Transparenz bei den Preisen

Anzeige
Registriert
27 Aug 2012
Beiträge
843
Was Weißrussland angeht, vergleich mal die Abschusspreise...
Da fährst du gerne wieder nach Russland.
Wenn man den Wechselkurs Rubel/Euro sieht, dann die Preise in Russland besser, aber für den, der sein Gehalt in Rubel bekommt, heißt das , das sich die Preise in den letzten 10 Jahren verdreifacht haben.
Hatte immer mindestens 1/4 Elch in der Kühltruhe oder ausgelagert in andere und ein paar Rehe und mindestens eine Sau. Vorige Saison ein Reh und ne 1/2 Sau, ein Elch (ohne Trophäe) hätte mich zwischenzeitlich ca 1200 Euro gekostet .
Braucht man sich dann nicht mehr wundern, wenn wieder mehr gewildert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Feb 2002
Beiträge
2.880
das Internet versaut so manche Marge :)

Kann ich so nicht sagen!

Dazu 14,90 € Versand.

Oder auch fast umsonst:

 
Registriert
21 Feb 2006
Beiträge
4.436
Wenn man den Wechselkurs Rubel/Euro sieht, dann die Preise in Russland besser, aber für den, der sein Gehalt in Rubel bekommt, heißt das , das sich die Preise in den letzten 10 Jahren verdreifacht haben.
Hatte immer mindestens 1/4 Elch in der Kühltruhe oder ausgelagert in andere und ein paar Rehe und mindestens eine Sau. Vorige Saison ein Reh und ne 1/2 Sau, ein Elch (ohne Trophäe) hätte mich zwischenzeitlich ca 1200 Euro gekostet .
Braucht man sich dann nicht mehr wundern, wenn wieder mehr gewildert wird.

Da geht´s dir aber rein ums Fleisch, nicht?
Wenn es sich um einen Trophäenelch handelt, ist Weißrussland mehr als doppelt so teuer als es z. B. Russia Tours anbietet für den Ural.
 
Registriert
7 Mai 2002
Beiträge
2.239
Eben, ich bin gerne bereit für gute Leistung auch gutes Geld zu bezahlen, aber ich bin nicht bereit mich veralbern zu lassen.
So geht es mir auch...nach inzwischen deutlich über 30 Jagdreisen hat man einiges gesehen.....speziell 2 Veranstalter sind mir im Gedächtnis geblieben, die einen mittleren 4- stelligen Eurobetrag als Trinkgeld "als normal" betrachteten. Es gab die üblichen 100$ und damit war dieser Veranstalter gestorben
Schlimmer ist nur, wenn dann nach der Erlegung die HAnd aufgehalten wird und man noch einen vierstelligen Betrag für Trinkgeld, Wildbergung oder Vor-Präparation zahlen soll.
so ist es
 
Registriert
16 Nov 2008
Beiträge
130
Passt jetzt zwar nicht genau zu „Transparenz bei den Preisen“,
aber ich fühle mich bei den 2:1 Tagessätzen in Namibia verarscht.

Ich war mit meinem Sohn zusammen in Namibia. Vor Ort fragte ich den Farmer ob es ok ist wenn mein Sohn auch jagt.
Natürlich, kein Thema, aber wir müssen den 2:1 Tagessatz für Jäger bezahlen.

Hier mal Preise eines x-beliebigen Anbieters :
Tagessatz pro Jäger 230,00
Tagessatz pro Jäger bei 2:1 190,00
Nicht jagende Begleitperson / Ruhetag 105,00

Bei meinem konkreten Fall habe ich die Preise nicht mehr im Kopf, deshalb rechne ich mal mit diesen durch.

1. Jäger / Begleitperson
10 Tage 2300€ / 1050€ macht 3350€

2. 2 Jäger
10 Tage 1900€x2 macht 3800€


Ich habe dafür kein Verständnis. Wie kalkulieren die Ihre Preis? Das Fahrzeug wird dadurch nicht mehr beansprucht, es wird nicht weiter gefahren, es bleibt bei einem Berufsjäger....
Im Gegenteil, der Farmer hat dadurch nur Vorteile, es wird mehr erlegt...

Ich habe ihm dann gesagt , wir wechseln uns jeden Tag mit jagen ab:)
Hat er akzeptiert...
 
Registriert
13 Jun 2009
Beiträge
283
Passt jetzt zwar nicht genau zu „Transparenz bei den Preisen“,
aber ich fühle mich bei den 2:1 Tagessätzen in Namibia verarscht.

Ich war mit meinem Sohn zusammen in Namibia. Vor Ort fragte ich den Farmer ob es ok ist wenn mein Sohn auch jagt.
Natürlich, kein Thema, aber wir müssen den 2:1 Tagessatz für Jäger bezahlen.

Hier mal Preise eines x-beliebigen Anbieters :
Tagessatz pro Jäger 230,00
Tagessatz pro Jäger bei 2:1 190,00
Nicht jagende Begleitperson / Ruhetag 105,00

Bei meinem konkreten Fall habe ich die Preise nicht mehr im Kopf, deshalb rechne ich mal mit diesen durch.

1. Jäger / Begleitperson
10 Tage 2300€ / 1050€ macht 3350€

2. 2 Jäger
10 Tage 1900€x2 macht 3800€


Ich habe dafür kein Verständnis. Wie kalkulieren die Ihre Preis? Das Fahrzeug wird dadurch nicht mehr beansprucht, es wird nicht weiter gefahren, es bleibt bei einem Berufsjäger....
Im Gegenteil, der Farmer hat dadurch nur Vorteile, es wird mehr erlegt...

Ich habe ihm dann gesagt , wir wechseln uns jeden Tag mit jagen ab:)
Hat er akzeptiert...
Warum klärt mann die Kosten der Pirschführung nicht vorab zuhause vor der Anzahlung oder Buchung ab. Nachkobern vor Ort verdirbt die Stimmung des Veranstalters ganz bestimmt
 
Registriert
16 Nov 2008
Beiträge
130
Wieso sollte eine zweite Person nichts zahlen ? Sie bekommt ja etwas geboten.
Ich sage ja nicht sie soll nichts zahlen.

Aber es wird ja bei der 2ten Person teurer. Mit dem Betrag für Ruhetag ist Kost und Logis abgedeckt.

1. Jäger /Begleitperson 335€ - 210€ Kost und Logis = 125€Jagdwagen etc.

2. 2Jäger 380€ -210€= 170€ Jagdwagen etc.
 
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.098
Ich sage ja nicht sie soll nichts zahlen.

Aber es wird ja bei der 2ten Person teurer. Mit dem Betrag für Ruhetag ist Kost und Logis abgedeckt.

1. Jäger /Begleitperson 335€ - 210€ Kost und Logis = 125€Jagdwagen etc.

2. 2Jäger 380€ -210€= 170€ Jagdwagen etc.
Ein zweiter Jäger zahlt mehr wie eine Begleitperson. Das scheint mir bei Jagdreisen so üblich zu sein und ich finde es auch logisch. Ein Jäger bedeutet mehr Aufwand wie eine Begleitperson.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben