V8 2,8-20 x 56 Problem ASV

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
94
Gefällt mir
6
#1
Moin,

ich benutze das V8 Glas seit über einem Jahr ohne Probleme, ich schiesse 270 Win Evo Green und habe daher bis jetzt die ASV nicht angefasst, das Geschoss liegt bei 150 m 1 cm tief (bei 100 m Fleck), das ist zu vernachlässigen. Da es in letzter Zeit mal einige Situationen gab wo ich mal 200 und mehr Meter hätte schiessen wollen, habe ich mich mit der ASV beschäftigt und auf dem Schiesstand mal gestestet was passiert wenn ich z B 4 Klicks hochdrehe.

Das Ergebnis war niederschmetternd. Die ASV funktioniert imho überhaupt nicht korrekt.

Wenn ich weit schiessen will würde ich auch die maximale Vergrößerung nutzen, mehrfach ohne Schuss im Revier auf Wild um die 270 Meter getestet.

Ohne ASV auf 100 Meter 100 % Fleck.

ASV 2 Klicks, 4 cm hoch, 2,5 cm rechts !

ASV 4 Klicks, 8 cm hoch, knappe Hand breit rechts !


Alles auf 100 Meter, da möchte ich gar nicht drüber nachdenken wie das bei 270 Meter oder weiter aussieht.

Ohne die ASV zu benutzen treffe ich bis 170 Meter (das weiteste was ich mit der Büchse bis jetzt geschossen habe) problemlos.

Nun habe ich ja mit der ASV keinerlei Erfahrung und wollte jetzt auch nicht endlose Testreihen mit der teuren Muni fahren, ohne mal zu klären,
ob das ein Fehler am Glas ist, oder ob ich sonst noch was probieren könnte.

Werde auf jeden Fall Montag mal Zeiss kontaktieren...

Wenn jemand eine Idee hat, gerne ....aber bitte jetzt keine endlose Debatte, ob man auf über 200 Meter Wild schiessen muss, da kann man sicher geteilter Ansicht sein,
ich stehe aber auf dem Standpunkt, wenn man viel Geld für so ein Glas ausgibt sollte es einwandfrei funktionieren.

Gruß

Norra

PS die klicks nach oben stimmen schon,,,denke ich aber wie kann sich der Treffersitz bei konstant 100 Meter Entfernung so extrem nach rechts verlagern ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Okt 2017
Beiträge
581
Gefällt mir
1
#2
Hab jetzt schon bestimm 5 Waffen mit V8 Glas eingeschossen bei noch keinen einzigen V8 war die Mechanik 100% grnau...

Bei 2 V8 hab ich mir die Mühe gemacht und mit der 6mm NBR getestet die Mechanik war eine Katastrophe 1 klick niemals 1cm auch die Ablage bei vergröserungswechsel unregelmäßig und auf 100m teilweise bei vergröserugswechsell um 10 bis zu 2,8cm auf 100m...
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
94
Gefällt mir
6
#3
Hmm wenn das so ist und dieses Verhalten quasi eine hinzunehmende Toleranz/Serienstreuung ist, dann wäre die ASV ja nicht nur nutzlos sondern eine eingebaute Fehlerquelle :-?
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
1.739
Gefällt mir
45
#5
Guck mal ob bei Ringmontage die Ringe vielleicht den Tubus quetschen da ungleichmäßig und/oder zu fest angezogen.
Und guck mal je nach Montage ob da was krumm ist und du ggf schon mit dem verstellbereich aus dem quadratisch arbeitenden Bereich raus bist.
Eine nicht spannungsfreie Montage könnte ggf auch noch ein Problem darstellen.
Das fiele mir jetzt als mögliche Fehlerquellen ein. Da ich auf meine Jagdbüchsen aber nur zf mit absehen in der ersten Bildebene habe und die selber montiert habe, hab ich sowas noch nicht gehabt.
Wenn das alles in Ordnung ist musst du reklamieren.
Und dann wenn es im Service war verkaufen und was ordentliches anschaffen ;-)
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
94
Gefällt mir
6
#6
an die Montage gehe ich nicht dran, die hat der Büchsner drangeschraubt und verklebt...von daher dürfte da eigentlich nichts mit sein....

...nur mal so was wäre denn ein vernünftiges ? Bis auf die ASV bin ich mit dem Glas absolut zufrieden...

Gruss Norra
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
1.739
Gefällt mir
45
#7
Gerade dann würde ich mir das mal genau ansehen. Ringe oder Schiene? Welche Montage hast du denn auf welcher Waffe?
Zum vernünftigen: ich habe zwei Zeiss v(m) 3-12x56 die mechanisch wie optisch top sind und auch 8x68s aushalten. Der Rest sibd Schmidt und Bender Zenith, Klassik und polar, die ebenso mechanisch top sind, optisch kann ich mittlerweile auch nicht mehr meckern. Und alle mit absehen in der 1. bildebene. Ein swaro Habicht funktioniert auch ohne derartige Probleme.
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
94
Gefällt mir
6
#8
Ist ne Ringmontage Henneberger auf Sauer 404

mir fällt grade ein das das Glas nebst Montage kurz nach dem Kauf schon mal bei Zeiss war weil eine Linse einen sichtbaren Kratzer hatte,

ich bin gespannt werde morgen mal den Kundendienst kontaktieren...
 
Mitglied seit
15 Jun 2011
Beiträge
798
Gefällt mir
9
#9
Wie weit wurde denn das Absehen zum einschiessen verstellt?
Wenn du wegen einer schlechten Montage bereits deutlich über 50cm nach oben gestellt hast kann es sein dass du am Rande der Verstellung bist, dann hat die Höhenverstellung evtl. Einfluss auf die Seitenverstellung.
Musst bei dir beim Einschiessen auch die Seite nachkorrigiert werden? Wenn ja wie weit?
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
94
Gefällt mir
6
#10
erstes Einschiessen hab ich mit dem Büchsner zusammen gemacht, das war alles im Rahmen, die ASV kann ich noch zig Klicks hochstellen, die ist ewig weit vom Ende weg, deswegen hat das V8 ja 36 mm Durchmesser...daran kann es nach menschlichem Ermessen nicht liegen.
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
956
Gefällt mir
23
#12
Ohne ASV auf 100 Meter 100 % Fleck.

ASV 2 Klicks, 4 cm hoch, 2,5 cm rechts !

ASV 4 Klicks, 8 cm hoch, knappe Hand breit rechts !



PS die klicks nach oben stimmen schon,,,denke ich aber wie kann sich der Treffersitz bei konstant 100 Meter Entfernung so extrem nach rechts verlagern ?
Irgendwie komisch :what:

Wenn ich an meiner ASV auf 100m Bahn 1 Click + stelle liegt der Treffer 1 cm höher, bei 2 Click dann eben 2 cm usw. Bei dir scheint es ja eine Verstellung von 1 Click = 2cm zu sein was sich ja mit 4 Click = 8 cm bestätigt. Das kann nicht richtig sein. Zum Hersteller schicken ist wohl der einzig richtige Weg.

Das ein ZF bei Höhenverstellung seitliche Treffpunktverlagerungen hat, kann an folgendem liegen. ZF ist nicht 100% mittig über der Laufseele. Das ZF ist seitlich geneigt (verdreht) in den Ringen montiert. Du verkantest die Waffe im Anschlag. Natürlich ist ein Fehler im ZF auch nicht auszuschließen. Dies sollte sich ja dann beim Hersteller zeigen.

Gib dann mal bitte laut was der Hersteller sagt.
 
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
1.308
Gefällt mir
13
#13
Entgegen der anderen Meinungen habe ich gerade bei neuen Zeiss Gläsern der neueren Generation, V8 und HT, nie Probleme mit der Verstellgenaugkeit gehabt. Vielmehr war ich immer positiv überrascht, wie genau die Teile verstellen- ebenso bei ASV hatte ich nicht einmal ein Problem. Und das waren insgesamt schon an die 10 Zielfernrohre von Zeiss.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.692
Gefällt mir
649
#14
Es ist doch ganz einfach. Waffe ins Schiessgestell und dann den Boxtest gemacht.

Dazu muss nicht ein einziger Schuss fallen und man sieht was das Abs. beim verstellen so an Abweichungen produziert.
 
Mitglied seit
22 Okt 2017
Beiträge
581
Gefällt mir
1
#15
Man merkt dass du ausser Videos schauen und Tests lesen wo Gläser getestet wurden es noch nie selber gemacht hast !

Box Test gut und schön. Hab es bei einigen Gläsern schon erlebt dass die mechanik sich durch den rückstoß nochmal verstellt hat.

Ich teste jedes meiner Gläser oder der Jungs aus dem bekannten Kreis indem ich das Glas auf eine Menke BR Büchse packe entweder in 6mm Norma BR oder in Menke KK .22 bixn und dann aus dem schiesgestell 3er Gruppen als ein Loch schieße und dann die Mechanik teste.


Kann mal auf dem Laptop schauen evtl hab ich noch Fotos als wir das k624i und das V8 von zwei bekannten geredet haben ich glaub ich hab die mal unter meinem alten nick eingestellt....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben