Vergleich Key XM30 / E3N / IR510 Nano N2

Anzeige
Mitglied seit
15 Jun 2014
Beiträge
134
Gefällt mir
17
#1
Hallo Zusammen,

ich stehe vor der Entscheidung mir eine Wärmebildkamera zuzulegen.
Die schon im Titel erwähnten Modelle stehen in der engeren Auswahl.
Sprich:

- Pulsar Key XM30
- Xeye E3n
- Guide IR510 Nano N2

Ich habe nun einiges gelesen aber anhand der Daten habe ich immer noch keinen klaren Favoriten.
Oftmals lese ich widersprüchliche Aussagen wie bspw. ein niedriges XXμm ist zu bevorzugen aber die 12μm bei der Pulsar merkt man nicht im Vergleich zu den 17μm bei Firma ...
Welches der Geräte eignet sich am besten für ein Wald- und welches für ein Feldrevier?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen die Auswahl enger zu schnüren.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
248
Gefällt mir
184
#2
Alle drei nicht das, was ich kaufen würde :
Grund: Alle drei haben nur SD Bildschirme.... Richtig Freude hat man nur mit HD Bildschirm und insbesondere mit OLED.
Da würde ich lieber etwas sparen und eins um 2000€ mit HD Bildschirm kaufen.

Alle drei besagten gesehen auf der J&H:
Pulsar: Zwar schön klein und leicht, aber Ganz furchtbares Mini Bild insbesondere für Brillenträger , Menü struktur ist sooo klein, kaum erkennbar, geschweige denn leicht bedienbar... Dazu kein VOx Sensor. No go!
Xeye: zwar auch kein HD Bildschirm, aber Sensor, Menü und Ausdauer noch ok.. Schlecht : Keine manuelle Fokussierung!
GUIDE Nano N2: Ausser dass es kein HD Bildschirm hat, ähnlich xeye, nur Ausdauer weniger... wohl die beste Wahl: Vox + manuelle Fokussierung. Preis Ok. Passt.
 

Marc-G

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
167
Gefällt mir
104
#3
Alle drei nicht das, was ich kaufen würde :
Grund: Alle drei haben nur SD Bildschirme.... Richtig Freude hat man nur mit HD Bildschirm und insbesondere mit OLED.
Da würde ich lieber etwas sparen und eins um 2000€ mit HD Bildschirm kaufen.

Alle drei besagten gesehen auf der J&H:
Pulsar: Zwar schön klein und leicht, aber Ganz furchtbares Mini Bild insbesondere für Brillenträger , Menü struktur ist sooo klein, kaum erkennbar, geschweige denn leicht bedienbar... Dazu kein VOx Sensor. No go!
Xeye: zwar auch kein HD Bildschirm, aber Sensor, Menü und Ausdauer noch ok.. Schlecht : Keine manuelle Fokussierung!
GUIDE Nano N2: Ausser dass es kein HD Bildschirm hat, ähnlich xeye, nur Ausdauer weniger... wohl die beste Wahl: Vox + manuelle Fokussierung. Preis Ok. Passt.


Bitte mal mich nun fachlich aufklären, wieso alles außer VOx-Sensor ein No-Go ist?
 
Mitglied seit
16 Jan 2013
Beiträge
24
Gefällt mir
9
#4
Hallo becksi, habe gerade Zeit. 😉

Hatte die letzten Jahre neben Pulsar Quantum Lite XQ30V, Helion XQ38F, Axion XM30, Xeye E3 Pro, E3 Max, E3 N und die Challenger 35 in Betrieb, mal länger mal weniger lang.

Axion: Vergiss es, Bildschirm im Miniformat, strengt an und macht keinen Spaß. Wurde als Nachfolger der Quantum Lite Geräte angeprießen mit 12er Pitch, kam und kommt aber nicht an die Lite ran! Absoluter Fehlschuß!

Xeye E3n: Für den Preis gutes Bild, besser als Quantum Lite, sehr gute Akkulaufzeit, einfach zu bedienen, leider keine Scharfstellung am Objektiv, Vergrößerung zu klein fürs Feld, Sehfeld zu groß!
Auf geschlossenen Kanzeln hatte ich mehrfach das Phänomen das ich den Fensterausschnitt im Bild hatte weil das Sehfeld so groß war. Musste dann immer ganz dicht ans Fenster rücken um nur das Gelände zu sehen. Nervt und macht Unruhe am Sitz.

Noch kurz was zur Challenger 35 Vox. Das Gerät macht beim kalibrieren ein Geräusch jenseits von Gut und Böse. Habe ich noch nie gehört, als ob eine Stahlkugel auf und abrollen würde. Nervig und Laut.

Bestes Bild: E3 Max bei 3,5 Stunden Akkulaufzeit - Inakzeptabel

Daher bestes Gerät: Helion XQ38F mit der neuen Firmware -Top!
 

Marc-G

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
167
Gefällt mir
104
#5
Hallo becksi, habe gerade Zeit. 😉

Hatte die letzten Jahre neben Pulsar Quantum Lite XQ30V, Helion XQ38F, Axion XM30, Xeye E3 Pro, E3 Max, E3 N und die Challenger 35 in Betrieb, mal länger mal weniger lang.

Axion: Vergiss es, Bildschirm im Miniformat, strengt an und macht keinen Spaß. Wurde als Nachfolger der Quantum Lite Geräte angeprießen mit 12er Pitch, kam und kommt aber nicht an die Lite ran! Absoluter Fehlschuß!

Xeye E3n: Für den Preis gutes Bild, besser als Quantum Lite, sehr gute Akkulaufzeit, einfach zu bedienen, leider keine Scharfstellung am Objektiv, Vergrößerung zu klein fürs Feld, Sehfeld zu groß!
Auf geschlossenen Kanzeln hatte ich mehrfach das Phänomen das ich den Fensterausschnitt im Bild hatte weil das Sehfeld so groß war. Musste dann immer ganz dicht ans Fenster rücken um nur das Gelände zu sehen. Nervt und macht Unruhe am Sitz.

Noch kurz was zur Challenger 35 Vox. Das Gerät macht beim kalibrieren ein Geräusch jenseits von Gut und Böse. Habe ich noch nie gehört, als ob eine Stahlkugel auf und abrollen würde. Nervig und Laut.

Bestes Bild: E3 Max bei 3,5 Stunden Akkulaufzeit - Inakzeptabel

Daher bestes Gerät: Helion XQ38F mit der neuen Firmware -Top!

Wenn Geld keine Rollen spielt ja - Praxisorientiert gebe ich dir Recht. Das Axion Key (bitte nicht mit dem Axion XM30S -> Vorher XM30/Xm38 verwechseln, da hier Bildschirme größer) ist aber nicht komplett ungeeignet. Gibt viele zufriedene Nutzer auch damit!

Aktuell in Punkto Preis/Leistung: XQ38-F oder Jahnke Thermal 2.
 
Mitglied seit
6 Okt 2017
Beiträge
343
Gefällt mir
618
#6
Bestes Bild: E3 Max bei 3,5 Stunden Akkulaufzeit - Inakzeptabel
Beim Wechsel Standby/An hält sie länger.
4h ununterbrochener Laufzeit langen meist, daß die Sau liegt oder ich keine Lust mehr habe.

Wenn nicht -> Powerbank in die Brusttasche, zur um den Hals hängenden WBK ein Kabel, fertich.
Kabel stört beim Ansitz oder Pirsch nicht, nur auf den dann unten herrausstehenden Stecker muß man etwas aufpassen, damit man bei Greifen des Geräts im Eifer des Gefechts die Ladebuchse nicht beschädigt.

18650er Wechselakkus wären definitiv besser, ich habe mich mit der selten benötigten Powerbank Lösung jedoch mittlerweile auch anfreunden können.

Nachdem ich vor zwei Wochen wiedereinmal direkt vergleichen konnte (geliehene Jahnke Thermal + meine E3max), bin nicht darüber unglücklich, daß die Jahnke/JSA/GUIDE nicht lieferbar war, als ich eine wollte.
Meine hat ein viel besseres Bild und wesentlich größere Detektionsreichweite.

Waidmannsheil
Ratatoskr
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.324
Gefällt mir
1.026
#7
Helion kann ich nur empfehlen. Nach 3 Jahre mehr als intensivem Gebrauch, ist der Wechselakku schon deutlich stärker als der 1. Akku. Xq 38-F ein guter Allrounder für Wald/Feld.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
248
Gefällt mir
184
#8
Noch kurz was zur Challenger 35 Vox. Das Gerät macht beim kalibrieren ein Geräusch jenseits von Gut und Böse. Habe ich noch nie gehört, als ob eine Stahlkugel auf und abrollen würde. Nervig und Laut.
Das Geräusch ist nur etwas lauter als zB bei einem JSA 415 oder einem anderen Gerät (da waren die auf der J&H alle nach meiner Auffassung alle recht ähnlich, lautlos war beim Kalibrieren keins)....
Wichtig ist hier:
Manuell zu betätigende Kalibrierung, so dass es die meiste Zeit NULL Geräusche macht oder nur dann, wenn ICH es will. (Kein Wild zu sehen ist)...das Challenger-35 kann das.


G.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben