Trocknung und/oder Heizung für Waffenschrank?

Registriert
1 Jan 2010
Beiträge
956
Ich habe nach Messung ca. 70% Luftfeuchtigkeit im Waffenschrank.
Eine Knarre setzt schnell Rost an und daher die Frage ob es Sinn macht einen Trockner und/oder eine Heizung einzubauen? Gibt es geeignete Geräte?

Reis Säckchen oder Beutel oder ähnliches wird nicht helfen. Hab ich schon drin, bringt so gut wie nix.
 
Registriert
20 Mrz 2019
Beiträge
41
Unter der Annahme, dass außerhalb des Schrankes eine andere Luftfeuchtigkeit vorliegt, würde ich mit einen Lüfter experimentieren. Vielleicht besteht die Chance die Luft über eine vorhandene Bohrung „abzublasen“.

Alternativ kann ich mir den Einsatz von VCI Folie gut vorstellen. Damit werden Maschinen für den Überseetransport verpackt.
 
Registriert
11 Dez 2010
Beiträge
1.826
Gegenfrage:
Wo steht dein Schrank? Garage, Schuppen oder Nebengebäude?
70% ist heftig, sollte es im Haus / Wohnung sein würde ich mir eher Gedanken um den schimmel machen den du ständig einatmest, aber evtl. noch nicht siehst.

Abhilfe außerhalb der Wohnstätte bringt Türdichtband an der Tresortür bzw. am Anschlag und ein Trockenbeutel. Mir fällt gerade der Name nicht ein. Er ist Gelb und kann im Backofen regeneriert werden.

Ahh Nachtrag. Hab ihn gefunden.

https://www.amazon.de/250gr-Beutel-...t=&hvlocphy=9042468&hvtargid=pla-833954498834
 
Registriert
1 Jan 2010
Beiträge
956
Steht im Flur, auch 70%. Ist ´ne alte Bude, die anderen Räume sind bei 50% Luftfeuchtigkeit.
Umstellen geht nicht, höchstens ein neuer Schrank und dann woanders hin. Will ich aber eigentlich auch nicht denn der Standort ist praktisch.
Neue Bude bauen darf ich nicht, das Bauamt verweigert bis jetzt die Genehmigung.
 
Registriert
11 Dez 2010
Beiträge
1.826
Steht im Flur, auch 70%. Ist ´ne alte Bude, die anderen Räume sind bei 50% Luftfeuchtigkeit.
Umstellen geht nicht, höchstens ein neuer Schrank und dann woanders hin. Will ich aber eigentlich auch nicht denn der Standort ist praktisch.
Neue Bude bauen darf ich nicht, das Bauamt verweigert bis jetzt die Genehmigung.

Probiers mal mit dem Dichtband und den Säckchen, sollte schon einiges bringen. Gang heizen wenn möglich!? Evtl. noch außen die Waffen mit Lupos Waffenfett behandeln, ist Top das Zeug.
 
Registriert
30 Okt 2018
Beiträge
435
Der Waffenschrank ist, da aus Stahlblech, luftdicht - bis auf Fugen, Löcher, Spalte, etc. Eine 70%ige relative Luftfeuchte kann nicht von innen, sondern immer nur von außen kommen. Also herrscht außerhalb des Waffenschranks eine beträchtliche relative Luftfeuchte.

Diese Luftfeuchte kann, wie bereits zuvor beschrieben, die Bausubstanz durch Schimmelbildung beschädigen sowie die Gesundheit von Mensch und Tier gefährden.

Unter den Schimmelpilzen gibt es einige, deren pathogenes Potenzial durch ihr Wachstumsoptimum in der Nähe der menschlichen Körpertemperatur bedenklich ist. Unschöne Erkrankungen und Belastungen durch Mykotoxine können die Folgen sein. Auch Lungen- und Hauterkrankungen können folgen.

Daher wäre zuerst das Finden der Ursachen und Quellen für die hohe relative Luftfeuchte der erste Schritt. So ist die Frage nach Bauweise und Zustand des Gebäudes berechtigt.

Ein generelles Problem mit feuchten Kellern hat man eher im Sommer, wenn warme, feuchte Außenluft im Keller kondensiert. Im Winter ist die Außenluft relativ trocken und gut zum Lüften geeignet. Leider verliert man dabei auch viel Energie.

Ich denke, wir brauchen noch etwas Input über Gebäude und Raum.
 
Registriert
22 Aug 2012
Beiträge
937
Eine normale Glühbirne ist eine Heizung mit 98% Wirkungsgrad. 40w reicht.
Ansonsten kann man Trocknungsmittel (Silicagel) im 5kg Eimer Kaufen. 1 kg ab in die Socke und reinhängen-> Abdichten. Regenerieren wenn voll.

ansonsten geht noch einer dieser chemischen Badtrockner. Braucht aber Platz. Bei mit hat der damals ca 1 Jahr gehalten.
 

JBB

Registriert
23 Jan 2014
Beiträge
2.649
Hab nen Entfeuchter, elektrisch, im Keller und schalte den hin und wieder an, wennes zu viel wird. Braucht 350W und läuft nicht so oft, tut aber gut. Hatte auch andere Lösungen überlegt, aber Kostenmässig war die Version nicht zu toppen.
 
Registriert
22 Jan 2013
Beiträge
1.170
Wenn du jetzt im Winter schon 70% hast, dürfte das im Sommer noch mehr sein.
Elektrischer Entfeuchterin in den Flur stellen, macht zwar Geräusche, hilft aber.
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
1.092
Zieht sowas im Schrank nicht noch zusätzlich von außen Feuchtigkeit in den Schrank rein?

Oder ist das zu vernachlässigen?
 
Registriert
3 Jul 2013
Beiträge
263
Hab nen Entfeuchter, elektrisch, im Keller und schalte den hin und wieder an, wennes zu viel wird. Braucht 350W und läuft nicht so oft, tut aber gut. Hatte auch andere Lösungen überlegt, aber Kostenmässig war die Version nicht zu toppen.
Wenn du jetzt im Winter schon 70% hast, dürfte das im Sommer noch mehr sein.
Elektrischer Entfeuchterin in den Flur stellen, macht zwar Geräusche, hilft aber.
(y)(y)(y)
Bei uns genauso...im Sommer läuft öfter der elektrische Trockner (gibt s mit "Automatikdauerfunktion").
Mit "Trocknerkissen" auf Ton- bzw. Silicabasis KEINE Chance.

:rolleyes:Für den Winter sind wir dagegen jetzt auf der Suche nach einem "BEfeuchter"!:rolleyes:
 
Registriert
30 Jul 2019
Beiträge
3.424
Mit Rigips und Silikon einen kleinen und dichten Schrank um den Schrank bauen. Da was auch immer zum Heizen reinstellen. Eventuell langt ja schon was ganz Banales wie ein gegen Umfallen gesichertes Grablicht. Durch den Metalldeckel gibt das ordentlich Wärme ab.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
148
Zurzeit aktive Gäste
542
Besucher gesamt
690
Oben