Vernünftige Kleinkaliber Munition

A

anonym

Guest
KK dürfte jagdlich für alles zu knapp sein - ausser vielleicht für Krähen und Tauben.

Wir haben damit Klappfallscheiben geschossen, bis 300 Meter (JA bis 300 Meter) geht das gut.

Allerdings sieht man das Geschoss beim Einschlag und die Scheibe kippt gaaaanz langsam um. :18:
 
G

Gelöschtes Mitglied 6077

Guest
Toll, auf 300 Meter! Wo kann man das machen? Legal, meine ich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 6077

Guest
Toll, da ham wir Normalottos ja wieder keinen Zugang...
 
A

anonym

Guest
Nun seien Sie mal nicht so traurig, Sie dürfen den Jungs doch den Spielplatz bezahlen :24:
R-T
 
G

Gelöschtes Mitglied 6077

Guest
Nachdem die Jungs sich dort für Einsätze in AFG und anderen Drecksländern vorbereiten mache ich das gerne. Training spart (eigenes) Blut
 
A

anonym

Guest
Versuch mal eine 22er Pistolenpatrone oder die Biatlon Patronen die haben mehr Power.

WMH Lusches
 
A

anonym

Guest
Eine 22 iger Pistolenpatrone hat aus einem Matchgewehr mit langem Lauf weniger Power.
 
A

anonym

Guest
Jagdfieber_91 schrieb:
...und i.d.R. wohl VM-Geschosse.
Wie meinen?
Ja, es gab tatsächlich einmal in der Geschichte VM-Geschosse in .22 lr. Die waren und sind aber noch weit rarer als Leuchtspur.

Carcano
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
dernieauslernt schrieb:
Remington Cyclone,oder RWS HV,sind bei mir gut


die Stinger streut bei mir,daß es nimmer feierlich ist,ebenso die yellow yacket..........
Seas @dernieauslernt,
verschießt Du sie aus einer CZ 452?

Damit kam meine damalige auch nicht klar.
Die etwas langsamere CCI Velocity war dagegen schon ganz ok.

Letztendlich bin ich irgend wann bei RWS hängen geblieben, mit der Erkenntnis aus einigen hundert Schüssen, dass das für mich persönlich (!) alles jagdlich nicht brauchbar ist.

Langsam ist präzise, aber bringt mir defintiv zu wenig Energie ein :25:
 
Oben