Vater, Mutter und Sohn auf dem Schiessstand, die Welt - kompakt - 19.08.2019

Anzeige
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.770
Gefällt mir
2.225
#16
Danke fürs einstellen.
Ein wenig mehr Mentalität der Polen und Franzosen würde uns spiesigen Deutschen wohl guttun.
Sehr gut ......wir haben polnische Freunde. ...die sagen das selbe. ....und noch einiges mehr ! Die sind vor dem Sozialismus geflohen, und jetzt haben die ihn hier durch die Merkelbande !!!
Lt eigener Aussage
Grüße + WMH Olli
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
1.828
Gefällt mir
4.160
#17
Mir gefällt der Artikel.
Schön dass auch ausserhalb der Schweiz der Schützensport mal etwas positiv in den Medien beleuchtet wird.
 
Gefällt mir: BAL
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.770
Gefällt mir
2.225
#21
Dann können sie ja ihre Koffer packen und wieder nach Hause gehen :p
Beides studierte Leute die wahrscheinlich mehr Steuern zahlen (Sie Zahnärztin, er Dipl Chemiker ) als Du verdienst. .....!!!
Das waren echte Flüchtlinge 1988, vor dem Fall des Ostblocks beide deutschstämmig aus Oberschlesien. .....!
Ich würde eher auf 1000 Nafris verzichten als auf einen Polen mit diesem Status. ....oder ? 😉
Grüße + WMH Olli
Hoffe dein Kommentar warn Scherz 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.891
Gefällt mir
1.024
#22
War er nicht!
Wenn es jemand in einem fremden Land (nicht) mehr gefällt, kann er gerne wieder nach Hause gehen. Egal ob Pole oder Italiener oder sonstwer.

Ist ja sonst so, als ob man ständig Kaffee trinkt, der einem nicht schmeckt :p
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.770
Gefällt mir
2.225
#23
War er nicht!
Wenn es jemand in einem fremden Land (nicht) mehr gefällt, kann er gerne wieder nach Hause gehen. Egal ob Pole oder Italiener oder sonstwer.

Ist ja sonst so, als ob man ständig Kaffee trinkt, der einem nicht schmeckt :p
OK. ....mir gefällt es seit ein paar Jahren auch nicht mehr. ....liegt aber weniger am Land, sondern an der Entwicklung. .....man könnte ja auch die heimschicken, die nichts zu unserem Land beitragen, die die sich über unser Essen, unseren Glauben , über unsere Gleichberechtigung , unsere Kultur sowie unsere Errungenschaften beschweren. . . .und das sind mit Sicherheit keine deutschstämmigen Polen oder Russen. .....die gehören nämlich zu unserem Kulturkreis, verstehscht ???
......Übrigens Polen hat knapp 1,5 Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen. ....aber die passen sich an , und gehen nicht mit Messern auf die Einheimischen los oder stossen Mütter mit Kindern vor Züge. .......und jetzt komm nicht auf die Idee und sage das hätte es bei uns schon immer gegeben. ....! Verstehscht ??
Grüße + WMH Olli
 
Mitglied seit
13 Aug 2019
Beiträge
412
Gefällt mir
684
#24
War er nicht!
Wenn es jemand in einem fremden Land (nicht) mehr gefällt, kann er gerne wieder nach Hause gehen. Egal ob Pole oder Italiener oder sonstwer.

Ist ja sonst so, als ob man ständig Kaffee trinkt, der einem nicht schmeckt :p
Du hast vollkommen Recht.
Nur ist hier die Rede von deutschen Staatsbürgern, die nach dem Krieg in einem anderen Land integrieren mussten und sich jetzt in ihrem Heimatland nicht mehr wohlfühlen. Das waren Flüchtlinge.
Deine menschenverachtende Weise besorgt mich.
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.770
Gefällt mir
2.225
#27
Wenn der Kaffee gut ist und ein anderer , der glaubt die moralische Instanz über den Kaffee zu und dann hineinspuckt. ....ja dann sollte man sich fragen, ob und wie lange man sich das gefallen lässt. ....??
Aber viele "gute Menschen" hier Lande tun ja so als wäre nichts geschehen, rühren ihren Kaffee um und trinken die verrotzte Brühe mit einem Lächeln im guten Menschen Gesicht.....und zu diesen gehöre ich nicht (was man mir wohl übel nimmt ) ......Ich bin aber auch ein Spielverderber. ....😊!
Grüße + WMH Olli
 
Mitglied seit
23 Jun 2019
Beiträge
39
Gefällt mir
68
#30
Die Briten haben in Ihrer Sonderstellung ausserdem noch eine riesige Luftgewehr „Jagd“ Szene. Für uns sehr unreguliert und mit sehr eigenen Vorstellungen von „Jagd“. Entsprechende Zeitschriften sind in jedem Kiosk vorhanden. Zu mil. Langwaffen haben viele ein für uns ungewohnt entspanntes Verhältnis aufgrund der vormilitärischen Ausbildung, freiwillig, „Cadetcorps“ aller Teilstreitkräfte als Kinder.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben