Tschenderei

Anzeige
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
3.380
die Jägerinnen, die ich kenne haben mit dem Waidmannsheil ganz genau NULL Problem. Nehmen dieses gerne entgegen und geben dieses auch gerne so zurück.
Sollte mal jemand zu uns kommen und diese Jägerinnen als "Mädels" titulieren bzw. ansprechen, könnte ich mir bei der ein oder anderen schon eine entsprechend harsche Reaktion vorstellen.
Falls mir irgendwann / irgendwo mal eine Jägerin sagt, sie möchte gegendert werden, werde ich das aus Respekt vor ihrer Person vermutlich machen. Kommt halt drauf an wie es rübergebracht wird.
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
8.110
Oh, vielen Dank für deine freundliche Empfehlung.
Werde erst mal 85, dann denkst du möglicherweise anders, falls du dich überhaupt noch daran erinnern kannst.

@Sir Henry

das eine hat mit dem anderen wenig zu tun und es ist ansonsten kein Verdienst an sich, 85 Jahre zu sein.

Wenn du nun aber von jagdlichen Empfehlungen und Diskussionen zu einer Empfehlung oder auch Diskussion des Genderns der jagdlichen Sprache kommst, möchte ich deutlich machen, dass mir deine jagdlichen Außenspiegel lieber waren ;)

Ich mühe mich ansonsten, alle Menschen gleich zu behandeln und ihnen grundsätzlich auf Augenhöhe zu begegnen, die alberne Vergewaltigung der deutschen Sprache und die ggf. gewünschten Überlegungen dazu gehören nicht zu meinen Tugenden.


grosso
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
@Sir Henry

das eine hat mit dem anderen wenig zu tun und es ist ansonsten kein Verdienst an sich, 85 Jahre zu sein.
Das ist auch kein Verdienst, sondern eine Abfolge günstiger Umstände, die für mich in einer überschaubaren Restlaufzeit ihr Ende finden werden. Lange genug gejagt und für das Jagdwesen gearbeitet zu haben, macht das durchaus einen Unterschied zu einer "Treunadel" für 50 oder 60 jährige Mitgliedschaft zui was oder wem auch immer.
Wenn du nun aber von jagdlichen Empfehlungen und Diskussionen zu einer Empfehlung oder auch Diskussion des Genderns der jagdlichen Sprache kommst, möchte ich deutlich machen, dass mir deine jagdlichen Außenspiegel lieber waren ;)
ob wem was lieber ist oder nicht, war noch nie meine Erwartung
Ich mühe mich ansonsten, alle Menschen gleich zu behandeln und ihnen grundsätzlich auf Augenhöhe zu begegnen, die alberne Vergewaltigung der deutschen Sprache und die ggf. gewünschten Überlegungen dazu gehören nicht zu meinen Tugenden.
Meine kritische Ansicht zum gendern habe ich deutlich gemacht, wobei die sich jagdlich einer Weise umsetzen und anwenden lässt, um sich gegenüber jedem auf Augenhöhe auf Augenhöhe begegnen zu können und das ohne sich zu "verbiegen"
S.H.
 

kr1

Registriert
15 Feb 2011
Beiträge
980
In der französischen Sprache, wo es auch männliche und weibliche Formen der Substantive gibt, wird nicht gegendert. Das deutsche Gendern ist also mal wieder die übliche Vasallenhaltung feiger Opportunisten. Kulturverhunzung ficht die Genderisten nicht an, da sie meist viel "multi" aber 0 Kulti haben. Hier eine Reaktion eines Mitbürgers an dem man sich ein Beispiel nehmen sollte:
https://www.bild.de/news/inland/new...dianerinnen-genannt-werden-80379710.bild.html
 
Registriert
11 Aug 2012
Beiträge
3.356
Allein schon die Überlegungen zu diesem Thema (selbst auch mit dem Ergebnis der Ablehnung) zeigen ganz deutlich, dass hier erfolgreich eine Agenda in die Köpfe hineingepflanzt wurde.

Ansonsten hat Cast hier mal Recht:
Ein rastloser Geist, der nichts zu basteln hat, fremdelt mit dieser doch ungewohnten Lücke. Hoffentlich gibt sich das, ich würde es ihm wünschen!
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
111
Zurzeit aktive Gäste
384
Besucher gesamt
495
Oben