unsichtbare Wildkamera

Anzeige
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
1.342
Gefällt mir
1.360
#31
Also ganz konkret, wenn die Kamera mit Black led wirbt ist der Blitz für das menschliche Auge in allen Situationen unsichtbar. Z.B die kleine Doerr Kamera mit Black LED für 60-80 Euro ist sehr zuverlässig und klein.
 
Mitglied seit
3 Dez 2013
Beiträge
1.061
Gefällt mir
397
#32
Moin

Mal abseits von dem Gekabbel und wieder zum Thema hier zurück.

Denk auch dran, dass ein Wilderer wahrscheinlich auch Nachtsicht- bzw Wärmebildtechnik einsetzen wird.

Und ich meine, dass Nachtsichtgeräte auch den Schwarzblitz bzw den Bewegungsmelder einer Wildkamera sichtbar machen können.
Ergo wäre eine Kamera mit sofortigem Bildversand sinnvoller, aber ebenso gefährdet wie eine normale, da beide mit Technik aufgeklärt und dann zerstört/entwendet werden können.

Viel Erfolg


Waidmannsheil

Meetschloot
 
Mitglied seit
26 Feb 2014
Beiträge
767
Gefällt mir
777
#33
Wir haben 5 von den Seissiger Special Cam im Einsatz. Kosten bei Frankonia 259 Euro und senden Dir das Bild per Mail oder App (Supersim 3-5 Cent pro Bild). Den Blitz sieht man nicht.

https://www.frankonia.de/p/seissiger/wildkamera-special-cam-3-gprs/2001624?query=seissiger

Ausserdem habe ich zwei Dörr Snapshot mini im Einsatz:

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4099058_-snapshot-limited-black-5-0-doerr.html
Wichtig ist der Zusatz "black", dann ist es dieser schwarze IR-Blitz, oder wie auch immer das technisch heißt, der von Mensch und Tier nicht wahrgenommen wird.

Als Diebstahlschutz, zumindest für das spontane "Mitnehmen", benutze ich immer Schalungsdraht. Der lässt sich nicht mit der Hand aufdröseln und wenn einer einen Seitenschneider oder Beißzange dabei hat, zwickt er auch den Handelsüblichen Diebstahlschutz für 25 Euro durch.

https://www.amazon.de/Berger-Schröt...t=&hvlocphy=9042470&hvtargid=pla-426428016893

Wmh

Flo
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
544
Gefällt mir
246
#34
Moin

Mal abseits von dem Gekabbel und wieder zum Thema hier zurück.

Denk auch dran, dass ein Wilderer wahrscheinlich auch Nachtsicht- bzw Wärmebildtechnik einsetzen wird.

Und ich meine, dass Nachtsichtgeräte auch den Schwarzblitz bzw den Bewegungsmelder einer Wildkamera sichtbar machen können.
Ergo wäre eine Kamera mit sofortigem Bildversand sinnvoller, aber ebenso gefährdet wie eine normale, da beide mit Technik aufgeklärt und dann zerstört/entwendet werden können.

Viel Erfolg


Waidmannsheil

Meetschloot
Interessanter Gedanke. Da hast du wohl recht (y)
 
Mitglied seit
15 Apr 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
1
#35
Servus.
Ich hätte da auch mal ein paar Fragen dazu.
Momentan bin ich am überlegen mir wildkameras mit sendefunktion zuzulegen.
Nur leider habe ich Null Ahnung wie dass mit den simkarten abläuft.
Ich hab jetz mal die secacam ins Auge gefasst weil man da Bildpakete (500 Bilder ca 3,50€) Einfach draufladen kann.
Hat da jemand Erfahrung damit oder empfiehlt sich doch eine mit SIM Karte. Und wie umständlich ist sowas?
Vom Preis her finde ich die auch OK mit rund 200 Euro. Vielen Dank für eure antworten
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.634
Gefällt mir
10.722
#36
Im Forum gibts unzählige Fäden zur mobil-cams. Schau da mal in Ruhe...

Secacam kannste kaufen, kommt mit SIM voreingestellt und Bildversand simpel. M.E. o.k.

Die Cams mit eig. gekaufter SIM Karte sind immer mehr oder weniger aufwendig einzustellen.
 
Mitglied seit
9 Okt 2015
Beiträge
483
Gefällt mir
581
#37
Von mir erst mal auch: Viel Glück! Ich kann das gut nachvollziehen, dass ihr da einen dicken Hals bekommt!

Moin

Mal abseits von dem Gekabbel und wieder zum Thema hier zurück.

Denk auch dran, dass ein Wilderer wahrscheinlich auch Nachtsicht- bzw Wärmebildtechnik einsetzen wird.

Und ich meine, dass Nachtsichtgeräte auch den Schwarzblitz bzw den Bewegungsmelder einer Wildkamera sichtbar machen können.
Ergo wäre eine Kamera mit sofortigem Bildversand sinnvoller, aber ebenso gefährdet wie eine normale, da beide mit Technik aufgeklärt und dann zerstört/entwendet werden können.

Viel Erfolg


Waidmannsheil

Meetschloot
Den Blitz kannst du mit Nachtsichttechnik (Lichtverstärker) natürlich sehen. Der Bewegungsmelder hingegen arbeitet idR mit passiv-IR (erkennt also nur die vom Körper ausgestrahlte Wärme) und reagiert darauf - da wird nix ausgestrahlt, also kann die Nachtsichtbrille auch nix erkennen.
Wobei natürlich eine Wildkamera ein Plastikgehäuse hat und vll. deswegen gut sichtbar ist.
Ob Wärmebildtechnik eine Wildkamera anzeigen kann ich nicht sagen, aber umgekehrt kann ich es mir auch nicht gut vorstellen. Die erzeugte Wärme ist so gering, da würde man wirklich extrem gutes Zeug brauchen (immerhin hält die Kamera mit AA-Batterien wochenlang).
 
Mitglied seit
27 Jan 2016
Beiträge
217
Gefällt mir
84
#38
In der WBK siehst du sie (fast) nicht. Erst nach einigen Bildern wird sie etwas wärmer durch die Sendetätigkeit. Im NNSG siehst du den Blitz sehr deutlich und wenn du Videos aufzeichnest, dann ist zB an der Kirrung durch die LEDs die Bühne hell erleuchtet. Wenn der/die Wilderer also mit NSG unterwegs sind, dann sehen sie die Kameras mit Sicherheit. Aber dann ist hoffentlich auch das Bild schon gesendet.
Viel Erfolg !
Andi
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben