Vergleich RS52 R903 308 und 30-06

Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
21
Gefällt mir
8
#1
Hallo zusammen,
ich spiele seit einiger Zeit mit QuickLoad und bin auf der Suche nach einem geeigneten Pulver für 165grs Geschosse in 308 (55cm LL) und 30-06 (50cm LL). Das Ziel ist reine Jagd Laborierungen mit einer möglichst hohen v0. Das Pulver soll außerdem gut verfügbar sein.
Dabei bin ich auf R903 und RS52 gestoßen.
Nach meinen Berechnungen erreicht das RS52 bei einer gleichen Ladung eine höhere Geschwindigkeit bei einem niedrigeren Maximaldruck und der umgesetzte Ladungsanteil im Lauf ist ebenfalls höher (bei fast 100%).

Kann das überhaupt sein oder spuckt QuickLoad für die ReloadSwiss Pulver verschönte Daten aus/rechnet Rottweil Pulver zu konservativ?

Das selbe gilt für RS60. Das scheint wohl eine Wunderwaffe für die 30-06, egal ob 50cm LL oder 60cm LL, zu sein.

Gibt es jemanden der beide Pulver in der Praxis verglichen hat und ggf. richtige Messergebnisse zu den beiden Pulvern hat?
 
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
181
Gefällt mir
28
#2
Das würde meiner Mutter Sohn auch interessieren ....

wobei meine Wünsche noch N140, 180gr. Geschosse und evtl die 8x57IS einschließen würden.
 
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
980
#3
RS52 und RS60 sind zweibasige Pulver. Da ist es normal, dass Du höhere V0 Werte bei gleichem Druck kriegst.
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
5.190
Gefällt mir
1.064
#4
Gibt es jemanden der beide Pulver in der Praxis verglichen hat und ggf. richtige Messergebnisse zu den beiden Pulvern hat?
Die mit QL für RS Pulver errechneten Daten sind tatsächlich zu schön um wahr zu sein.
Nimm die auf der RS-Seite veröffentlichten firmeneigenen und die von Nutzern erprobten Ladedaten. Die sind echt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
208
Gefällt mir
54
#5
Meiner eigenen Erfahrung kommen bei RS52 noch ca. 40 m/s auf deine berechneten Werte on Top.
Laut GRT sollte bei meiner Ladung rund 780 m/s anliegen. Mit Labradar sind es aber ca. 820 m/s.
Mir ging es bei der Ladung auch um hohe V0 für Jagd und Long Range.

Eld-X 178gr
44,2 gr RS52
CCI 200 Large Rifle Zünder
Lapua Hülsen mit 55,8gr Volumen
72,50 mm OAL
55,60 mm Ogive
51,00 mm Hülsenlänge

Natürlich ohne Gewähr... blabla...

Streukreis bei meiner Tikka CTR 51 cm mit SL7i BL liegt bei 12-20mm mit 5 Schuss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
2.928
Gefällt mir
3.207
#6
Bin überzeugt von den RS-Pulvern und bastel ja selbst viel mit RS52 und bin in der 8*57IS wiklich zufrieden damit. Leider stimmt die Berechnungsgrundlage in QL nicht immer. Ich hatte schon Abweichnungen von +/-500bar zwischen Berechnung und Ergebnis beim BA und Bleifrei-Geschossen. Bei normalen TM waren es unter den gleichen Angaben dann teilweise Punktlandungen bei Druck und V0.

Wobei meiner Ansicht nach Streukreis vo Leistung geht.
 
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
2.972
Gefällt mir
2.235
#7
Meiner eigenen Erfahrung kommen bei RS52 noch ca. 40 m/s auf deine berechneten Werte on Top.
Laut GRT sollte bei meiner Ladung rund 780 m/s anliegen. Mit Labradar sind es aber ca. 820 m/s.
Mir ging es bei der Ladung auch um hohe V0 für Jagd und Long Range.

Eld-X 178gr
44,2 gr RS52
CCI 200 Large Rifle Zünder
Lapua Hülsen mit 55,8gr Volumen
72,50 mm OAL
55,60 mm Ogive
51,00 mm Hülsenlänge

Natürlich ohne Gewähr... blabla...

Streukreis bei meiner Tikka CTR 51 cm mit SL7i BL liegt bei 12-20mm mit 5 Schuss.
Dann schick welche aufs Beschussamt zum messen. Wenn du 40m mehr hast hast du auch 500bar mehr Druck. Bin gespannt.
 
Mitglied seit
19 Aug 2008
Beiträge
145
Gefällt mir
17
#10
.30-06 - 56,4 grn RS62 mit ELD-X 178 grn - Hülsenvoumen 70grn H2O, L6= 84.2mm: Beschussamt München (6 Patronen) - mittlerer Druck 3640 bar (3777 - 3764 bar). V1 (Mittelwert) 831 m/s (829 - 840m/s) LL600mm
QL und GRT weisen rund 3400 bar aus.
In der Tikka T3x (22" LL) gemessen 830m/s (Magnetospeed)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.398
Gefällt mir
428
#11
Ich nehme in einer 30-06 56cm Lauf mit 165gr GMX das R903 mit gutem Erfolg was Präzision und Leistung betrifft. In einer 308 Win mit 67cm Lauf auch R903 mit mit dem 178gr ELD-X gute Präzision. Für 50cm Lauf 308 Win würde ich eher ein schnelleres Pulver wählen. Da nehme ich N202 weil mein geliebtes H4895 Reach nicht schaft.
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.481
Gefällt mir
1.110
#12
So könnte man meinen.
Hast du die Laufamputation der 30-06 berücksichtigt?
.., der Mündungsdruck ist zwar höher, aber die Umsetzung ist fast gleich wie beim RS52.
Wenns in der Hülse Platz hat, greife ich lieber zum RS60, weil´s leichter auf Präzision zu bringen ist.
Bei 178gr sowieso.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
208
Gefällt mir
54
#14
Ich seh keine Veranlassung meine Ladung prüfen zu lassen. Selbst wenn es 500 bar mehr wäre als in GRT, dann wären es 4350 bar und damit immer noch weit entfernt von einem gefährlichen Bereich.
Auch hab ich keinerlei Überdruckzeichen.
 
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
1.488
Gefällt mir
127
#15
Naja - du bist genauso schnell in einer 308er unterwegs wie eine 30-06 mit 3750 bar Druck

Wenn das ein 150 Grain Geschoss wär dann wäre das im erlaubten Druckbereich durchaus möglich

Bei einem langen 178 Grainer geht des m.E. nicht - gefährlich im Sinne von Kaboom wird's aber auch nicht sein

Klassische Überdruckzeichen sieht man aus meiner Erfahrung sowieso erst ab 4700-4800 Bar

Solche Ladungen sind mir persönlich gern 30 Euro Beschussamtkosten wert
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben