Trap oder Skeet?? Wer die Wahl hat...

Anzeige
Mitglied seit
16 Mai 2018
Beiträge
79
Gefällt mir
249
#16
Ich würde dir Skeet empfehlen, die Tauben haben immer die gleiche Richtung. Die Flugkurve kann sich jedoch doch verschiedene Faktoren wie Thermik und Wind verändern. Ansonsten ist Skeet nichts anderes als stupides Üben und verstehen.
Punkte wie unterschiedliche Hintergründe bei verschiedenen Schießständen lass ich beim Kurs mal außen vor.
Selbst wenn jemand den kompletten Vorgang vom richtigen Hinstellen, Ausrichten, Abrufen, Aufnehmen, Mitschwingen, Überholen, Abdrücken und Weiterschwingen fast vollkommen ignoriert sind fast jedem 5 Tauben sicher.
Stand 1 und 7 sollten mit ein bisschen Übung jedem gelingen.

Trap ist je nach Schießstand unterschiedlich, wird mit Turbulenzautomat geschossen ist es schwerer als wenn feste Maschinen im Bunker sind.
Trap setzt auch Geschwindigkeit voraus. Ich wage zu bezweifeln, dass ein Anfänger auf 30-40m mit dem zweiten Schuss noch die seitlich abstreichende Taube trifft.
Außerdem würde ich jedem Anfänger raten immer nur eine Patrone zu laden um erstschmal das Schießen zu lernen. Ich sehe es auf den Ständen immer wieder, dass trotz treffer beim ersten Schuss sofort noch der Zweite hinterher gejagt wird. Die meisten wissen beim Abdrücken garnicht das sie treffen. Genauso verhält es sich beim typischen Bumm, Bumm mit nichtmal 1 Sekunde dazwischen und die Taube segelt unbeschadet weiter.

Aber das wird ein versierter Ausbilder schon machen.
 
Mitglied seit
18 Apr 2016
Beiträge
455
Gefällt mir
233
#17
Vorallem wünsche ich mir für den Prüfling eine fachgerechte Anleitung, von jmd. der nicht nur Schiessen und treffen kann, sondern auch im Lehren geschult ist.
Und dann noch ausreichend Auswahl an geeigneten Flinten mit verschiedenen Schäftungen.
In unserem Kurs gab es genau 2, die für 35 Leute, vom 1,90m Mann bis zur 1,55 Frau reichen sollten.
Ist doch etwas mau.
 
Mitglied seit
2 Apr 2018
Beiträge
241
Gefällt mir
365
#18
Nicht so weit vor die Scheibe, egal welcher Stand! Einer bis zwei Scheibendurchmesser, das sind zehn bis zwanzig Zentimeter, reicht.
Wenn jmd. schon so gefestigt ist, dass er den ersten Schuss am Ende des Ersten Drittels der Flugbahn abgeben kann, mag das richtig sein. Der Anfänger tut gut daran die Flugbahn in Ruhe zu "lesen" mit der Flinte zu "überholen" und im Weiterschwingen den Schuss auszulösen, da braucht grade am Anfang seine Zeit.
Ich will mich aber auch nicht an cm-Angaben festbeissen, wichtig ist zu wissen je näher ich mich Stand 4 nähere, desto größer kann das Vorschwingmass werden.
 
Mitglied seit
17 Nov 2009
Beiträge
426
Gefällt mir
398
#19
Und dann noch ausreichend Auswahl an geeigneten Flinten mit verschiedenen Schäftungen.
In unserem Kurs gab es genau 2, die für 35 Leute, vom 1,90m Mann bis zur 1,55 Frau reichen sollten.
Ist doch etwas mau.
Und die passenden körperlichen Voraussetzungen. Rechtshänder und linkes Führauge, schon gibt es Probleme.
 
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
364
Gefällt mir
467
#20
Flinten Beretta gibt es in 6 Verschiedenen Längen...
Meine Ermittelte hat sogar eine höhenverstellbare Schaftbacke..
Skeet Lehrer hat International Skeet Wettkampf geschossen...
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.558
Gefällt mir
379
#21
Würde Skeet nehmen!
Bringt dir jagdlich auch mehr als Trap.
Noch dazu lernst du gleich Winkelschießen.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
1.980
Gefällt mir
2.594
#22
Beides ist eine Übungssache.

Nummer sicher wäre bei mir in der Prüfung die Wahl auf Trap.
 
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
438
Gefällt mir
390
#25
Ich habe die freie Wahl ob ich Trap oder Skeet bei der Prüfung schießen möchte.
Bis jetzt waren wir zum Kennenlernen auf der Anlage und durften ein paar Schuss abgeben! So 10-12 Skeet und ca 15 Trap...
Komisch war, alle Teilnehmer außer einem haben beim Skeet mehr getroffen als beim Trap.
Allerdings haben wir nur die ersten beiden Positionen neben dem Oberhaus aus geschossen, an kommende Scheiben vom Unterhaus..
Sowohl Skeet als auch Trap noch aus Voranschlag, also nicht in jagdlicher Erwartungshaltung...

Was nun?
Ich habe zwar noch 1 bis 2 Schießen bis ich mich entscheiden muss aber dann wird nur noch Trap oder Skeet geübt!
Erfahrungen?
Es geht nur um die Prüfung... danach werde ich so oder so noch weiter schießen..
Na ja, wenn Du beim Skeet nur die Tauben direkt an den Häusern schiessen musst , ist das natürlich einfacher. Das sind die Tauben, die man beim Skeet haben muss, weil alle folgenden Positionen schwerer sind zu treffen.
Eine Doublette von der Mitte aus wirst Du auch nach 1000 Schuss noch nicht sicher haben, da geht´s dann ganz anders zur Sache. Dagegen ist eine gerade oder nur leicht schräge Traptaube einfach.
Also ganz klar: Kommt darauf an!
 
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
304
Gefällt mir
55
#26
Geschmackssache. Ich persönlich würde Skeet bevorzugen, da dort immer ein par Tauben dabei sind, die extrem leicht zu beschießen sind und womit man die Prüfung eigentlich schon schaffen kann. Trap liegt mir einfach nicht, aber dass muss jeder für sich entscheiden.
 
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
364
Gefällt mir
467
#27
Habe mich für Skeet entschieden...
Komisch, POS. 2/3/6 liegen mir beim ankommenden Tauben.. sogar POS.5
1 und 7 nicht so!
Abgehende sollte man denke gehen gut, an er POS 1 nicht, POS 7 wieder...
Ist jetzt Halbzeit beim Schießen...

Bock 100m angestrichen ist kein Problem, immer min 40 Punkte..

Laufender Keiler war etwas witziges, von vorne...
Erstes Kennenlernen haben wir 3 Schuss bekommen!
SM12 mit Leica, im Voranschlag!
Eine 3 Richtung Teller, zwei 8er hinten...

Beim nächsten Schießen mit der gleichen Waffe aber der Rotpunkt war an..
Alle zu tief und zu weit vorn.. unter dem Haupt ... mal einer ins Gebrech...
Das ganze bei 2 Durchgängen..

Jetzt Rotpunkt aus gemacht, Vergrößerung 3,5fach und es wurde 10/9/9/8 ...

Sobald der Rotpunkt an ist sehe ich den Keiler nicht richtig, der Fokus meines Auge ist im Glas auf dem Rotpunkt!
Der Keiler wird unscharf, obwohl der Rotpunkt ganz runter gedreht ist und nur schwach leuchtet..
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.715
Gefällt mir
465
#28
mal böse:
Es geht doch nur darum mit ein wenig Stress mit 20 Schuss 3 Tauben zu treffen.... Schießen lernen muss man danach eh..
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
9.404
Gefällt mir
13.873
#30
Da mein Nachbar aktuell im Kurs ist, habe ich am Samstag morgen mal beim Übungsschießen des JJ Kurses zugesehen. Sie schießen Skeet, es werden alle Stände geschossen, aber keine Doubletten geworfen und 5 von 15 Tauben müssen getroffen werden. Sie hatten wohl vorher nur vom Hoch-und Niederhaus aus geschossen und das war ja sooo einfach, Nun auf die quer streichenden Tauben war es mit sooo einfach schnell vorbei. Nun denn 5 von 15 ist kein Hexenwerk, aber treffen muss man sie trotzdem erstmal.:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben