Umbau SEM auf Schwenkmontage

Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.482
Liebe alle,
gibt ja schon diverse Anläufe zu diesem Thema, ein Aspekt ist mir noch nicht klar.
Die renomierten Umbauer (Zargon, Kammermann, ...?) verweigern das Kleben der hinteren Schiene, sie löten lieber.
Der Umbausatz von EAW ist aber genau auf Kleben ausgelegt, so auch in dem Artikel von Jagdpraxis beschrieben.

Kann jemand von Euch die beiden Varianten vergleichen?
Herzliche Grüsse
 
Registriert
24 Mai 2016
Beiträge
695
Vielleicht hilft es weiter. Hab das gerade machen lassen. Der Büma hat dazu Teile von EAW verwendet, die Basen wurden nicht versetzt oder so, keine neue Brünnierung etc. Ich finds gelungen.
IMG_6512.jpg
img_6509-jpg.133859


Und beim ersten Ausflug in den Wald kam ein laufkranker Jungfuchs, den ich erlösen konnte.
 

Anhänge

  • IMG_6509.jpg
    IMG_6509.jpg
    482,5 KB · Aufrufe: 129
Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.482
Sieht sehr gut aus!
Denke, sowas ist schon ne preiswerte Sache. Auch wenn der Büxt daran 2h arbeiten würde.
 
Registriert
21 Feb 2006
Beiträge
4.344
Soweit ich mich erinnere, hat mein letzter Umbau von SEM auf EAW-Schwenkmontage so um die 350,- Euro gekostet.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
374
Wenn man nicht total ungeschickt ist, kann man das auch selber machen.
Letztes Jahr meine SAKO Anschütz umgerüstet, EAW Teile bestellt, Niko Monarch drauf, schon einige Füxe und Gänse erlegt. Läuft.
 
Registriert
25 Mrz 2019
Beiträge
765
Ich habe kurz überlegt ob ich bei einer alten Waffe den Umbau von SEM auf EAW mache, die Waffe hat aber serienmäßig Montage Bohrungen (auf die ein Witzbold die SEM gelötet hat...).

Die Lösung die mir der Büchsner dann empfohlen hat war SEM runter, Stahl Picatinny drauf, deutlich günstiger und vielseitiger. Natürlich nicht so stilvoll aber es wird eh eine Gebrauchswaffe.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
374
Ja, wenn Bohrungen noch da sind, ist es einfacher, ne Rail draufzutun.
Bei meiner SAKO war das hintere Prisma leider wegen SEM Schlößchen weggefräst, da blieb eben nur der saubere Umbau auf Hebelschwenk mit Teilen von EAW. Also Schlößchen abgelötet und die Prismenplatte aufgelötet. Enschub vorn passte, ohne Probleme. Alles ohne Büxer, weil Löten hab ich mal von Berufswegen gelernt. Zumal ich den Bixnern hier nicht weiter traue, als ich die werfen kann. Hab da grad letztlich einen hingerichteten Heym Zollkarabiner in Händen gehabt, an dem sich ganze Bixnergenerationen vergangen haben. Je neuer die Arbeiten waren, desto mieser wurden sie. Die letzte Bixnerin war dann nicht mal in der Lage, gescheit gerade Löcher zu bohren, vom Gewindeschneiden wollmer gar nicht erst anfangen(es war gar keins da!)
Ich hab dann den gottlob noch vorhandenen Vorderfuß der alten SEM wieder aufgelötet und da eine kurze Picaschine aus der Grabbelkiste verschraubt und verklebt. Jetzt hat der Besitzer wenigstens noch ne Maisjagdhure, wenn auch auch keine besonder schöne.

Am Drilling oder so ist es gewiss heikler, da wäre die Lötlösung wirklich nur was für einen guten(!!!!!!!!) Bixner. Hab ich auch schon gesehen, alter S&S Drilling, absolut sauber gemacht.
Es geht also.
Will man die offene Visierung nicht mehr nutzen, kann man auch die Klebelösung von EAW nutzen, geht auch in Heimarbeit.
Wobei ich lieber Löte, aber ich bin eben altmodisch...
 
Registriert
5 Sep 2018
Beiträge
21
Wenn man nicht total ungeschickt ist, kann man das auch selber machen.
Letztes Jahr meine SAKO Anschütz umgerüstet, EAW Teile bestellt, Niko Monarch drauf, schon einige Füxe und Gänse erlegt. Läuft.
Wo hast du denn die Teile bestellt und was kostet der Spaß?
Konnte den Umrüstsatz von EAW bisher leider nirgends finden..
 
Oben