Tragischer Unfall

Registriert
22 Nov 2015
Beiträge
2.641
So traurig und tragisch die Geschichte auch ist - ich habe sie heute morgen beim Frühstück für mich genutzt. Als einer meiner Söhne meinte, die haben doch nur falsche Pistolen beim Film.

"Egal wie sicher man ist, daß eine Waffe ungefährlich / ungeladen ist - man behandelt sie IMMER als geladen und gefährlich. Und man zielt NIE auf Personen, auch nicht unabsichtlich."

Meine Kinder haben das warum jetzt wieder sehr gut verstanden - genau wie mein Opa es mir immer wieder eingebleut hat.

Wobei mir natürlich auch klar ist, daß beim Filmdreh andere Regeln gelten.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.086
"Egal wie sicher man ist, daß eine Waffe ungefährlich / ungeladen ist - man behandelt sie IMMER als geladen und gefährlich. Und man zielt NIE auf Personen, auch nicht unabsichtlich."

Sehr sinnvoll im Film, da SOLL ja jemand "erschossen" werden
 
Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.219
Cooper Regel 1: All guns are always loaded.

All guns, auch so eine. Loaded, auch mit Platzpatronen, die können tödlich sein. Always, auch am Dreh.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: z/7
Registriert
9 Feb 2019
Beiträge
242
Bitteres Thema.
Leider Standart da drüben.
Bin schon sehr froh, dass hier nicht so locker mit Schusswaffen umgegangen wird!
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
1.827
Der verantwortliche für die Requisiten (hier Waffen) wird sicherlich gerade ebenfalls alles in Frage stellen was er je gemacht hat..super Scheiss Situation
 
Registriert
23 Mai 2009
Beiträge
5.303
Gibt es nicht Einstellungen, bei denen die Kamera den Schuss "von vorn" aufnimmt?
Oder werden dazu Spiegel verwendet?
Und hinter der Kamera sitzt die Kamerafrau.
Ich fürchte, dass hier die Regel, niemals auf Menschen zu zielen, geplant verletzt wurde.
 

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
2.203
Ich vermute jetzt mal als weiterer unbeschlagener in der Diskussion das die Cooper Regeln auf Filmsets keine große Geige spielen.
Es wird sich um einen Unfall gehandelt haben und irgendein, irgendwie gearteter Fremdkörper wird sich in den Lauf eingeschlichen haben.
Somit ist selbst mit den, bei vielen als ungefährlich, abgestempelten Platzpatronen noch erheblicher Schaden anzurichten.

Mein Mitgefühl gilt nicht nur den in Mitleidenschaft gezogenen sondern auch dem ``Schützen´´ das wir ein ziemlich beschissenes Gefühl sein wenn da plötzlich der falsche vom Stuhl fällt, dabei ist unerheblich ob es unverschuldet war oder nicht.

Wir haben aber ja den ein oder andern aus Film und Fernseh hier, vielleicht outet sich ja einer und klärt die Gemeinschaft auf wie sich so etwas bei Filmdrehs abspielt.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.959
Momentan stochern wir alle doch irgendwie im Nebel. Der Spiegel- Artikel bringt eigentlich ziemlich viel Input und ist halbwegs sachlich.
 
Registriert
3 Jul 2018
Beiträge
656
Ein schreckliches Ereignis. Ich wünsche dem Verletzten baldige Genesung und den Verbliebenen mein herzliches Beileid. Mögen alle die Stärke besitzen, diesen Unfall mit Gottes Hilfe zu verkraften.

Auch Alec Baldwin sollten unsere Gedanken gehören. Etwas schlimmeres kann einem praktisch nicht passieren. Jegliche Ironie und respektloser Sarkasmus sind unangebracht.
 
Registriert
24 Mai 2018
Beiträge
386
Ich verlinke jetzt Mal "OHNE WERTUNG" einen Artikel aus einem unserer online Medien. Immerhin werden da Aussagen über "Filmwaffen" getätigt. Ein Bild der getöteten Kamerafrau (R.I.P.) ist auch drin....
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
36
Zurzeit aktive Gäste
203
Besucher gesamt
239
Oben