Umfrage Leica Sportoptik – Ihre Meinung ist gefragt

Registriert
10 Jun 2009
Beiträge
1.060
Habe im Moment noch ein ZF eines Herstellers aus Österreich, dessen Verstellung ich für unzweckmäßig und verspielt halte.

Genau so ist es, fummelig und ich frage nich jedes mal wieder, wie lange diese filigrane Konstruktion eigentlich hält, das haben andere besser gelöst.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
1.065
Im Übrigen finde ich das von Leica sehr gut, daß sie sich hier mit dieser Umfrage einklinken.
Mein nächstes ZF wird ein Leica Fortis 2-12 x 50. Die traditionelle Bauform, ist bei dieser Entscheidung ein wesentliches Kriterium gewesen, es sei denn , da kommt bis dahin noch was raus, was mich noch mehr überzeugt (muss kein Leica sein, bin nicht markenorientiert ).
Was mir am Fortis besonders gefällt, ist die Verstellung des Leuchtpunktes, an der linken Seite, mit Hilfe dieser griffigen Walze. Habe im Moment noch ein ZF eines Herstellers aus Österreich, dessen Verstellung ich für unzweckmäßig und verspielt halte. Vor allem im Winter macht sich das nicht so gut, wenn man Handschuhe trägt.
Noch ein Hinweis von mir, aber auch von einigen Jagdfreunden aus meinem Bekanntenkreis.
Das Absehen 1 wird da schon sehr vermisst. Etwas modernisiert, das heißt nicht so grob, mit einem schönen, spitzen Zielstachel, würde ich das einem Absehen 4 vorziehen.
Dieses Absehen hat über hundert Jahre bestens gedient, es ist mir deshalb ein Rätsel warum man es nicht mehr anbietet.
Gibt noch ein deutsches ZF was ich besitze was auch die Kriterien erfüllt. Aber soll hier nicht das Thema sein.
 
Registriert
5 Sep 2005
Beiträge
1.550
Hallo, habe auch an der Umfrage teilgenommen. Die Weitschuss-Intention die dahinter steht verstehe ich, hat für mich aber keine Relevanz.
Mit modernen Solids kann man in den Mittelkalibern in der Regel bis ca. 200 m ohne Haltepunktveränderung jagen. Das reicht für mich. Da ich zur Zeit in einem Waldrevier jage, ist es mir wichtiger, dass ich das Absehen schnell auf dem Wild finden kann - auch ohne Leuchtpunkt. Daher vermeide ich die ganzen feinen Absehen und das liebste ist mir ein 4er Absehen in einem Habicht3-12x50 das ca. 10-15 Jahre alt ist.
 
Registriert
4 Dez 2018
Beiträge
807
Also ob ich jetzt Weitschuss-Optik zu Leica-Preisen akzeptieren würde, wäre ich mir jetzt net so sicher, aber die WBK von Leica ist mit Abstand das Beste, was ich im Spitzenpreissegment bisher draußen ausprobiert habe. Ansonsten belebt natürlich weitere Konkurrenz das Geschäft und begünstigt Rabattverhandlungen.
 
Registriert
5 Sep 2005
Beiträge
1.550
@Schilchersturm

lassen wir das Thema Longrange. Aber durch das Wärmebildgerät würde ich schon gerne mal schauen. Vielleicht haben Sie ja bei den ehemaligen Schwesterunternehmen einkaufen können, was die Bildbearbeitung anbelangt. Know-How sollte dort zur Genüge sein.
 
Registriert
28 Jun 2021
Beiträge
90
• Wie Sie Leica Sportoptik Produkte wahrnehmen

Guten Abend,

ich schicke morgen ein nagelneues Noctivid 8x42 in Farbe oliv mit unverbindlicher Preisempfehlung iHv 2.579,00 EUR an den Händler zurück, nur aus zwei Gründen:

1. Das auf die mitgelieferte Tasche. Anderes grün als das Glas selbst, wer hat das entschieden? Und: das aufgestickte Logo kommt in schwarz, nicht wie überall zu sehen klassisch in rot, was soll das?

2. Made in Portugal. Muss bei diesem Preisniveau wirklich nicht sein, haben wir keine Kompetenzen mehr in Deutschland?

Ein ansonsten wirklich schönes Glas, wenn auch für meine Augen (!) nicht weltbewegend überragend im Vergleich bspw. zum Swarovski EL. Die Emotion muss aber ebenfalls passen, wenn ein Hersteller einen solchen Preis von mir bezahlt sehen will.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.846
Leica fertigt seit Jahrzehnten in Portugal.. :rolleyes: gerade Objektive für Kameras und eben auch Ferngläser. Nur die Kameragehäuse stammen aus Deutschland.
Wenn das ein Problem wäre, wäre es schon abgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.366
... nur aus zwei Gründen:

1. Das auf die mitgelieferte Tasche. Anderes grün als das Glas selbst, wer hat das entschieden? Und: das aufgestickte Logo kommt in schwarz, nicht wie überall zu sehen klassisch in rot, was soll das?

2. Made in Portugal. Muss bei diesem Preisniveau wirklich nicht sein, haben wir keine Kompetenzen mehr in Deutschland?
Sich maximalst selber blamieren muss man auch können. :sneaky:
Für mich hast einen Preis dafür verdient. :giggle:
 
Registriert
28 Jun 2021
Beiträge
90
@Löffelmann
Leica möchte Feedback, Leica bekommt Feedback und Ihnen erkläre ich es ebenfalls gerne.

Mein Anspruch an Hochpreisoptik ist perfekte Technik, Optik, Haptik, Verarbeitung, Anmutung. Vom Produkt selbst, aber natürlich auch vom Packaging. Leica begehrt viel Geld für ihr Produkt, dann müssen sie auch liefern und zwar bis ins letzte Detail.

Welchen Anspruch haben Sie?

@cast
Mir war nicht bekannt, dass Leica seit Jahrzehnten in Portugal fertig, schlicht, weil ich mich mit dem Unternehmen nie befasst habe. Bei Made in Portugal bewegt mich nicht die Frage ob Portugiesen in der Lage sind, hochwertige Produkte zu fertigen, was sie ja offensichtlich sind.

Es geht mir hier vielmehr darum, ob ein deutsches Luxusunternehmen (nichts anderes ist Leica) mit enormen Gewinnspannen nicht auch an sich den Anspruch haben sollte, deutsche Arbeitsplätze zu generieren respektive zu erhalten; ich darf hier auch die Unternehmenswebseite zitieren:

"Der legendäre Ruf der Marke Leica basiert auf einer langen Tradition exzellenter Qualität, deutscher Handwerkskunst und deutschen Industriedesigns, verbunden mit innovativen Technologien."

..aber bedauerlicherweise fertigen wir in Portugal.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.846
Ist aber Nonsens.

Den Qualitätsanspruch beweisen sie seit Jahrzehnten, auch mit Produkten Made in Portugal.

Leica fertigt Qualität bis ins letzte Detail, so einfach ist das.
Luxus hat nämlich genau nichts damit zu tun, sondern das ist High End Optik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
3.559
Ich gebe dir ja selten Recht Cast, aber hier bin ich ganz bei dir!

Mein Anspruch an Hochpreisoptik ist perfekte Technik, Optik, Haptik, Verarbeitung, Anmutung.

Mein Anspruch an verschieden andere Sachen ist auch hoch.
Und BEVOR ich mir was hochpreisiges kaufe, erkundige ich mich nach dem Hersteller,.......

Davon mal ganz abgesehen, bin ich noch nie so von einem Optikhersteller enttäuscht worden wie von einem Österreichischen.
 
Registriert
7 Jan 2019
Beiträge
160
@Leica Sportoptik
Hallo hab’s erledigt
Was ich mir wünschen würde:
  • das man im Ballisticrechner die Einschussentfernung variabel selbst eingeben kann und nicht nur zwischen 100 oder 200 auswählen.4A22DDDE-98F1-48D4-8C7E-C8E4192E90C9.jpeg
  • Es wär auch toll eine Korrektur Funktion zu haben so alla soll - ist (Klicks) 100, 250, 300 …… wo sich die Kurve dann anhand der realen Werte anpasst.
  • Bzw. schaut euch doch den StrelokPro mal an der ist mega.
  • Es wär auch toll wenn die Korrekturwerte bis Ende der Messreichweite ausgegeben werden würden. Glaube bei 800 oder knapp 900 Meter ist ja Schluss.
Ach ja wie bereits einmal mit euch kommuniziert. Viele Leute kommen mit der Einstellung des Rechners …. Nicht zurecht und kontaktieren mich ab und zu. (Obwohl ich mich auch nicht perfekt auskenne 😉)
Könntet ihr eventuell ein Video oder eine bessere Anleitung produzieren?

Für die Zukunft - ich stehe auf eure Produkte und und auf meiner haben wollen Liste steht ein Noctivid 10x42 und ein PRS ZF
Servus und Danke für die Möglichkeit hier,
Ja die Auswertung wär interessant
🙋🏼‍♂️
 
Registriert
5 Dez 2006
Beiträge
135
Ich hätte gern ein 1-6x oder 1-8x, FFP, Parallaxenverstellung, MIL/MIL ASV und einen Obkektivdurchmesser von 36-44 mm, dazu ein schlichtes Mildot Absehen und einen großen Verstellbereich. Umfrage habe ich auch mitgemacht. Sonst hätte ich gerne, außer einem LP, keine Elektronik verbaut und Verstellungen die auch nach jahrelangem, intensivem Gebrauch noch präzise funktionieren.
 
Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
1.965
Ich hätte gern ein 1-6x oder 1-8x, FFP, Parallaxenverstellung, MIL/MIL ASV und einen Obkektivdurchmesser von 36-44 mm, dazu ein schlichtes Mildot Absehen und einen großen Verstellbereich. Umfrage habe ich auch mitgemacht. Sonst hätte ich gerne, außer einem LP, keine Elektronik verbaut und Verstellungen die auch nach jahrelangem, intensivem Gebrauch noch präzise funktionieren.
Dann Kauf dir n nightforce ;)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
124
Zurzeit aktive Gäste
354
Besucher gesamt
478
Oben