Unbekannte Enten

Anzeige
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
3.341
Registriert
4 Feb 2021
Beiträge
4
Das ist eine vom Aussterben bedrohte Nutztierrasse.
Der Brustfleck ist klar abgesetzt, die scheint also reinrassig zu sein.
Meine Arbeitskollegin hat die Ente im englischen Garten in München fotografiert, könnte es dann eventuell ein "ausgewildertes" oder "entkommenes" Stück sein? Anders könnte ich mir eine reinrassige Nutztierrasse in einem Großstadtpark nicht erklären...
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
12.514
Nunja die Vogelgrippe hat da einiges bewirkt. Viele Halter musste in der allgemeinen Hysterie ihre Gehege überdachen. Wie soll das bei einem Gewässer im Garten funktionieren ohne viel Geld in die Hand zu nehmen. Daher wurden bei Einführung der Stallpflicht viele Wasservögel freigesetzt, die in menschlicher Obhut gehalten wurden. Wie immer wird da viel übertrieben und eine artgerechte Haltung hinten angestellt. Wer zum Beispiel ein Paar Tauchenten auf einem Gartenteich hält, kann diese nicht artgerecht ein paar Monate im Stall halten.
Wie sagte mir mal ein Insider an der Ostseeküste angesichts des Ausbruches vor einigen Jahren: "So wenig tote Schwäne wie heuer hatten wir noch nie!"
 
Registriert
7 Jul 2008
Beiträge
4.247
Die leidige Diskussion zum Thema kupieren trägt auch dazu bei.
Früher waren die Enten einfach flugunfähig, heute musst du mausernde Enten/Vögel ständig fangen und das Gefieder prüfen wie weit die nächsten Federn gewachsen sind und wann man sie schneidet. Wenn man dann ein paar Tage zu spät dran ist, flatter, flatter weg sind sie......

Bausaujäger
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben