Ungarischer Wildschweinbraten

Anzeige
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
2.254
Gefällt mir
353
#1
Gab´s am letzten Feiertag bei mir:

- 750g Stück aus dem Hinterschinken
- 2 rote Paprikaschoten
- 3 mittelgroße Zwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- 1 Pk. Cherrytomaten (Kirschtomaten)
- 150ml Wildfond
- Salz/schw. Pfeffer
- Knoblauchsalz
- Paprikapulver delikatess (sehr mild)
- Paprikapulver edelsüß
- Paprikapulver rosen scharf
- Majoran
- 1/2 Tl. Erös pista (extrem scharfe Gewürzpaprikapaste)
- Raps- oder Sonnenblumenöl
- Butter
- ungar. Weißwein (z.B. Königliche Mädchentraube)

Das Fleisch trockentupfen, salzen, pfeffern mit Knoblauchsalz würzen. Dann mit etwas Paprikapulver rosen scharf, etwas mehr Paprikapulver edelsüß und reichlich Paprikapulver delikatess würzen.

Die Paprikaschoten von Äderchen und Kernen befreien und in ca. 3x3cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln häuten und grob hacken. Knoblauchzehen schälen und zerdrücken. Die Cherrytomaten halbieren.
In eine leicht geölte Form das Gemüse gleichmäßig auf dem Boden verteilen, salzen, pfeffern und Majoran dazugeben.

Das gewürzte und paprizierte Fleisch auf das Gemüsebett legen und in den auf 200°C vorheizten (Ober- u. Unterhitze) Ofen geben. Garzeit, pro 250g Fleisch 30-35Min., also für 750g rd. 100Min.

In einer hohen Tasse zu den 150ml Wildfond den 1/2 Tl. Erös pista, einen gestrichenen El. Paprikapulver delikatess und einen Schuß Weißwein dazugeben und gut umrühren.
Alle 15-20Min. 1-2 El. davon über das Fleisch gießen.

Ist das Fleisch gar, warmstellen, das Gemüse absieben und ebenfalls warmstellen.
Den restlichen Fond zum Sud dazugeben und mit Butterflocken und Paprikapulver delikatess (besitzt keine Schärfe, gibt nur tiefrote Farbe und Paprikaaroma. Im Gegensatz zu Mehl nimmt es keine Schärfe weg, dickt aber genausogut ein) abbinden. Gegenbenfalls noch nachsalzen/pfeffern.

Als Beilagen: Reis oder Pommes frites, dazu dann getrennt das Gemüse und den verwendeten ungar. Weißwein.


Guten Appetit
wünscht Sirius
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben