Trockenheit und Wild

Anzeige
Registriert
28 Sep 2011
Beiträge
618
In unserem Revier auf der Schwäbischen Alb, gibt es keinen Bach und keinerlei Wasserstellen, wo das Wild Wasser schöpfen könnte.
Normalerweise haben wir Sauen im Revier, aber seit Wochen ist nichts mehr von den Sauen zu sehen. Vermutlich sind sie in Gegenden mit Wasservorkommen abgewandert. Wildsauen brauchen ja die Möglichkeiten zum Suhlen und zum Wasser schöpfen.
Normalerweise nimmt das Wild über die Äsung genügend Flüssigkeit auf, aber auch die Gräser sind ziemlich vertrocknet. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Wild unter dem Wassermangel leidet und wir denken darüber nach, Tränken im Revier zu verteilen.
Wir sind uns nur nicht sicher, ob die Tränken auch angenommen werden.
Stellt hier jemand Tränken auf und wie ist die Erfahrung damit?
 
Registriert
22 Mai 2019
Beiträge
393
Habt Ihr Suhlen? Dort ist der Boden für gewöhnlich so verdichtet, dass Wasser ein paar Tage stehen bleibt. Wir haben eine Quelle im Revier, an der sich leicht ein IBC Container der auf nem Hänger steht befüllen. Damit drehen wir einmal pro Woche eine Revierrunde. Die Schweine fühlen sich sauwohl.
 
Registriert
28 Sep 2011
Beiträge
618
Nein, Suhlen haben wir nicht, abgesehen von Fahrspuren in denen sich mal Regenwasser sammelt und die dann auch von Sauen angenommen werden. Der poröse Kalkstein der Alb hält leider kein Wasser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Mrz 2018
Beiträge
362
Eine etwas aus dem Ruder gelaufene Harvesterspur sollte das Wasser auch etwas halten, da der Boden dort verdichtet ist. Voraussetzung ist natürlich ein gewisser Ton- oder Schluffanteil im Boden.
Vom Niederwild (z.B. Fasan) ist bekannt, dass dieses Tränken annimmt.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil
 
Registriert
11 Feb 2018
Beiträge
1.167
wir haben mehrere Suhlen teils mit Salz lecke.
und 2 derzeit noch leicht Wasser führende Bäche mit viel Sumpf und krautigem Bewuchs.

absolut tote Hose dennoch.

Sauen waren etwa bis Anfang Mitte Juli in den damals Milchreifen Getreidefeldern drin.
ausschließlich im Weizen und Cerialis, Roggen Gerste usw wurde komplett verschmäht.

nach der Milchreife waren sie wieder weg.
selbst die 2 bis 3 derzeit noch rel. Grünen Wiesen mit gewürm drin- Null Komma nix.

Rehe springen genug Rum, die decken auch ihr Wasser durch Nahrung/Tau und kommen ab und an an die Wasserflächen.

keine Ahnung, wo die Schweine sind, evtl Trockenstarre im Boden oder in Maisfeldern woanders..🤔
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
9.140
Die momentane Trockenheit ist krass: bei uns gibts kein stehendes Wasser mehr, kleine Quellen und Bäche sind komplett trocken, noch wasserführende Bäche sehr niedrig. Diese seit Wochen anhaltende Witterung sorgt sicher auch für physischen Stress bei Wildtieren.
Dennoch bin ich der Meinung, dass Wild kein Vieh ist und künstliche Tränken nicht angenommen werden.
Rehwild schöpft sowieso quasi nicht.

Wer für Rot und Schwarzwild Suhlen nass halten kann, hilft sicherlich.
Ich kenne BufoBetriebe, die so verfahren.
 
Registriert
22 Nov 2015
Beiträge
2.768
Wir haben eine Wanne neben den Gartenzaun, wo mein handaufgezogenes Reh aus 2020 regelmäßig zum schöpfen vorbei kommt. Jetzt sehe ich regelmäßig am frühen Morgen auch andere Rehe, die das nutzen.

In der eingezäunten Weide der Enten von meinem Sohn befindet sich ein kleiner Teich - auch hier haben wir nun regelmäßig Besuch von Fasanen, für die der Zaun kein Hindernis darstellt.

Der nächste Bach ist Luftlinie ca. 500 Meter entfernt und führt eigentlich noch genügend Wasser. Aber das Wild nutzt offenbar jede sich bietende Gelegenheit in der Nähe.
 
Registriert
24 Sep 2017
Beiträge
924
Das Rehe nicht schöpfen ist auch eine Mär, die sich offenbar nicht ausrotten lässt. Da wir schon seit einigen Jahren mit sehr sehr trockenen Sommern kämpfen, haben wir begonnen in den Waldbereichen wo kein Wasser ist, Tränken anzulegen. IBC Container geteilt und die Hälften kpl. eingegraben. Wasser rein und ein paar große Steine, damit sich Kleingetier wieder aus dem Naß befreien kann. Die Tränken wurden angenommen, wie die dort plazierten WBKs zeigten. Und auch die nichtschöpfenden Rehe waren an den Tränken...
Allerdings mache ich das nur in den absoluten Waldkerngebieten. Dort wo Äcker um den Wald liegen, wird hierzulande beregnet. Da steht dann immer Wasser auf den Wegen und in den Maisschlägen.
 
Registriert
31 Aug 2009
Beiträge
6.952
Die momentane Trockenheit ist krass: bei uns gibts kein stehendes Wasser mehr, kleine Quellen und Bäche sind komplett trocken, noch wasserführende Bäche sehr niedrig. Diese seit Wochen anhaltende Witterung sorgt sicher auch für physischen Stress bei Wildtieren.
Dennoch bin ich der Meinung, dass Wild kein Vieh ist und künstliche Tränken nicht angenommen werden.
Rehwild schöpft sowieso quasi nicht.

Wer für Rot und Schwarzwild Suhlen nass halten kann, hilft sicherlich.
Ich kenne BufoBetriebe, die so verfahren.
Die Münsterländer Rehe halten sich nicht an diese Weisheit und schöpfen regelmäßig an unseren Fasanentränken.
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
2.744
Unsere Rehe kommen auch sehr an die Suhle zum schöpfen. Wir fahren aktuell regelmäßig Wasser rein. Hatte letzte Woche am frühen Nachmittag zwei kapitale Hirsche da. Ist schon ein toller Anblick.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
9.140
...tja..dann ists wohl so...und bei uns wohl noch nicht trocken genug und die Rehwild- Monografien müssen komplett neu geschrieben werden.
"Meine" Rehe wechseln durch einen Bach ohne überhaupt nur das Haupt zu senken....
Macht doch mal ein schönes Bild von Rehen an der Tränke...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
2.744
...tja..dann ists wohl so...und bei uns wohl noch nicht trocken genug und die Rehwild- Monografien müssen komplett neu geschrieben werden.
"Meine" Rehe wechseln durch einen Bach ohne überhaupt nur das Haupt zu senken....
Macht doch mal ein schönes Bild von Rehen an der Tränke...

An der Suhle sind die Rehe sehr regelmäßig. Vermutlich schnuppern die nur, kann ja nicht sein, dass die da schöpfen 🤪
 

Anhänge

  • 6E6685BA-6FEE-4661-AD09-B4C5A1FCA527.jpeg
    6E6685BA-6FEE-4661-AD09-B4C5A1FCA527.jpeg
    219,1 KB · Aufrufe: 152
  • 64E45863-C34C-4ADA-838E-9BEAA1E1DAD4.jpeg
    64E45863-C34C-4ADA-838E-9BEAA1E1DAD4.jpeg
    127,5 KB · Aufrufe: 139
  • F3C70D6A-1F82-4C73-A37D-654D40BBE7EB.jpeg
    F3C70D6A-1F82-4C73-A37D-654D40BBE7EB.jpeg
    118,5 KB · Aufrufe: 147
  • 453C9C94-6EEC-400F-88DE-3BE97A9ECD06.jpeg
    453C9C94-6EEC-400F-88DE-3BE97A9ECD06.jpeg
    220,6 KB · Aufrufe: 149
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
4
Zurzeit aktive Gäste
93
Besucher gesamt
97
Oben