Traktor überfährt Wildschweine

Registriert
29 Jan 2017
Beiträge
2.176
Leider sieht es so aus das die Menschen immer kaputter werden . Ein 85 Jähriger fängt ein Kitz und quält es daheim , einer fährt mit dem Traktor absichtlich Tiere Tot und und und ...
Den og Traktor Fahrer wünsche ich persönlich großes Leid am eigenen Leib .
Menschen die Tieren absichtlich leid zufügen sind in meinen Augen Arme Lutscher
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.573
Ist denn überhaupt schon klar, daß das so passiert ist wie der Anzeigende behauptet?

"Ein Traktorfahrer soll auf einem Maisfeld in der Nähe von Hagenow (Kreis Ludwigslust-Parchim) mehrere Wildschweine absichtlich überfahren haben."

Mutmaßung oder bewiesene Erkenntnis ?

Auf jeden Fall reißerisch.
 
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
4.630
"Ein Traktorfahrer soll auf einem Maisfeld in der Nähe von Hagenow (Kreis Ludwigslust-Parchim) mehrere Wildschweine absichtlich überfahren haben."

Mutmaßung oder bewiesene Erkenntnis ?

Auf jeden Fall reißerisch.
Das "soll" bezieht sich auf das "absichtlich" und steht deshalb da, weil man sich auf Zeugenaussagen Dritter beruft, deren Wahrnehmung man ja zwangsläufig nicht selbst hat - reißerisch ist das nicht, dazu müsste man eben genau dieses "soll" unterschlagen.
 
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
4.630
Der Rest vom Text tut dann freilich so, als wär das alles schon bewiesen und hier im Forum stimmt man fröhlich in denselben Kanon ein. Vllt, weil das ein Bauer und kein Jäger ist?
Der Text schildert, dass es überfahrenes Schwarzwild gibt, was Zeugen dazu gesagt haben und was Frau Thoms dazu sagt.
 
Registriert
8 Nov 2015
Beiträge
1.451
Der Rest vom Text tut dann freilich so, als wär das alles schon bewiesen und hier im Forum stimmt man fröhlich in denselben Kanon ein. Vllt, weil das ein Bauer und kein Jäger ist?
Stimmt doch nicht.
Schon auf Seite 1 zweifeln @Dauphin-Trapper , @Hauendes Schwein und ich an, ob das überhaupt so passiert sein kann, da ein Traktor-Gespann eher nicht flink genug ist um Schweine auf einem Acker zu "jagen" und zu überfahren.
Aber Irre gibt's genug. Sollte sich das tatsächlich so zugetragen haben, dann ist es gut dass es zur Anzeige gebracht wurde.
 
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
6.064
Durchaus vorstellbar
wenn die Sau vorher halb im Häcksler war ...
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
2.256
Das "soll" bezieht sich auf das "absichtlich" und steht deshalb da, weil man sich auf Zeugenaussagen Dritter beruft, deren Wahrnehmung man ja zwangsläufig nicht selbst hat - reißerisch ist das nicht, dazu müsste man eben genau dieses "soll" unterschlagen.
„Soll“ muss die Presse schreiben, da jeder als unschuldig gilt, solange das Gegenteil (rechtskräftige Verurteilung) bewiesen ist.
Deswegen heißt es in der Blaulichtpresse auch immer Tatverdächtiger oder mutmaßlicher Täter.

Wenn die Fakten durch zahlreiche Zeugenaussagen oder Videos auf dem Tisch liegen, habe ich auch nichts dagegen dass die Presse es als Fakt darstellt, wie sich der SV zugetragen hat.
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.573
Wenn 8 Wildschweine keinen Fluchtinstinkt haben und sich alle von einem Traktor auf einem Feld überfahren lassen, macht sich bei mir Skepsis breit. ASP, kollektiver Suizid ???

Es gibt im Netz diverse Filme aus dem Ausland, bei denen Schwarzwild vom SUV / Helikopter verfolgt und vom Beifahrer beschossen wird. Finde ich zum kotzen, zeigt aber die Mobilität von Schwarzwild.

Wenn die toten Schweine wieder auftaucht sind, wird man weitersehen. Wie lange das eventuelle Abnicken und Verladen von 8 Stück SW ( 30 - 50 Kilo ) dauert, kann jeder Jäger abschätzen. Zumindest wäre der Fußmarsch über geschätzte 250 Meter eines Zeugen schneller von statten gegangen.

Anscheinend wurde der 1. April in den September verlegt.

WS.jpg
 
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.405
Wahrscheinlich ist er aus Versehen in zunehmender Dämmerung über die Jagdstrecke gefahren. Ich tippe auf Sachbeschädigung
 
Registriert
31 Jan 2013
Beiträge
897
Ich weiß auch nix genaues, ähnlich wie ihr aber das der Landwirt die Sauen aufm Stoppel niederfährt ist doch heute fast der Klassiker. Davon habe ich die letzten Jahre mehrfach gehört. Allein bei mir im direkten Umkreis zweimal. Bei YouTube sah ich letztes Jahr ein Video wo ein Franzose die ganze rotte auf dem Stoppel verteilt begutachtet hat.

Bei mir 9 Frischlinge verteilt auf den ganzen senfschlag zerschreddert- tat ihm sehr leid ( um die 3000 Euro Strafe und die Öffentlichkeitsarbeit)
Der grösste landwirt bei mir im Revier Sprach gestern auch von Ungeziefer....wegen 20m2 Wiese.



Klar auf 30 m bis zum Wald schafft der Trecker das nicht aber bei ein paar hundert Meter kein Problem.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
17
Zurzeit aktive Gäste
115
Besucher gesamt
132
Oben