und er greift doch an... auch in CAN

Anzeige
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.886
Gefällt mir
2.403
#31
Auch das wird geflissentlich ignoriert. Wir haben mit dem Wolf erstmals wieder einen Spitzenprädator, der zudem kein Einzelgänger ist, zurück. Dieser ist dem Menschen in seinem Jagdrevier haushoch überlegen. Der Wolf erkennt Deutschland in Toto als sein Jagdrevier an, inklusive Stadt. Wenn nur eine Stellschraube, woran der Deutsche Städter nicht denkt, verstellt wird, zum falschen Zeitpunkt, gibt es ein großes Weheklagen.
sca
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
421
Gefällt mir
175
#32
Das waren Gattersauen, wenn ich den Text richtig verstehe. Keine normalen Wildschweine. Abgehauen sind die, weil sie die Waffen der Freunde und Helfer geschmeckt haben, wenn man mich fragt. Wäre vllt mal ne Überlegung wert in Bezug auf unsere grauen Neubürger. ;-)
Man könnte auch mal die Wolfsforscher in Kanada fragen, wie sie Wölfe vergrämen um sie vor allzu aufdringlichen Touristen zu schützen. Offiziell machen sie das ja nicht, aber ....
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.310
Gefällt mir
2.294
#33
nimm dir heute abend um 20h mal Zeit und schau die Tagesschau. Überleg dir dann, was du den Familienvätern, -müttern etc. sagen willst.
Du solltest dich mal davon lösen, wenn's für dich in deiner Argumentationskette eng wird, einfach auf ein anderes Thema zu verweisen.

Dein Problem wird nicht dadurch gelöst, dass jemand anderes ein anderes Problem hat.

Das hungrige Wolfrudel ist das gefährlichste Raubtier auf diesem Planeten,... und wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich dir wünschen, dass du mal einem begegnest, nur damit dir dein Weltbild etwas zusammengestutzt wird.


Gruß

HWL
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
1.721
Gefällt mir
2.740
#35
Man könnte auch mal die Wolfsforscher in Kanada fragen, wie sie Wölfe vergrämen um sie vor allzu aufdringlichen Touristen zu schützen. Offiziell machen sie das ja nicht, aber ....
Wozu fragen man liest eh wie das dort gelöst wird. Aus dem Artikel:"Er musste es erschießen, da es sich auch ihm gefährlich angenähert hatte."
https://www.krone.at/1978827
 
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
787
Gefällt mir
142
#36
wenn man als Mensch dort rumspielt, wo wilde Raubtiere Jagd spielen, der unbewaffnete Mensch selber aber Kuscheln spielt, kann es eben vorkommen, wenn auch selten, dass wilde Raubtiere, zwar selten, aber doch, sich plötzlich nicht an die, von Mensch gemachten, Kuschelregeln halten.
Da das so selten vorkommt, kann der Mensch daraus nicht lernen.
Mann könnte aber auch vorgeben, dass Menschen in Parks, die nicht bejagt werden, den Nervenkitzel bekommen, mit geringer Wahrscheinlichkeit, Beute zu spielen.
Das muss dann jeder selber wissen, was er gerne wie erleben wil.
sca
In Nationalparks in Kanada sind keine Schusswaffen erlaubt (ausser gut verpackt), der konnte also nicht schiessen. Bear-Spray haette gefunzt
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
2.817
Gefällt mir
1.440
#39
Du solltest dich mal davon lösen, wenn's für dich in deiner Argumentationskette eng wird, einfach auf ein anderes Thema zu verweisen.

Dein Problem wird nicht dadurch gelöst, dass jemand anderes ein anderes Problem hat.

Das hungrige Wolfrudel ist das gefährlichste Raubtier auf diesem Planeten,... und wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich dir wünschen, dass du mal einem begegnest, nur damit dir dein Weltbild etwas zusammengestutzt wird.


Gruß

HWL
Das Rudel würde ihn erst eine Viertelstunde umkreisen damit er sich richtig ausscheixxx, denn ausgeschixxxx schmeckt er halt besser. :ROFLMAO:
 
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
787
Gefällt mir
142
#40
Du solltest dich mal davon lösen, wenn's für dich in deiner Argumentationskette eng wird, einfach auf ein anderes Thema zu verweisen.

Dein Problem wird nicht dadurch gelöst, dass jemand anderes ein anderes Problem hat.

Das hungrige Wolfrudel ist das gefährlichste Raubtier auf diesem Planeten,... und wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich dir wünschen, dass du mal einem begegnest, nur damit dir dein Weltbild etwas zusammengestutzt wird.


Gruß

HWL
also mir fallen da einige Tiere ein, denen ich deutlich weniger gerne begegnen würde. Wolfsangriffe sind eine Rarität und so lange Du eine Plempe dabei hast, egal welche, macht sich jeder Wolf hier dünne.
 
Mitglied seit
13 Dez 2010
Beiträge
2.792
Gefällt mir
7.794
#41
Da haben wir ja Glück, dass wir hier alle immer eine bei haben. Ach warte... nee... bei uns wird gesungen und geklatscht
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.886
Gefällt mir
2.403
#43
zynisch on
Irgendwie blöd, dass es D keine Grizzlys gab, aber Braunbären könnten wir wenigstens fächendeckend einbürgern, als Gegenspieler zum Wolf. Zaunhöhenprobleme gibts dann auch keine mehr
off
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
7.432
Gefällt mir
5.821
#44
Passt nicht, auch wenn es nicht gefällt, aber auch der europäische Braunbär steht bei den Grauen auf dem Speisezettel. Zmindest in Rumänien wurde die Erfahrung gemacht, dass bevorzugt frisch unabhängige Jungbären "mitgenommen" werden.

Ansonsten gehen sich beide gern aus dem Weg.

Mir sind darüber hinaus keine Informationen bekannt wonach Bären einer Wolfspopulation Paroli bieten würden.


CdB
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben