Unfall bei Bitburg: Überfahrenes Tier möglicherweise ein Wolf

Anzeige
Mitglied seit
2 Dez 2017
Beiträge
633
Gefällt mir
1.159
#16
Warum denkst Du, ein toter Wolf wäre mehr wert oder wichtiger als ein Dachs?
Lege mir bitte nichts in den Mund, was ich nicht gesagt habe. Es genügt, dass du liest, was ich geschrieben habe und versuchst, es zu verstehen.

Ich für meinen Teil habe schon länger verstanden, dass du mit dem Wolf nichts am Hut hast bzw. ihn lieber tot als lebendig siehst und auch keinen Wert auf die Meldungen legst. Das ist dein gutes Recht. Meines jedoch auch, sachbezogene Beiträge zu dem Thema zu posten.
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
2.898
Gefällt mir
3.892
#17
Bei uns ist letztens ein Dachs beim Rückwechsel aus dem Maisfeld überfahren worden. Und eine Erdkröte, die war ganz platt die Arme. Ich dachte auch daran, hier zu diesen traurigen Ereignissen einen Faden zu eröffnen.
Bei uns hat es vor kurzem einen Fuchs getroffen.
Das wäre doch einen eigenen Faden wert : "Opfer des Strassenverkehrs" oder so.
 
Mitglied seit
25 Mrz 2011
Beiträge
1.619
Gefällt mir
2.996
#18
Ich für meinen Teil habe schon länger verstanden, dass du mit dem Wolf nichts am Hut hast bzw. ihn lieber tot als lebendig siehst und auch keinen Wert auf die Meldungen legst.
Das ist eine unsachliche und emotionale Aussage. Ich schätze den Wolf sehr. Ebenso, wie ich die unsere Schalenwildarten schätze, bejage und nachhaltig nutze. Schade um den auf der Straße zerstörten Wolf, tut mir genauso leid wie ein toter Dachs oder ein totes Reh.
 
Mitglied seit
14 Apr 2018
Beiträge
447
Gefällt mir
602
#19
Der BRF (Belgischer Rundfunk) gehört meines Wissens nach zu den Medien. Und ferner wurde von manchen Foristen darum gebeten, auch die (deutschsprachigen) Medien Belgiens hier zu zitieren, wenn es um Jagd oder diesbezügliche Dinge geht.
Klares Dankeschön von mir für deine stets neutral gehaltenen Informationen, bitte weiter so! (y)

Viele Foristen sind sich doch weitgehend einig, dass der Umgang mit dem Thema Wolf in Deutschland zumindest politisch "gefärbt" und umkämpft ist. Was kann uns besseres passieren als Informationen aus den direkten Nachbarländern welche die gleichen EU-Richtlinien umsetzen müssen aber politisch und kulturell doch anders ticken ?

Wai
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben