TV Tipp ARD "Rabiat: Auf der Jagd" Mo, 21.10.19 | 22:45 Uhr

Anzeige
Mitglied seit
7 Dez 2010
Beiträge
347
Gefällt mir
428
#16
Servus!
„Von der Jagd als Freizeitbeschäftigung hält Junglas zwar nicht mehr viel.“...
...Mark Junglas... ...Berufsjäger mit eigener Metzgerei...
Man hört oft von Menschen, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen. Umgekehrt scheint das eher nie vorzukommen. Könnte eine Erklärung für die Aussage sein...
Oder wie ein Freund immer sagt: „ Berufsjäger sein ist Schei$$e, haben musst du einen!“

Gruß & WH
ANS
 
Mitglied seit
10 Okt 2018
Beiträge
35
Gefällt mir
54
#17
Seit wann berichten die GEZ-Raubritter-Medien wie ARD und ZDF faktenbasiert und neutral? Den TV habe ich schon seit 2014/15 abgeschafft, kann mir aber gut vorstellen, dass der Beitrag einer Intention entsprechen wird, die mit Begriffen und Forderungen auskommt, wie Freizeitjäger, Lustmörder, Waffennarren, Jagd nicht mehr zeitgemäß und sollte verboten werden etc. Das ganze wird dann noch durch Aussagen von grün-verstrahlten Künstlern wie Hannes Jaenicke u.a. sekundiert. So oder ähnlich wird es laufen und wir alle finanzieren diese Propaganda mit den Zwangsgebühren.
Dann empfehle ich Ihnen mal den Film "Auf der Jagd - wem gehört die Natur" - der ist sehr ausgewogen und daran waren auch die Propagandasender ZDF und arte beteiligt. https://wildundhund.de/wem-gehoert-die-natur-interview-mit-alice-agneskirchner/

Sicher kann man über die Qualität mancher Sendungen streiten und einiges ist auch einfach nur schlecht was die öffentlichen Sender machen. Aber mit Ihrer pauschalen haudrauf Kritik machen sie es sich sehr einfach: Wenn Sie seit nun bald sechs Jahren kein öffentliche Sender schauen, die wenn man alle zusammennimmt von ARD, ZDF, NDR, WDR, arte, 3sat etc. und die ganzen Radiosender, die ja jeden Tag tausende Minuten Fernsehen und Radio machen, und Sie NICHTS davon sehen oder hören, frage ich mich schon wie Sie in der Position sind die Qualität von Sendungen zu beurteilen die Sie nach eigener Aussage gar nicht sehen. Aber seis drum.

Da ich Ihre grundsätzliche Ablehnung nicht teile möchte ich der Ausgewogenheit halber eine Replik äußern:
Ich sehe auch manche Sendungen in ARD, ZDF & Co. inhaltlich kritisch - und ich nutze auch nur ausgewählte Sendungen in deren Mediatheken weil mich vieles nicht interessiert was die senden - aber ich bin sehr froh in einem Land zu Leben in dem es einen öffentlichen Rundfunk gibt als Teil der demokratischen Meinungsbildung mit Nachrichten, Reportagen, Dokus, Sport etc., auch investigativem Journalismus, ähnlich wie in anderen europäischen Ländern wie Großbritannien, Finnland etc.- und nicht in einem Land zu leben wie USA wo kommerzielle TV-Sender wie Fox den Ton angeben oder Ländern mit nahezu gleichgeschalteten Medien wie Russland oder noch schlimmer Deutschland vor 45. DAS ist Propaganda. Insofern bin ich zwar kein Fan der GEZ aber Demokratie gibts eben nicht geschenkt.
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.852
Gefällt mir
1.406
#23
Seit wann berichten die GEZ-Raubritter-Medien wie ARD und ZDF faktenbasiert und neutral? Den TV habe ich schon seit 2014/15 abgeschafft, kann mir aber gut vorstellen, dass der Beitrag einer Intention entsprechen wird, die mit Begriffen und Forderungen auskommt, wie Freizeitjäger, Lustmörder, Waffennarren, Jagd nicht mehr zeitgemäß und sollte verboten werden etc. Das ganze wird dann noch durch Aussagen von grün-verstrahlten Künstlern wie Hannes Jaenicke u.a. sekundiert. So oder ähnlich wird es laufen und wir alle finanzieren diese Propaganda mit den Zwangsgebühren.
Das kann man erst sagen, wenn man den Bericht gesehen hat. Ich werde mir den Beitrag auf jeden Fall anschauen. Mal sehen wie die Jagd hingestellt wird:unsure:
MfG.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
4.530
Gefällt mir
2.539
#27
Oh, warum halt mir nicht mal ein Reporter ein Mikro unter die Nase (egal ob zum Thema Jagd oder der aktuellen Tagespolitik)...:cautious::LOL:
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
476
Gefällt mir
980
#29
DMAX ist ja echtes Qualitätsfernsehen! :ROFLMAO:

Die bekommem nicht einmal den Unterschied zwischen Kotflügel und Fender auf die Kette. Beweis: Die dieversen Formate rund um Motorrad- und Autobastler.
DMAX ist neutrales Unterhaltungsfernsehen. Ohne Gutmenschen Zeigefinger, Schönfärberei oder Moralkeule.
Ich will, wenn ich denn die Glotze anmache, nicht permanent für dumm verkauft werden, sondern einfach nur unterhalten bis zum Einschlafen.
Ein Bild zur Lage der Nation kann ich mir, ob ich will oder nicht, täglich stundenlang auf der Arbeit machen, dazu brauch ich keine linientreuen, steuerfinanzierten, überbezahlten Intendanten, der versucht mir das Gegenteil vom selbst Erlebten beizubiegen.
Aber das ist jetzt echt offtopic und ich hör auch gleich wieder auf damit.
Gruss an die Mods 😉
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben