Veganplemplem

Anzeige
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
343
Gefällt mir
247
#35
Das oftmals Unerträgliche ist, dass jeder noch so große Unsinn redaktionell weiterverbreitet wird.
Egal ob das der Depp aus den USA ist, irgendein Rechter oder Linker aus D Schwachsinn erzählt, usw usw. Alles was Grün ist gut, alles andere nicht gut. Unerträglich langsam....

Ich bin kein Chemiker und habe sonst auch nur wenig Ahnung. Aber anzunehmen, dass (Infos aus Google) gut 40 Mill Kühe und Schweine mehr Feinstaub verursachen als über 45 Mill PKW ist für mich über den gesunden Menschenverstand schwer nachvollziehbar. Klar es gibt noch Schafe, Hühner, ….

In D sterben jedes Jahr knapp 900.000 Menschen, davon 120.000 durch Feinstaub? Natürlich ist dass nicht die direkte Todesursache. Aber hallo, selbst indirekt ist das extrem viel.

Ohne Autos und Massentierhaltung gäbe es weniger Feinstaub. Diese epoachale Erkenntnis wird jetzt über Gerichte durchgesetzt. Und dann? Keine Lösung...

Mag sein, dass ist in den 5 Minuten googeln nicht sorgfältig war, aber so ganz falsch werden die Zahlen nicht sein. Der Schreiberling übernimmt anscheinend ungeprüft, denkt keine 10 Sekunden nach und glaubt womöglich noch, dass er eine tolle Story hat.

Und die Medien wundern sich dann, dass man ihnen immer weniger glaubt
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.129
Gefällt mir
459
#36
Horrido. ......gestern in unserer Tageszeitung über die neuen Umweltaktivisten.....u. a. auch der Resch von der DUH. ....Er sieht sich als neuer Umweltaktivist , dann im Interview " Hr Resch muss jetzt noch zum Flughafen damit er die Maschine nach Stuttgart erreicht " ....Ebenso der Trusch von der DUH. ...alles per Jet....Das sind die wahren Umweltschützer .......????????????????......
......no comment. ......!!!!!
Bin immer noch fertig. ....hoffe jmd versteht mich 😥😢😥.....Grüße Olli 20190118_144916.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
1.403
Gefällt mir
554
#37
Veganer erkennt man oft am Geruch, Gewand von denen müffelt, wird selten gewaschen wegen der Abwasserverschmutzung, dann wird es noch mit so komische Waschmittel gewaschen die kaum Reinigungskraft haben, die Kleidung hat dann einen Geruch wie feuchte Wäsche die länger Luftdicht verpackt worden ist. Kein Scherz ich kenne da so eine Clique, Ausdünstungen sind kaum erträglich, aber moralisch überlegen, alle anderen sind spiessige, kleinkarierte Ewiggestrige oder so.
Jetzt hast Du Dich sauber geoutet: Du kennst nicht nur eine GANZE Clique Veganer - Du kommst ihnen auch noch so nahe, dass Du weist wie sie riechen........:eek:

Nur interessehalber - weil ich noch keinen "riechen konnte" - ist der "Duft" so wie bei einem zerschossenen Fuchs ?? :ROFLMAO:
CD
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Aug 2011
Beiträge
927
Gefällt mir
269
#40
In D sterben jedes Jahr knapp 900.000 Menschen, davon 120.000 durch Feinstaub? Natürlich ist dass nicht die direkte Todesursache. Aber hallo, selbst indirekt ist das extrem viel.
Laut Bundesumweltamt sind es 47.000 vorzeitige Todesfälle in Deutschland, laut einer EU Studie aber nur 65.000 in ganz Europa. Irgendwie wiederspricht sich da doch einiges. Aber mal wieder schreibt jeder ab was einer in die Welt gestellt hat.
Atemprobleme hängen weder zwingend weder am Rauchen noch am Stadtleben. Ist beides Mist, ich habe sie aber auch ohne.
 
Mitglied seit
20 Sep 2018
Beiträge
263
Gefällt mir
155
#41
stimmt ich kenne so eine Clique, ein Verwandter von mir ist leider dabei, gegen Jäger habens komischerweise nichts, Großvater von einem Mitglied ist Jäger, wurde schon intern ausdiskutiert, dass Wildbret die schonendste Art von Fleischkonsum ist, Wild kann ja selbst bestimmen wann es frisst, sich vermehrt, Schlachthof, Transport bleibt erspart, Schuss bekommens nicht mit,...… . Outfit sieht neben den muffeln komisch aus, so Juteähnlich, oder grober Stoff, Schuhe sinds zerschliessene Waldviertler, Knöpfe dürfen auf keinen Fall aus Kunststoff sein. Waldviertler selbst finde ich nicht schlecht habe selber welche für Freizeit.
Geruch ist auch oft ein Hauch von alten Bettmatraze dabei, etwas Naturparfüm auch. Meine Putzfrau hat mal bemerkt "wer ist den das die hat ja einen vollen Naturparfüm" als die mal kurz bei mir war, was zu holen.

Ich selbst bin für denen ein Ewiggestriger, zu wenig Human, meine Lebensweise ist schrecklich ich benutze ja lauter giftiges Zeug (Shampoo, Waschmittel, Kunststoffhaltige Sachen, oft billiges Fleisch und überhaupt Fleisch) unterstütze Kinderarbeit beim Kleidungskauf,...…

Länger als 30 Minuten halte ichs mit denen nicht aus sind schlimmer als die Zeugen Jehovas mit den Bekehrungsversuchen mir schlechtes Gewissen machen zu wollen. :D

PS: Nasser Hund, zerschossener Fuchs hat es keine Ähnlichkeit, eher feuchtes Gewand welches längere Zeit keine Luftzufuhr hatte, oder alte mufflige Matraze. :sick:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.202
Gefällt mir
1.231
#42
der Veganer hat wie der Mensch im allgemeinen, eine katastrophale C02 Bilnaz. Besonders schlimm ist das bei sportlichen Veganern. Man befürchtet, diese sportlichen Veganer produzieren bis zu 2000 kg C02 im Vergleich zu unsportlichen Jägern, die auch noch selbstgeschossenes Fleisch verzehren, nämlich 180 Kg C02, jeweils pro Jahr.
Daher ist zu empfehlen, dass Veganer sich freiwillig letal aus dem Treibhausgasproduzentpool selbst entnehmen.
Sie mögen allso frühzeitig aus dem Leben scheiden. Radikale Veganer haben das bereits für sich selbst gefordert und erfolgreich umgesetzt.
Dies ist eine erfolgreiche Entwicklung bei der Eindämmung des C02 Treibhausgases im allgemeinen und der Bekämpfung der Dummheit im besonderen.
sca
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
2.908
Gefällt mir
885
#43
https://de.wikipedia.org/wiki/August_Engelhardt
Auszug:
Werdegang in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Engelhardt verließ das Gymnasium vorzeitig und absolvierte eine Apothekenhelferlehre. Berufsbedingt entwickelte er Interesse an Fragen der gesunden Lebensführung, die von der Lebensreformbewegung propagiert wurde.
Im Herbst 1899 schloss er sich dem „Jungborn“ im Eckertal des Harzes an, einer Vereinigung für naturnahes Leben, die von den Brüdern Adolf Just und Rudolf Just gegründet worden war und deren Grundprinzipien Vegetarismus und Nudismus waren. Der Jungborn geriet wenig später in juristische Verwicklungen, die zu seiner Auflösung führten, da der praktizierte Nudismus als gesetzeswidrige Unsittlichkeit galt und Adolf Just wegen unstatthafter Betätigung als Naturheilkundler zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde. Es ist wahrscheinlich, dass diese Ereignisse Engelhardt bewogen, einen Ort abseits der Zwänge und Konventionen Europas zu suchen, um dort seine Vorstellungen eines naturverbundenen Lebens umsetzen zu können.[1]


„Der Sonnenorden wird zunächst Kabakon besiedeln, von da aus den Bismarck-Archipel, dann Neuguinea und die Inseln des Stillen Ozeans, schließlich das tropische Zentral- und Südamerika, das tropische Asien und das äquatoriale Afrika. Ich fordere alle Fruktivoren und Freunde der naturgemäßen Lebensweise auf, mitzuhelfen bei dem Bau des Palmentempels des Fruktivorismus, den es aufzurichten gilt, mitzuwirken bei der Gründung des fruktivorischen Weltreichs.“

Also alles wie heute...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
2.908
Gefällt mir
885
#44
Ps: Mittagspause erfolgreich genutzt, es ging um vegan, Gruenzeug,... und wie gesund das ist.
" Was frisst ein Karpfen/Schwein? Gruenzeug! Schon mal einen fetten Fuchs/Hecht gesehen?!- Was fressen DIE?"
Ja, mhh....
Unsachlich, aber den Niveau angemessen und effektiv.
 
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
1.239
Gefällt mir
652
#45
Mir fehlt bei den komischen Brüdern immer die Konsequenz, hab noch keinen gesehen der
sich die Eckzähne ziehen lassen hat! Als Zeichen der Bessermenschwerdung müssten man
das doch nach außen tragen. Echt jetzt! Canini geht als Grasfresser und Pazifist gar nicht!
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben