Unterschied Schießnachweise

Anzeige
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
469
Gefällt mir
52
#46
Das eigentliche Problem ist doch ein ganz anderes..... kein Pächter/Beständer/Jagdleiter hat den Arsch in der Hose, dem Freund zu sagen: "Du schießt mir zu schlecht... beim nächsten Mal werde ich Dich nicht mehr einladen" … "hast jetzt schon zu viele Sauen angeflickt.... nix gesagt.... beim nächsten Mal lad ich dich nicht mehr ein".
 
Mitglied seit
25 Aug 2006
Beiträge
4.014
Gefällt mir
47
#48
Das eigentliche Problem ist doch ein ganz anderes..... kein Pächter/Beständer/Jagdleiter hat den Arsch in der Hose, dem Freund zu sagen: "Du schießt mir zu schlecht... beim nächsten Mal werde ich Dich nicht mehr einladen" … "hast jetzt schon zu viele Sauen angeflickt.... nix gesagt.... beim nächsten Mal lad ich dich nicht mehr ein".
Ist doch als Beständer kein Problem,kriegt er das nächste mal halt nen Platz wo eher keine Sauen kommen.Damit ist doch allen geholfen.
 
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
1.923
Gefällt mir
93
#50
Die Schützen haben es, warum sollen es die Jäger nicht auch bekommen...

Mindestens 18x im Jahr Üben gehen und sich das vom Standbetreiber bescheinigen lassen.

Erst dann gibt's den Jagdschein, der jedes Jahr unter Vorlage der Schiessnachweise Neu ausgestellt wird.

.....
.............


Wer spüren von Ironie findet darf sie behalten.

..
Oh noch etwas..

Wenn du man mich mit (m) einer Jagdwaffe auf dem Stand suchen sollte, könnten unter Umständen Jahre vergehen bis man mich findet.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.401
Gefällt mir
109
#51
18x.. ok , mach ich dann alles im Jan / oder April und gut is.. wäre aber übelste Gängelei der ich wehement widersprechen würde ich gehe jagen oder schießen wann immer ich will.. und auch die Gängelei bei sportschützen mit 1x im Monat für die WBK ist dreck... z.b. sind okt. -april keine Monate an denen ich bock habe auf dem Stand tontauben zu schießen. warum sollte ich bei Regen oder Schnee auf den Stand gehen ?
 
Mitglied seit
29 Apr 2018
Beiträge
68
Gefällt mir
17
#52
Ganz ehrlich ich kann gar nicht verstehen das man als ungeübter Schütze überhaupt zu einer DJ geht, ich habe 20 Jahre nicht mehr gejagt, jage erst seit Anfang diesen Jahres wieder, also fehlt mir die Schießpraxis, wenn ich gefragt würde würde ich dankend ablehnen oder mich als Treiber zur Verfügung stellen. Ich gehe jetzt zwar wieder regelmässig auf den Schiesstand, aber der laufende Keiler ist außer Betrieb, so blebt nur Tontaube um den flüchtigen Schuss zu lernen oder demnächst mal in ein kanpp 200 km entferntes Schiesskino fahren und das nicht nur einmal, bis dahin sind DJ für mich erst mal tabu.

Gruß
Rolf
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
140
Gefällt mir
53
#53
Den Nachweis hast du doch mit Bestehen der Schießprüfung bei der Jägerprüfung bereits erbracht.
ICh möchte auch nicht jährlich neue Fahrstunden mit dem Auto nachweisen müssen.
Dennoch werden beinahe alle Autofahrer besser, je mehr sie das Auot im Verkehr bewegen-im Vergleich zur Führerscheinprüfung. ;)
Wieviele Schüsse gibt der durchschnittliche Jäger im Jahr ab und wieviele km fährt der durchschnittliche Autofahrer?

Wer wird im Durchschnitt mit seinem "Tun" mehr Übung haben?

Für eine Antwort genügt mir die Beobachtung der jagdlichen Schützen die alle Schaltjahr mal an den Schießstand kommen!
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
3.413
Gefällt mir
647
#54
ICh merk schon.
Es gibt einen neuen Oberexperten.
Glückwunsch!

Da kannst du jetzt ja quer durch die Themen streifen und dich mit 2-5 anderen auslassen.

Vie Spaß
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.401
Gefällt mir
109
#55
Wieviele Schüsse gibt der durchschnittliche Jäger im Jahr ab und wieviele km fährt der durchschnittliche Autofahrer?

Wer wird im Durchschnitt mit seinem "Tun" mehr Übung haben?

Für eine Antwort genügt mir die Beobachtung der jagdlichen Schützen die alle Schaltjahr mal an den Schießstand kommen!
also 8.000km ist nix was man erwähnen sollte.. und ich halte 84% der Autofahrer in D für völlig untauglich und 95% davon auch noch für komplett bescheuert. Ich meine auch dass bestimmt 30 mio. in D wegen Blödheit nicht wählen dürfen sollten..

ich selber fahre ca. 50k im Jahr seit vielen Jahren, und bin, sowohl was das bewegte Schießen angeht, als auch das Autofahren, überlegen.
 
Mitglied seit
17 Feb 2018
Beiträge
456
Gefällt mir
421
#56
und ich halte 84% der Autofahrer in D für völlig untauglich und 95% davon auch noch für komplett bescheuert.
Gab's da nicht mal eine Studie, dass in Deutschland 80% der Autofahrer 80% aller Autofahrer für schlechte Fahrer halten, sich selbst aber überdurchschnittlich gut einschätzen?

Dein Beitrag wäre exzellente Satire. Noch hoffe ich, er ist es auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
140
Gefällt mir
53
#58
also 8.000km ist nix was man erwähnen sollte.. und ich halte 84% der Autofahrer in D für völlig untauglich und 95% davon auch noch für komplett bescheuert. Ich meine auch dass bestimmt 30 mio. in D wegen Blödheit nicht wählen dürfen sollten..

ich selber fahre ca. 50k im Jahr seit vielen Jahren, und bin, sowohl was das bewegte Schießen angeht, als auch das Autofahren, überlegen.
8000 im Jahr = 22km/Tag IMMERHIN!

Das würde für mich bedeuten, dass wenn ein Trainierter Sportschütze (Berufskraftfahrer 50.000km/365) ca 3000-5000 Schuß im Jahr abgibt. ein Gelegenheitsschießer (Jäger) so etwa 30-40 Schuss im Monat abgeben "sollte". :cool:

Im übrigen, bin ich völlig bei dir dass ein Berufskraftfahrer mit 5-6 x so viele km im Jahr eine völlig andere Routine und Sicherheit im Starßenverkehr hat! (y)
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
3.413
Gefällt mir
647
#59
Gibt es deshalb so viele Unfälle im Berufsverkehr?
Opa Sonntagsfahrer dann aber mit 0?
Unzulässige Verallgemeinerung, da eben andere Einflussgrößen dies überlagern.

Was ist am Schuss aus der Kanzel nochmal kompliziert?
Die häufigste Schussentfernung liegt unter 80m. Mit ner gebräuchlichen 8fach Vergrößerung ist das Ziel optisch nur 10m entfernt.
Die Büchse arbeitet präzise und die Abzüge sind leicht bedienbar.
Man hat eine Auflage (oder dafür zu sorgen!)
Wer will daraus jetzt eine komplexe Angelegenheit machen?
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
44.554
Gefällt mir
1.044
#60
Ganz ehrlich ich kann gar nicht verstehen[...]
Naja, sprich mit dem Beständer, üben auf dem Stand ist das eine, aber Jagd das andere.
Ansprechen übt man nur auf der Jagd und zum Glück muss man ja nicht schießen.
Ich habe auch schon Situationen gehabt, bei denen die Stücke vor dem Sitz passend stehen geblieben sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben