US-Richter hebt Sturmgewehrverbot in Kalifornien auf

Registriert
13 Jun 2011
Beiträge
1.219
Hier mal eine erfreuliche Nachricht zum Thema Waffenrecht (aus aller Welt)!
Ich bin gespannt ob der kalifornische Gouverneur mit der angekündigten Berufung noch dagegen ankommt.

US-Richter hebt Sturmgewehrverbot in Kalifornien auf

Das bei US-Bürgern beliebte Gewehr vom Typ AR-15 sei eine »perfekte Kombination aus einer häuslichen Verteidigungswaffe und der Verteidigungsausrüstung des Heimatschutzes«, schrieb Benitez. Das Gewehr gleiche insofern »dem Schweizer Taschenmesser«. »Waffen und Munition in den Händen von Kriminellen, Tyrannen und Terroristen sind gefährlich – Waffen in den Händen von gesetzestreuen, verantwortlichen Bürgern sind besser«, fügte er hinzu.


Was haltet ihr davon?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
29 Mai 2015
Beiträge
1.404
Ich halte die Begründung für lächerlich, für Home Defense ist die Waffe schon zu durchschlagsstark, in den Papphäusern geht die durch die Außenwand und Heimatschutz ist in den USA Code für demokratiefeindlichen Militia Wahn.
Ich glaube dennoch nicht dass ein AR 15 Verbot wirklich einen Unterschied macht, das ist impotente Symbolpolitik und nicht mehr, das Waffenproblem liegt bei denen deutlich tiefer.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Die letzten Schießereien damit waren wohl auch gesetzestreue, verantwortliche Bürger?
 
Registriert
8 Nov 2015
Beiträge
1.093
In den USA für einzelne Bundesstaaten solch restriktive Waffenverbote zu erlassen ist genauso sinnvoll wie einen Swimmingpool in einen Pinkler- und einen Nichtpinkler-Bereich zu unterteilen.
Sowas gehört auf Bundesebene geregelt.

Ansonsten ist die Begründung mal wieder realitätsfremd. Wenn die Waffen in Bürgerhand das Land sicherer machen würden, dann wäre Murica das sicherste Industrie-Land der Welt.
Das Gegenteil ist der Fall.
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
13.148
Was haltet ihr davon?

Ganz ehrlich, es ist mir egal. Was die Californier entscheiden hat keine Auswirkungen auf unser Dasein. Eine Verhältnismäßigkeit, Vergleichbarkeit zwischen BRD und CAL/USA gibt es nicht.


Ich hab mal versucht ein paar Zahlen zu finden, der Waffenbesitz in CAL steigt seit Jahren an.
Genau wie bei der Diskussion um die kleinen Waffenscheine bei uns, hab ich das Gefühl, dass auch dort die falschen Fragen gestellt werden.


CdB
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
13.148
das Kind mit dem Gewehr in Anschlag und NRA T-shirt ist doch symbolisch zu verstehen, right?
Spiegeltypisch symbolisch.
Genau wie die Zahlen, aber wenigstens haben sie CDC verlinkt, nach den Selbstmorden bleiben von den 40k etwas weniger als 16k übrig, wovon man dann noch Unfälle etc abziehen muß.


CdB
 

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
2.053
Ich halte die Begründung für lächerlich, für Home Defense ist die Waffe schon zu durchschlagsstark, in den Papphäusern geht die durch die Außenwand
An dem Punkt bist du dort schon mit einem hier üblichen Zimmerstutzen...

Ich bin auch ein sehr Waffeninteressierter Mensch aber die ``Gun culture´´ in vielen Teilen der USA finde ich befremdlich.
Auf der einen Seite begrüßenswert aber ich muss auch ehrlich zugeben das ich mich in manchen Teilen des Landes recht unwohl gefühlt habe wenn jeder dritte ne Bleispritze im Gürtel hatte.
Es würde mich mal Interessieren wie viele ``kleine Streitigkeiten´´ bsp. im Straßenverkehr allein durch die Verfügbarkeit einer Waffe vollkommen eskalieren.

Ich bin der Meinung das Waffenbesitz unbescholtenen Bürgern zugestanden werden muss, allerdings finde ich es befremdlich wenn Leute sich im eigenen Land so unsicher fühlen das sie überall wo Sie gehen und stehen ne Knarre dabei haben müssen.
Wenn ich bei der Gelegenheit zum Beispiel in die Schweiz schaue sieht man ja das ein sehr freier Waffenbesitz nicht automatisch in ständigen Schießereien enden muss...
 
Registriert
4 Dez 2018
Beiträge
928
Ganz ehrlich, es ist mir egal. Was die Californier entscheiden hat keine Auswirkungen auf unser Dasein. Eine Verhältnismäßigkeit, Vergleichbarkeit zwischen BRD und CAL/USA gibt es nicht.


Ich hab mal versucht ein paar Zahlen zu finden, der Waffenbesitz in CAL steigt seit Jahren an.
Genau wie bei der Diskussion um die kleinen Waffenscheine bei uns, hab ich das Gefühl, dass auch dort die falschen Fragen gestellt werden.


CdB


Das ist mit zu kurzsichtig. Wenn in der wichtigsten Nation der westlichen Welt die Spirale der Gewalt bis zum Sturm des Weißen Hauses reicht, dreht sich mir der Magen um bei solchen Begründungen.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Zurzeit aktive Gäste
359
Besucher gesamt
444
Oben