Überfälle auf Autobahn A10 in Österreich

Anzeige
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
3.840
Gefällt mir
82
#2
Das sind genau genommen keine Raubüberfälle sondern Trickdiebstähle mit vorangegangener Sachbeschädigung.

Muttis Handtasche liegt ja voraussagbar immer vor dem rechten Beifahrersitz.
Einer lenkt beim "Helfen" beide hinten ab, ein anderer schleicht herbei, öffnet leise die (Bei)fahrertür und greift nach der Tasche.

Alte Masche aus Südfrankreich und Nordspanien (bes. AP7 um Barcelona)
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
12.448
Gefällt mir
131
#3
Das sind genau genommen keine Raubüberfälle sondern Trickdiebstähle mit vorangegangener Sachbeschädigung.

Muttis Handtasche liegt ja voraussagbar immer vor dem rechten Beifahrersitz.
Einer lenkt beim "Helfen" beide hinten ab, ein anderer schleicht herbei, öffnet leise die (Bei)fahrertür und greift nach der Tasche.

Alte Masche aus Südfrankreich und Nordspanien (bes. AP7 um Barcelona)


"Die Kriminellen zwingen Reisende anzuhalten und nehmen ihnen das Geld ab."



"Wenn die Reisenden nach der Weiterfahrt auf dem Pannenstreifen anhalten, um den Schaden zu beheben, kommt es zum Raubüberfall"
„Sie fahren dem Fahrzeug nach, und wenn die Opfer stehen, dann wird dort zum Schein Hilfe angeboten, ehe der Überfall beginnt."



Nicht unbedingt, da durchaus argumentiert werden kann, dass die Gewalt (Tb-Merkmal des Raubes) ja bereits mit der Beschädigung des KFZ begonnen hat und der damit verbundenen Nötigungshandlung des Anhaltens fortbesteht und der Tatbegriff auf diesen Zeitraum gedehnt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.631
Gefällt mir
1.311
#6
servus

Das sind genau genommen keine Raubüberfälle sondern Trickdiebstähle mit vorangegangener Sachbeschädigung.

Muttis Handtasche liegt ja voraussagbar immer vor dem rechten Beifahrersitz.

Einer lenkt beim "Helfen" beide hinten ab, ein anderer schleicht herbei, öffnet leise die (Bei)fahrertür und greift nach der Tasche.

Alte Masche aus Südfrankreich und Nordspanien (bes. AP7 um Barcelona)

...in den geschilderten Fällen verhält es sich aber leider anders. Diese Vorfälle haben schon einen ganz besondere Qualität :evil:

Bei Trickdiebstählen wird i.d.R.keine Person bedroht.

Unterm Strich bleibt aber: Aufpassen !

Ich tu mir immer schwer, wenn ich mit Knarre im Kofferraum unterwegs bin und mal müssen muss :?
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
757
Gefällt mir
91
#7
Der Unterschied zwischen Trickdiebstahl und Raub ist ja nun mal ein gewaltiger...
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
1.582
Gefällt mir
121
#8
Ihr seid echt goldig!!
Da wird - hauptsächlich wohl älteren Menschen - Geld abgenommen und ihr streitet euch ,ob es Sachbeschädigung, Raub oder ... ist!?

Da heute kaum noch jemand eine vollwertiges Reserverad mit sich führt ist mindestens der Urlaubstag vorbei. Zudem fehlt die Kohle, was den ein oder anderen schwer treffen wird. Evtl. ist der Urlaub vorbei, bevor er begonnen hat. Toll.


@gipflzipfla - Danke für´s einstellen!
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
757
Gefällt mir
91
#9
Ihr seid echt goldig!!
Da wird - hauptsächlich wohl älteren Menschen - Geld abgenommen und ihr streitet euch ,ob es Sachbeschädigung, Raub oder ... ist!?

Da heute kaum noch jemand eine vollwertiges Reserverad mit sich führt ist mindestens der Urlaubstag vorbei. Zudem fehlt die Kohle, was den ein oder anderen schwer treffen wird. Evtl. ist der Urlaub vorbei, bevor er begonnen hat. Toll.


@gipflzipfla - Danke für´s einstellen!
Der Unterschied, "nur" beklaut zu werden oder vorher in ein Loch zu gucken, das von Laufstahl ummantelt ist und ggfs. noch mindestens rumgeschubst zu werden, ist gravierend, zumeist schlägt sich das mental nieder...daher zumindest im deutschen Recht die drastischen Sanktionsunterschiede zwischen einfachem Diebstahl, Diebstahl mit Waffen (Waffe dabei, aber nicht rausgeholt) und Raub (Waffe rausgeholt und als Meinungsverstärker eingesetzt).

Das Perfide hier in der Methode: Du wirst ja tatsächlich zum Anhalten gezwungen, früher wurde aus dem vorbeifahrenden Auto rausgewinkt und, wenn man dann anhielt, ein brennendes Tuch hinter das Auto geworfen und dann unbemerkt der Innenraum geräumt...das sind hier aber richtige Raubüberfälle.
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.631
Gefällt mir
1.311
#10
servus

Ihr seid echt goldig!!
Da wird - hauptsächlich wohl älteren Menschen - Geld abgenommen und ihr streitet euch ,ob es Sachbeschädigung, Raub oder ... ist!?
ja genau, das ist mächtig :thumbdown:

Da heute kaum noch jemand eine vollwertiges Reserverad mit sich führt ist mindestens der Urlaubstag vorbei. Zudem fehlt die Kohle, was den ein oder anderen schwer treffen wird. Evtl. ist der Urlaub vorbei, bevor er begonnen hat. Toll.
auf jeden Fall eine mehr als beträchtliche Schädigung aller davon Betroffenen :evil:

Noch dazu die tödliche Gefahr, dass es durch einen Reifenplatzer bei höherer Geschwindigkeit zur großräumigen Schädigung aller AB / BAB nutzer kommt :evil: :evil:

@gipflzipfla - Danke für´s einstellen!
Ja bitte, gerne !

ich finde, d a s muss man möglichst großräumig verbreiten !

Zumal solche Fälle auch schon in Deutschland vorkommen / vorgekommen sind !
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
1.582
Gefällt mir
121
#12
Kommt Leute, stellt doch bitte noch die möglichen Paragraphen des StGB aus Österreich und Deutschland hier ein! :-D

@gipflzipfla
Ich hab´s auf jeden Fall meinem Kumpel, der bald mit Kind & Kegel durch Österreich tourt, weitergeleitet
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.631
Gefällt mir
1.311
#13
...

@gipflzipfla
Ich hab´s auf jeden Fall meinem Kumpel, der bald mit Kind & Kegel durch Österreich tourt, weitergeleitet
:thumbup:

jo...

d a s ist die eigentliche Intention meines Threads

Ich gehe zwar davon aus, dass auch die großen Automobilclubs in Deutschland darauf hinweisen werden, aber man weiss es ja nicht.
 
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
692
Gefällt mir
44
#15
Ich bin nicht goldig, habe auch kein Ersatzrad dabei, sondern für solche Fälle "Beste Grüße aus Solingen":twisted:
Ich habe ein Ersatzrad dabei, auch ein Vollwertiges!

Beste Grüße aus Solingen gäbe es von mir auch. Jedoch ohne ein Qualitätsprodukt, welches ohnehin nicht mehr aus Solingen kommt, sondern in Form eines wohldosierten Faustschlages eines Solingers. Auch genannt "Bergischer Hammer"!


WH
Frank
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben