Treffen in Nordbayern

Anzeige
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
1.558
Gefällt mir
199
#91
Ich muss mich auch noch bei Colchicus bedanken.
Zugegebenermaßen war ich immer sehr skeptisch, wenn ich von irgendwelchen Niederwildmaßnahmen im Fichtelgebirge oder auch im Oberpfälzer Wald (Rebhunhprojekt Tännesberg, (https://www.taennesberg.de/naturvielfalttaennesberg/naturvielfaltprojekte/#c419) gehört habe. Aber colchicus beweißt eindrücklich, dass auch in Revieren mit um die 600 m Meereshöhe und vergleichsweise strengen Wintern erfolgreiche Niederwildhege möglich ist.
Ebenso interessant, dass man Rotwild und Forstwirtschaft unter einen Hut bringen kann.
(Leider schlägt hier bei uns nach dem Wolf jetzt auch der amerikanische Riesenleberegel massivst zu.)

Weil's so schön war habe ich mir das gestern nochmal aus der Luft betrachtet.
Hier an diesem Moorsee auf der Kladska entstand das Gruppenfoto, hat ElCarachos Hund ein Moorbad genommen und Hirsch und Birkhahn sich zu Wort gemeldet.
Kladska.jpg

Und dieser Charakterkopf aus der Landesjagdschule muss sein:
Alttier_1.jpg

Viele Grüße und bis zu nächsten Mal
 
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
1.558
Gefällt mir
199
#94
Jetzt sag bloß Du bist am Sonntag gleich mal rübergeflogen?
Ja, hab ich gemacht, solange die Erinnerung noch frisch ist.
Wenn ich nicht corona-bedingt vorläufig nur allein fliegen dürfte, dann hätte ich Dich schon eingeladen.
Aber in zwei Wochen sollte das auch vom Tisch sein. Dann machen wir Luftaufnahmen vom goldenen Oktober.

Viele Grüße
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.006
Gefällt mir
18.089
#95
Haben wir gerade noch hinbekommen, ab morgen wollen sie die Grenze wieder dicht machen, dieses mal gehts von Deutschland aus. :(:(:(
Hirschbrunft fällt aus.:cry: :sad:
 
Mitglied seit
25 Dez 2008
Beiträge
2.122
Gefällt mir
414
#96
Haben wir gerade noch hinbekommen, ab morgen wollen sie die Grenze wieder dicht machen, dieses mal gehts von Deutschland aus. :(:(:(
Hirschbrunft fällt aus.:cry: :sad:
"Keine Panik! Die Situation an der Grenze ändert sich nicht." Den Satz wiederholt Richard Brunner, Geschäftsstellenleiter der IHK Cham, vorsichtshalber gleich ein zweites Mal. Er führt an diesem Dienstag ein Telefonat nach dem anderen. (Quelle: Chamer Zeitung)
Ich hoffe es für dich, dass sie offen bleibt und du weiterhin ins tschechische fahren darfst, ist ja deine zweite Heimat geworden! (y);)
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.006
Gefällt mir
18.089
#97
Guten Morgen, na dann hoffen wir mal....Angeblich soll heute darüber beraten werden.....:unsure:
Es ist klar, für die Firmen wieder eine Katastrofe der ganze Zirkus mit den Pendlern, Übernachtungen, und und und..Denke der LKR. hat alleine 15.000
Ich will ja nicht in die Disco....
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.006
Gefällt mir
18.089
#98
Nachdem es wenige Tage nach unserem Treffen nicht gut für die weitere Jagd in CZ ausgesehen hat, kann ich inzwischen wieder regelmäßig fahren. Die Grenzkontrollen durch den Bundesgrenzschutz beziehen sich mehr auf die Einhaltung der Coronavorschriften und sind die letzten drei Mal sehr freundlich abgelaufen (will es nicht verschreien, klopf drei Mal auf Holz). Warum kann ich mir denken, verrate es aber hier nicht;).

Ich darf 48 Stunden in CZ bleiben, so lange bleib ich aber nicht sitzen. Wenn jemand in Jagdklamotten anreist, dann sagte der Beamte er weiß dass man nur zur Jagd dort war. Anders wenn ein großer Koffer im Auto ist. Es ist für diese Reisenenden auch eine Coronateststelle eingerichtet.

Nachdem trotz der Erlegung des Waschbären an der Saukirrung die Sauen in derselben Nacht trotzdem da waren, weicht die Skepsis meines Jagdfreudes. Ich war ja direkt an der Kirrung und habe den Bären geholt, einen Tag später stand die Rotte schon wieder um 20 Uhr an der Kirrung.
Nachdem ich auf dem Sitzkissen von @ElCaracho nicht allzu lange gesessen war, kamen 3 Sikas:
Alttier und Kalb, sowie ein geringer ungerader Elfer. Tier und Kalb standen immer spitz. Nach dem Schuss auf den Elfer blieben sie stehen und ich hätte leicht das Kalb noch erlegen können. Leider nur eine Wildmarke bekommen, kein Handyempfang in dem Loch da unten. So musste ich die beiden ziehen lassen. Aufbrochen mit dem WildundHundMesser von @Westwood nachdem mein anderes Messer wieder mal wie ein neuer Hammer geschnitten hat. Zum Rotwein vom @prinzengesicht hat es nachts nicht mehr gereicht. Er wird sich aber auch mit der Zwiebelmarmelade von @äsungsfläche zum Grillen gut vertragen. Daher ausnahmsweise mal wieder ein Erlegungsbild. IMG_3194.JPG
Wenn am alten Forsthaus nur Haselnuss wachsen, kann ich auch nix dafür...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben