[Bremen] und Umland - Suche jagdlichen Anschluss - (BGS/Jagdmöglichkeit)

Registriert
9 Mai 2022
Beiträge
13
Liebe Foren-Gemeinde,

wie schon in meiner Vorstellung ausgeführt bin ich frischer Jagdscheininhaber und würde mich daher noch nicht als Jungjäger bezeichnen.
Im letzten Jahr habe ich zum einen einen 7-monatigen Vorbereitungskurs zur Jagdscheinprüfung absolviert, als auch ein solides Grundverständnis für den Jagdbetrieb bei einem guten Freund im Revier aufbauen können. Mehrere Dutzend Ansitze (Tagsüber, Abends, Nachts), aufbrechen des Wildes, Drück und Treibjagd, Brauchtum uvm.

Jetzt suche ich eine eigene Wirkungsstätte bei der ich die nächsten Schritte machen kann.
Ich würde mir eine Jagdgemeinschaft oder einen Jagdinhaber wünschen, der mich die nächsten Etappen begleitet und in der ich im Optimalfall auch ein längerer Bestandteil der Gemeinschaft werden kann.

Keine Sorge, ich kann Schwarzwild von Rehwild unterscheiden. Bei mir wird auch kein Rehbock zum Hirsch und keine Ricke zur Bache. Der Fuchs ist ein Fuchs und kein Dachs.
Allerdings werden in den ersten Monaten auch Situationen auf mich zukommen, bei der ich zumindest einen Ansprechpartner benötigen werde.

Im Gegenzug bringe ich ein profundes handwerkliches Know-How mit, eigenes Akku-Equipment (nicht aus dem Euro-Shop), viel Lernbereitschaft, eine gesunde Portion Humor und vor allem eine entbrannte Passion, die ich nicht für möglich gehalten hätte.
Über einen Hegebeitrag und Wildbretübernahme können wir gerne offen sprechen. Arbeitseinsätze, Hegeeinsätze, Brauchtum u.Ä sind für mich selbstverständlich.

Ich freue mich auf Rückmeldungen und verbleibe mit einem kräftigen WMH.
 
Registriert
21 Apr 2022
Beiträge
1.000
Wenn du mit ein wenig Freizeit gesegnet bist, kann ich dir für jagdlichen Anschluss nur empfehlen dich mal bei der Rehkitzrettung bei dir Vorort zu erkundigen ob die noch tatkräftige Unterstützung gebrauchen können.

Ich hatte ein paar Einsätze bei uns im Revier begleitet aber da ich durch mein Schichtsystem über partiell viel Freizeit verfüge, wurde ich von der Truppe "Shanghait" und war die letzten Wochen quasi im Dauereinsatz.

Nicht nur das es es einen riesen Spaß macht und man was wirklich Gutes tut, man lernt auch viele Leute kennen, sei es andere Jäger, Pächter oder Landwirte.

Obwohl ich selbst keinen jagdlichen Anschluss suche regnete es quasi schon Einladungen für diverse Reviere und Gelegenheiten.

Also einfach mal versuchen und selbst wenn nix kommt, meine Frau sagt immer wer Leben nimmt der muss auch Leben geben. Es muss alles in der Waage bleiben. :)
Aktuell ist auch die richtige Zeit für eine Anfrage, die Mahd läuft ja gerade.

Das hab ich auf die Schnelle gefunden:
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Mai 2022
Beiträge
13
Hallo Benji, danke für deinen Vorschlag. Bei der Rehkitzrettung engagiere ich mich bereits, ob mit oder ohne Drohne. :)

Die Seite kannte ich allerdings noch nicht - danke!

Viele Grüße
 
Registriert
9 Mai 2022
Beiträge
13
Guten Abend, da sich leider bis dato noch nichts ergeben hat - hole ich den Faden hier mal hoch.

Ich würde mich nach wie vor über jagdeichen Anschluss im Bremer Umland freuen.
 
Registriert
15 Mai 2005
Beiträge
164
Ach sag bloß. Da hast Du dort kräftig mitgeholfen und trotzdem hat sich nichts ergeben?

Wünsche viel Erfolg bei der weiteren Suche
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
3.546
Ach sag bloß. Da hast Du dort kräftig mitgeholfen und trotzdem hat sich nichts ergeben?

Wünsche viel Erfolg bei der weiteren Suche
Ich kann dazu nur soviel sagen, meine Mitjäger sind da etwas "eigen"...

Dauerhafte Jagdmöglichkeit bekommst Du bei uns eigentlich nur noch mit bestimmten Background, ansonsten bist Du allenfalls gerne gesehener Gast (bei entsprechendem Verhalten und Fähigkeiten).

Hängt vielfach mit den miesen Erfahrungen der Beständer und Verpächter zusammen.

Manche Leute können sich vor Angeboten kaum retten, andere werden auf einen Warteplatz verschoben bis der Betreffende sich wirklich "bewiesen" hat. Ist manchmal nicht ganz fair, aber teilweise auch den Umgangsformen geschuldet. Keiner hier im Norden will noch mal wieder einen Kuckuck in den Haaren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Mai 2022
Beiträge
13
Ach sag bloß. Da hast Du dort kräftig mitgeholfen und trotzdem hat sich nichts ergeben?

Wünsche viel Erfolg bei der weiteren Suche
Hallo Jan,
ich durfte mich im Anschluss schon einige male dort im Revier ansetzen. Der Pächter ist was das angeht sehr freundlich. :)
Hier handelt es sich aber ja ausschließlich um einmalige Einladungen - und keine wirkliche Teilhabe im Revier.

Ich war zwischenzeitlich auch bei Hegeringtreffen, Stammtischen etc.
Leider sind wir Norddeutschen eben nicht ganz so gesellig wie an anderen Orten in Deutschland - zumindest nicht im Beisein von "Neuen Gesichtern".
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
3.546
Hallo Jan,
ich durfte mich im Anschluss schon einige male dort im Revier ansetzen. Der Pächter ist was das angeht sehr freundlich. :)
Hier handelt es sich aber ja ausschließlich um einmalige Einladungen - und keine wirkliche Teilhabe im Revier.

Ich war zwischenzeitlich auch bei Hegeringtreffen, Stammtischen etc.
Leider sind wir Norddeutschen eben nicht ganz so gesellig wie an anderen Orten in Deutschland - zumindest nicht im Beisein von "Neuen Gesichtern".
Ich sagte ja, wir sind hier etwas Eigen.

Aber mit dem was Du schon vorher geschrieben hast bin ich absolut sicher, dass Du irgendwann wirklich dauerhaften Anschluss finden wirst.

Wie weit wärest Du denn bereit zu fahren?
 
Registriert
5 Mai 2012
Beiträge
377
Ich war ja letztens auf Kreuzfahrt, da hab ich eine Nordlichter Familie Kennengelernt, aus Emden.
Vom Schlag: "Das heißt Moin, nicht Moin moin, alles zusätzliche ist gesabbel"
Ich hab mich beim Shuffleboard ein bisschen angefreundet mit Vater und Tochter, die Mutter war aber die schweigsamste und "schwer zu knacken" irgendwann hab ich eigentlich nur um mir einen Spaß draus zu machen gemeint: "Was ein pech das es hier an Bord keinen vernünftigen Tee gibt, jetzt son Bünting mit Klontje, das wärs jetzt.... eine Sekunde Pause, ein leuchten in ihren Augen: Bünting? Bünting Grün, ja das is meine Marke (mit dem herrlichen Dialekt den ich zuhaus auch so gerne nachmache obwohl meine Freundin meint das ist kulturelle Aneigung :ROFLMAO: )
Egal, was ich damit sagen will, die Frau hat eine 180° Kehrtwende hingelegt war auf einmal super herzlich zu mir und plauderte frei aus dem Nähkästchen.
Die hätte fast versucht mich mit ihrer Tochter zu verkuppeln hätte ich meine Perle nicht taktisch klug in einer Geschichte erwähnt.
Ich hatte vorher in meinem Leben kein Büntig getrunken, aber nachdem die da so von geschwärmt hatte hab ich mir mal ein Pfund gekauft und was soll ich sagen, den trink ich seither jeden Sonntag.
Die Moral von meiner Geschicht? wenn man die Leute da abholt wo sie sind, quasi auf einer Wellenlänge mit denen kommt dann sind das ganz tolle Leut, in Deutschland auf jeden Fall top 3 und ich bin schon rumgekommen.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
3.546
Ich war ja letztens auf Kreuzfahrt, da hab ich eine Nordlichter Familie Kennengelernt, aus Emden.
Vom Schlag: "Das heißt Moin, nicht Moin moin, alles zusätzliche ist gesabbel"
Ich hab mich beim Shuffleboard ein bisschen angefreundet mit Vater und Tochter, die Mutter war aber die schweigsamste und "schwer zu knacken" irgendwann hab ich eigentlich nur um mir einen Spaß draus zu machen gemeint: "Was ein pech das es hier an Bord keinen vernünftigen Tee gibt, jetzt son Bünting mit Klontje, das wärs jetzt.... eine Sekunde Pause, ein leuchten in ihren Augen: Bünting? Bünting Grün, ja das is meine Marke (mit dem herrlichen Dialekt den ich zuhaus auch so gerne nachmache obwohl meine Freundin meint das ist kulturelle Aneigung :ROFLMAO: )
Egal, was ich damit sagen will, die Frau hat eine 180° Kehrtwende hingelegt war auf einmal super herzlich zu mir und plauderte frei aus dem Nähkästchen.
Die hätte fast versucht mich mit ihrer Tochter zu verkuppeln hätte ich meine Perle nicht taktisch klug in einer Geschichte erwähnt.
Ich hatte vorher in meinem Leben kein Büntig getrunken, aber nachdem die da so von geschwärmt hatte hab ich mir mal ein Pfund gekauft und was soll ich sagen, den trink ich seither jeden Sonntag.
Die Moral von meiner Geschicht? wenn man die Leute da abholt wo sie sind, quasi auf einer Wellenlänge mit denen kommt dann sind das ganz tolle Leut, in Deutschland auf jeden Fall top 3 und ich bin schon rumgekommen.
Mach so weiter, dann wirst Du kulturell angeeignet... Wir Friesen sagen dazu auch "Assimiliert"...

Haben wir mit den Chauken auch so gemacht.
 
Registriert
5 Mai 2012
Beiträge
377
Könnt ihr mir nicht sowas wie nen Darfschein ausstellen, ich geb ne Blutprobe ab mit hoher Büntingkonzentration als Beweis und darf dann ein bisschen nordisch tun.
 
Registriert
5 Mai 2012
Beiträge
377
Ich bin ja Halbbadenser, wenn ich den Weisswurstäquator unterschreite und ein paar Stunden da bin dann schwäbel ich übelst, da kann ich garnicht anders.
Meine Freundin hat sich jetzt dran gewöhnt aber früher meinte die nur: Ist das dein ernst, wo kommt das denn jetzt auf einmal her.
Es braucht dann immer ein paar Tage wenn ich zuhause bin bis ich wieder hochdeutsch kann.
Das gleiche hab ich im Englischen auch, spreche ich mit nem Ami, spreche ich mit seinem Dialekt, mit nem Australier mit seinem etc. wo ich studiert habe hab ich immer wie ein Chameleon die Akzente aufgeschnappt, ganz unbewusst. Nur bei den Chinesen und Indern hab ich es mir verkniffen, das wäre vermutlich nicht gut gekommen :ROFLMAO:
Aber jetzt bin ich mal lieber ruhig und spam den Thread hier nicht zu, ich wünsche dem Threadstarter viel Glück, ich weiß selbst wie schwer es ist den Fuß in die Tür zu kriegen. Es ist egal wo in Deutschland man sich aufhält.
Beharrlichkeit zahlt sich aus, hoffe ich😅 kann jedenfalls nicht schaden
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
95
Zurzeit aktive Gäste
422
Besucher gesamt
517
Oben