Verfügung durch Ministerialbeamte

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
19 Nov 2011
Beiträge
146
Gefällt mir
66
#1
Wenn die Jägerschaft das durchgehen lässt, dann hat sie ein richtiges Problem. Weder §65 BNatSchG noch § 47 ThürNatG geben ein Betretungsverbot für Jagdausübungsberechtigte, eine Benutzung privater Jagdeinrichtungen oder gar eine Verschwiegenheitsverpflichtung her und schon gar nicht als Verfügung durch die Ministerialbürokratie.
>>Vor wenigen Tagen haben mehrere Jäger, die ein Revier am Rand des Truppenareals von Ohrdruf haben, wo die Wölfin seit 2014 heimisch ist, ein amtliches Schreiben erhalten, welches ihnen sonderbar erschien.
Das Thüringer Umweltministerium informierte darin über die „Durchführung einer Maßnahme“ auf von Jägern gepachteten Flächen bei Ohrdruf . Die Jäger wurden wie folgt angewiesen: Sie müssten die Maßnahme dulden; sie müssten ihre jagdlichen Einrichtungen den vom Ministerium beauftragten Personen zur Nutzung überlassen; sie müssten alles unterlassen, was die Durchführung der Maßnahme behindere.
Damit nicht genug: „Dazu wird den Jagdpächtern und Begehungsscheininhabern das Betreten des Duldungsgebietes im genannten Zeitraum für jagdliche Zwecke untersagt.“ So notiert es der Geschäftsführer des Landesjagdverbands, Frank Herrmann , in der jüngsten Ausgabe des „Thüringer Jäger“, dem offiziellen Mitteilungsblatt des Landesjagdverbands.
Schließlich wird den Jägern vom Ministerium noch ein Maulkorb verpasst. „Bis zum Abschluss der Maßnahme sei Dritten gegenüber unbedingtes Stillschweigen zu wahren“, referierte Herrmann den Inhalt des amtlichen Schreibens.
Hätte der „Thüringer Jäger“ nicht berichtet, läge wohl weiter der Mantel des Schweigens über diesen „naturschutzfachlichen Maßnahmen“, die das Ministerium auf Nachfrage unserer Zeitung zumindest allgemein bestätigt. Zu Details mag es sich dennoch nicht äußern.<<
https://www.thueringer-allgemeine.d...ie-Jagd-auf-die-Ohrdrufer-Mischwoe-1757795804
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
3.111
Gefällt mir
1.683
#2
Na gut, die Sache mit dem Stillschweigen ist eine Bitte, das kann man nicht anordnen :) Nur vertraglich vereinbaren, aber ich sehe hier leider keine Gegenleistung, eher das Gegenteil.

Unabhängig davon: ist damit nicht auch die Pacht zu mindern?
 
Mitglied seit
17 Nov 2005
Beiträge
157
Gefällt mir
80
#5
Wenn die Polizei dich wegen einer Bombenentschärfung für eine Zeit aus deiner Wohnung verbannt, kannst du doch auch nicht die Miete kürzen, oder?

basti
Dann ist die Aktion auch dazu gedacht, eine Gefährdung für Leib und Leben auszuschließen. Hier jedoch wird genau das Gegenteil gelebt, eine Bereicherung soll zurückgenommen werden.;)
 
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
13.384
Gefällt mir
3.306
#11
Haben sie Angst, dass Peta sich bei geleakten Infos schützend vor die Wölfe stellt oder derart Krach macht so dass sie sich aus dem Gebiet verziehen? :)
Ja, ist so.

Genau wie bei dem anderen grossen Problem, der Nutriabekämpfung in Niedersachsen.

Die Ordnungsbehörden sind angewiesen, jegliche Jagstörung dabei konsequent zu unterbinden und ggf, zu ahnden.
BTW: Revierinhabern, die in Problembereichen nicht ausreichend Beitrag zur Nutriabejagung leisten, wird Zwangsbejagung durch speziell geschulte Jäger (u.a. Bisamjäger, die auf Kosten des Landes den Jagdschein machen werden) angekündigt.

basti
 
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
21
Gefällt mir
15
#12
Haben sie Angst, dass Peta sich bei geleakten Infos schützend vor die Wölfe stellt oder derart Krach macht so dass sie sich aus dem Gebiet verziehen? :)
Ich glaube es geht darum die Hybriden zu entsorgen, welche von einem Lab mit einer Wölfin geheckt wurden. Und das möglichst geräuscharm. In diesem Zusammenhang macht die Vorgehensweise durchaus Sinn. Nicht hinter JEDEM Busch lauert die Verschwörung...
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
3.087
Gefällt mir
2.255
#13
Ich würde einen Scheissdreck tun von wegen Klappe halten! Sollen sie sich mal schön mit den
ganzen Ökofaschisten rumärgern! :)

Wahljahr!
Haben da etwa ein paar Sesselfurzer angst um die lieben Posten? ;)

WmH
Schorse
Die Angst ist berechtigt, wo erhält (nicht verdient) man sonst 10 Riesen im Monat für....ich halte mich zurück mit meiner ,,freien Meinung"...
MfG.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben