Traditionelles und modernes zum Bockaufgang

Anzeige
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
242
Gefällt mir
140
#1
Aus zeitliche aktuellem Anlass und weil ich, wie vermutlich viele andere unter Euch Foristen auch, über den Planungen sitze, ein neues Thema in diesem Forum:

Wie plant Ihr den Aufgang der Bockjagd am ersten Mai zu gestalten und zu verbringen ?


Aus alter niedersächsischer Tradition meiner Kindheit in den 1970ger Jahren kenne ich noch den "danz op de deel" in Birken-geschmückten, ausgefegten Tennen der großen Niedersachsenhöfe bzw. um den Maibaum auf dem Dorf- oder Thingplatz herum. Dazu floss dann ein damals traditionelles und fast schon kultisches, maien-grün etikettiertes Bier aus Einbecker Brautradition in größeren Mengen. Für uns Kinder machte jemand heißen Kakao.
Wer von den jagdlich aktiven Teilnehmern dann ausgenüchtert das Morgengrauen erlebte, zog hinaus in die Brüche und Knicks...mit Drilling, BBF oder Postenflinten (viele alten Bauern hatte ihre alten Püsteriche vor der englischen Besatzung gerettet - uralten Hahnenflinten mit denen auf alles geschossen wurde, was in die Küche sollte oder in Feld und Flur "Ärger machte". Selbstverständlich auch ohne Jagdschein oder wenn die eigenen Flächen an irgendwelche reichen Hamburger verpachtet waren...

Einige Jäger verbanden das Praktische (morgens noch nicht nüchtern zu sein und auszuschlafen oder, viel besser, gleich zum Frühshoppen durchzustarten) mit dem Gesetzlichen (ich glaube der Bock ging damals in Niedersachsen erst NACH dem 1.Mai auf - 15. Mai ?) und deklarierten erst den Roten Bock zum jagdbaren Wild. Wobei wir die Diskussion zu letzterem bereits in jüngster Zeit in diesem Forum ausreichend geführt haben.

In meiner jetzigen Heimat in Bandenburg, veranstalten wir mit den Begehern einen Gruppen-Ansitz und anschließendes Streckelegen und gemütliches Beisammensein am Feuer, in maiengrüner Natur (bereits vorhanden) und unter, vom blauen, märkischen Himmel strahlender Maisonne (wird erhofft). Zum gemütlichen Teil sind dann die Frauen, soweit sie nicht selber jagdlich aktiv sind und mit ansitzen, dabei.

Dazu sind natürlich die Jagdgruppen der Nachbarreviere mit eingeladen und so wird das immer eine lustige und unterhaltsame Runde.
Und natürlich gibt es hier in der Mark auch in der Nacht zum 1. Mai ein traditionelles Maifeuer auf der Dorfwiese.

DSC0443.jpg
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.709
Gefällt mir
650
#2
Ich habe vor morgens raus zugehen, wer mit kommt wird sich am Samstag im Revier zeigen.

Habe ich bis jetzt meistens so gehalten, obwohl ich noch nie Erfolg am ersten Tag hatte.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
4.953
Gefällt mir
439
#3
Will ja keinen Bock schießen, aber die Jungjäger freuen sich wie die Schnitzel und sind schon ganz aufgeregt. Traditionell gibt es bei uns immer hinterher Weißwurstfrühstück für die "ganze Blasn".
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
2.645
Gefällt mir
64
#6
Bei uns hat es kein JJ geschafft 10 Winterfüchse zu erlegen! Deshalb gibt es auch keinen Bock frei..:bye:
oder vlt. einen Knopfer, ab keinesfalls über Lauscher :trophy:
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.709
Gefällt mir
650
#7
Jetzt schiesse ich nur Jährlinge. Mehrjährige Böcke dürfen bei mir rot werden.
 
Mitglied seit
16 Mrz 2011
Beiträge
1.028
Gefällt mir
63
#9
Ich gehe mit mein JJ raus dürfen alles erlegen was kommt,die freuen sich schon,danach gibt es Wildsauroster.:biggrin:und :cheers:

Gruß Seppel
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
2.645
Gefällt mir
64
#10
servus



lichterloh... zündel
:biggrin:
:cheers:
Eine Teilnahme am Jägerfrühstück ist doch auch was :biggrin:!
Und wenn man dann noch den Alten beim Jagdgeschichten erzählen zuhören darf, Jungjägerherz was willst Du mehr !

P.S. Leider habe ich auch keine 10 Füchs geschafft, deshalb darf ich auch erst ab 16. Mai ran.:cool:
 
Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
46
Gefällt mir
1
#11
Bei mit ist es schon fast Tradition, dass ich abends stundenlang nicht einschlafen kann voller Vorfreude und in der früh komm ich dann nicht aus den Federn! :lol:

Dann komme ich halt nur zum gemeinsamen Frühstück hinterher :razz::28:
 
Mitglied seit
22 Jun 2015
Beiträge
247
Gefällt mir
108
#12
In den vergangenen Jahren trafen wir uns alle zum Frühansitz. Später dann gemütliches Beisammensein mit Frühstück und je nach Dauer der Veranstaltung auch Mittagessen.

In diesem Jahr scheint es nicht zu funktionieren, da der bisherige Organisator im Krankenhaus liegt und kein anderer das Zepter in die Hand nimmt.
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
6.902
Gefällt mir
133
#13
Auch wir werden wieder traditionell morgens in 2 Revieren dem Maibock nachstellen. Zu diesem Event werden auch immer noch Freunde eingeladen. Danach wird an der Jagdhütte die, hoffentlich gute Strecke, verblasen. Sodann wird der Grill beheizt und diverse Leckereien gegrillt. Das kann durchaus auch den ganzen Tag dauern. Also ich freue mich.....:)
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
18.941
Gefällt mir
397
#15
Setzt voraus, dass wenigstens ein Knopfer erlegt wird ... :twisted:

:bye:

Joe
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben