zum Abwinken....mein Kumpel und ich schiessen nur noch 8x57 , der hat seine .30-06 sogar verkauft (wegen der Wildbretentwertung , und die war enorm!)... lies mal " 8x57 die Königin des Waldes" ....Grüße + WMH, Olli:cool:
Nen 180gr Geschoss aus ner .30-06 ist nur wenig schneller, als z.B. nen 198gr Geschoss aus ner 8x57is. Wichtiger ist da der Geschossaufbau. Nen weiches TM aus wird aus beiden Kalibern ordentlich was kaputt machen.
 
Mitglied seit
21 Apr 2014
Beiträge
1.553
Gefällt mir
163
Jungs DURCHHALTEN, noch 7 mal schlafen dann gehts wieder los und wir können die Kaliberdiskusionen für 10 Monate beiseite legen :biggrin:
 
Mitglied seit
27 Sep 2013
Beiträge
1.911
Gefällt mir
330
Ach ja 7 Tage... wäre schön schön wenn ich mir nicht immer ne Woche urlaub nehmen müsste und 640km fahren, um zu meiner Jagdgelegenheit zu kommen. Daher kann ich auch über den ersten Mai hinaus gerne weiter diskutieren:biggrin:
 
Mitglied seit
26 Feb 2013
Beiträge
6.973
Gefällt mir
104
Königin des Waldes................:no:

reines Militärkaliber.....:-D

Waidmänner verwenden stets reinrassige Jagdkaliber z.B. .270 Winchester oder 7 x 6 4 von Meister Brenneke.
6,5x57 Mauser ist auch OKEY, aber 8mm x Weltkrieg II no chance

Bye R-M
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.833
Gefällt mir
2.426
[KLUGSCHEISSMODUS ON] Rasant meint eine gestreckte Flugbahn, nicht hohe Geschwindigkeit [/ KLUGSCHEISSMODUS OFF]
....und wie wird die gestreckete Flugbahn erreicht...??? Durch weniger Pulver...?? ...schwereres Geschoss etwa...??:no: ein Geschoss fällt immer ...egal wie weit es fliegt !!! ...Luftreibung , Erdanziehung, Reibung im Lauf .....etc. , deshalb auch die flache Parabel beim Flug...!!! Die wird nämlich vom Schützen erbracht, indem er die Laufmündung leicht nach oben hält ....!:shoot:
Daher gibt es auch die GEE,den Fleckschuß vor der GEE sowie den Hochschuß dazwischen....davor und dahinter habe ich in je unterschiedlicher Ausführung einen Tiefschuß...wobei dieser vor der Mündung ( Entf. 0/m ) maximal der Aufbauhöhe des ZF`s ( i.d.R. 3-5 cm), bis zur Optikmitte entspricht....
Da hatte ich schon einige Gespräche mit Jägern die mir verkaufen wollten , dass das Geschoß beim Schiessen einen Bogen fliegt....!:14:
Es fliegt immer von der Laufsele weg nach unten, und um diese Verlangsamung durch physikalische Parameter zu Minimieren, braucht es mehr Pulver,oder ein geringeres Geschoßgewicht , oder anderes Pulver, oder eine andere Form (statt TMR zb. KS ,o. VMJ, oder auch Boat-tail ), oder Führbänder und oder alles zusammen ....das Ganze dient nur dem einen Zweck Geschwindigkeit und Flugbahn zu Optimieren....!!
Ergo...merke ...geradere Flugbahn = höhere Geschwindigkeit bei ähnlicher Form und Gewicht ,....daher muß man auch bei jedem Laborierungswechsel das Gewehr neu einschiessen , bzw. den Trefferpunkt neu ermitteln...Grüße und WMH , Olli:cool:
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.430
Gefällt mir
1.275
....................

Es fliegt immer von der Laufsele weg nach unten, und um diese Verlangsamung durch physikalische Parameter zu Minimieren, braucht es mehr Pulver,oder ein geringeres Geschoßgewicht , oder anderes Pulver, oder eine andere Form (statt TMR zb. KS ,o. VMJ, oder auch Boat-tail ), oder Führbänder und oder alles zusammen ....
Im Gegensatz zu dem amerikanischen Murks .30-06 muss man aber bei der deutschen 8x57 die physikalischen Gesetze nicht so sklavisch anwenden.
Wenn ich Dr. Axel Stoll richtig verstanden habe, gibt es ja noch die freie Energie, mit der sich die Schwerkraft ganz gut beherrschen lässt (siehe Reichsflugscheiben). Dadurch kann jede beliebige Flugbahn unabhängig von der Geschwindigkeit eingehalten werden.

Muss man wissen....
 
Oben