Verschärfung geplant - Messer

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.380
Gefällt mir
1.917
mir egal was dabei hängen bleibt, ich kauf mir eher eine Bratwurst, weil ich Döner nicht mag.
Wir sind eine Kleinstadt mit 25ooo Einwohnern, die Gewerbetreibenden sind bekannt. Dazu gehören die nicht und Banken, die Anfang 20-jährigen ohne Arbeitsvertrag Luxusautos finanzieren haben wir hier auch nicht...

Mit ständigen Gesetzesverschärfungen ist es nicht getan, da bestimmte Kreise sich eh einen Dreck um Gesetze kümmern. Damit werden Bürger die sich noch Gesetzen unterwerfen gegängelt und entmündigt, nur damit "die Politik" vollmundig verkünden kann doch "etwas getan zu haben"
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
2.399
Gefällt mir
332
Zum Gruße,
als Jurist alter Schule weigere ich mich, in Statistiken zu denken, weil jede Entscheidung immer nur eine Einzelfallentscheidung sein darf.
Aber w a s, @leviathan , sagt uns die von Dir vorgenommene Bereinigung im Hinblick auf das Thema des Fadens ?
servus


Gemüse, Pizza, Khebab, Döner... meinertwegen auch Dürüm...

Du glaiubst gar nicht, das dabei hängen bleibt.

Ich habe es unlängst fallzahlmäßig hochgerechnet, nachdem ich etwas Einblick bekam.

Und dann gibts da noch das Leben auf Pump

Wenn mir nicht so viel an meiner Unabhängigkeit liegen würde, die sicherste Bank wäre es, eine Döner Bude zu eröffnen
Nö, das bezweifele ich stark.
Wir hatten eine "Gastro" Generation in der Familie (Gut Bürgerlich) -für die Karren reichte das Geld niemals.
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
19.218
Gefällt mir
629
Moin!

Ok. Dann bereinigen wir sie mal schön aber rechnen die Passdeutschen wieder drauf. Dann sind wir da wo wir jetzt sind. Etwa 30% Anteil an Straftaten bei 3 % Bevölkerungsanteil. Und selbst wenn wir das noch halbieren oder 2/3 abziehen ist die Kernaussage die gleiche.
Aus Opfersicht nämlich die, dass es für Kemal A. aus Syrien viel wahrscheinlicher ist, von Mahmut P. aus dem Irak abgestochen zu werden als für Hansi Müller, weil die beiden erstgenannten völlig gefrustet in derselben Wohneinheit zusammengepfercht sind und dass es für Many Müller immer noch sehr viel wahrscheinlicher ist, von ihrem Onkel / Arbeitskollegen / Ex-Freund / dessen Freund z.B. auf der "Kirmes" belästigt zu werden als von M.P oder K.A.

Mal abgesehen davon, dass die Aufklärungsrate auch da steht und die Tatverdächtigen somit auch in den meisten Fällen die Täter sind.
Da da eine Unschärfe drin ist, denn weder ist der Tatverdächtige in jedem Fall derjenige, der verurteilt wird noch ist in jedem Fall die hier genannte Tat, für die jemand verurteilt wird, ist die von Dir gezeigte Statistik nicht besonders belastbar.

Mord und Totschlag in nahezu allen Fällen.
Nein, das sind nur die oberen Zeilen, der rest der Tabelle geht um andere Vorwürfe.

Joe

PS:
Dann sind da noch ein paar andere Ko-Variablen, die in der Statistik nicht enthalten sind: Alter, sozialer Status, Familie, ...
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.453
Gefällt mir
1.229
Nö, das bezweifele ich stark.
Wir hatten eine "Gastro" Generation in der Familie (Gut Bürgerlich) -für die Karren reichte das Geld niemals.
vergiss "gut bürgerlich" !

Fast Food isst gefragt......

So wie ich das innerhalb jeden Monat von 14 Tagen mitbekomme, ist eine gute gehende Döner Bude eine Goldgrube...

Allerdings nicht nur 5 Stunden täglich, sondern von morgens 10:00 bis abends 23:00 Uhr.
Und das im zwei Mann Betrieb.
Und das an 6 Tagen in der Woche.....
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
8.613
Gefällt mir
853
Du reitest ständig darauf herum, dass man Menschen nicht nach Aussehen etc. Vorverurteilen darf. Tut auch niemand. Es gibt die von mir beschriebenen, es gibt Statistiken, z.B. von @leviathan zur Verfügung gestellt. Es gibt Sinnesorgane wie Augen, Ohren usw.
Den Änderungsschneider, Gemüsehändler, oder Friseur beschreibt hier niemand! Sollte dieser ein teures Auto aus Stuttgart, Ingolstadt, München fahren, so hat er sich das sicher erarbeitet. Die 20 -jährigen von denen ich schrieb, betreiben aber keines dieser Gewerbe, sie handeln noch nicht mal mit Autos...
Du reitest ständig darauf herum, dass man Menschen nicht nach Aussehen etc. Vorverurteilen darf. Tut auch niemand. Es gibt die von mir beschriebenen, es gibt Statistiken, z.B. von @leviathan zur Verfügung gestellt. Es gibt Sinnesorgane wie Augen, Ohren usw.
Den Änderungsschneider, Gemüsehändler, oder Friseur beschreibt hier niemand! Sollte dieser ein teures Auto aus Stuttgart, Ingolstadt, München fahren, so hat er sich das sicher erarbeitet. Die 20 -jährigen von denen ich schrieb, betreiben aber keines dieser Gewerbe, sie handeln noch nicht mal mit Autos...
Zum Gruße,
oh doch, das geschieht hier sehr oft- ich bin vor einigen Tagen, als ich mich gegen das Messerverbot und eine etwaige Taschenkontrolle ausgesprochen habe, darauf hingewiesen worden, dass man am Aussehen beurteilen könne, ob jemand zur Gruppe "Böse Jungs" gehören würde oder nicht.
Ich gestehe ehrlich, dass ich derzeit zu faul bin, den genauen Beitrag rauszusuchen.
Damit ich nicht falsch verstanden werde:
Ich bin unbedingt der Auffassung, dass unser Migrationsproblem selbstgebastelt ist und unser Asyl- und Ausländerrecht der Überarbeitung dringend bedarf - a b e r:
Es kann nicht angehen, dass dieser Defizite wegen die Freiheit der Anständigen, woher sie wann auch immer gekommen sein mögen, noch weiter und noch unerträglicher eingeschränkt wird, als dies ohnehin schon getan worden ist. Und das bezieht auch die Freiheit eben jener anständigen Mitbürger ein, die aussehen wie "Ali Baba ohne 40 Räuber"... .
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.380
Gefällt mir
1.917
Jo, hier gibt es mittlerweile so viel dieser Läden, dass sie aus Verzweiflung in 10 km entfernte Orte ab 20,-- Bestellwert ohne Aufpreis ausliefern.
Da wird man Kohle ohne Ende verdienen, bei solch goilem Geschäftsmodell.
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
2.399
Gefällt mir
332
Das Problem sind nicht die 2 an der Theke sondern die xxxxxarbeit dahinter - da kommt das Geld her.
Ich kenne einen sehr fleissigen Polen mit Imbissanhänger gegenüber Metro, Mediamarkt, etc.
Belegte Brötchen: 1,-/Ei mit Speck 1,50,-, Ca. 500 Kunden am Tag.
Reicht für 2 Häuser in Polen und einen alten Audi - nicht für den Benz hier und ein grosses Haus.
 
Mitglied seit
2 Mrz 2011
Beiträge
897
Gefällt mir
92
Ich bin jetzt etwas verunsichert. Geht's hier um die Geschäftsmodelle von Dönerbuden oder von Lieferdiensten? Nicht dass ich mit einer Antwort vom Thema abweiche und von nem Mod was auf den Hut kriege.
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.453
Gefällt mir
1.229
Jo, hier gibt es mittlerweile so viel dieser Läden, dass sie aus Verzweiflung in 10 km entfernte Orte ab 20,-- Bestellwert ohne Aufpreis ausliefern.
Da wird man Kohle ohne Ende verdienen, bei solch goilem Geschäftsmodell.
bei uns im Umkreis von 20Km zwei Dönerbuden...

ich sag ja nicht, dass Du gleich nebenan beginnen sollst.

Aber jede Wette darauf, wenn Du besser bist als der Andere, machst DU das Geschäft.

Ich spreche von einer Döner Bude, da ist gegen 21:00 der Spieß leer... und wenn ich leer sage, dann meine ich: nix gibts dann mehr, nada, niente.. weil ausverkauft !
Und mit ein bisschen Glück bekommst Du noch eine der übrigens drei Pizzateigbälle.

Schau Dir an, was man von so einem bepacktern Döner Spieß abschneiden kann.....

Dann kenne ich aber auch noch die Dönerbuide, die erwärmt am nächsten Tag die Reste vom Vortag (n)
Diese aber nur noch von aussen....
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.453
Gefällt mir
1.229
servus

Ich bin jetzt etwas verunsichert. Geht's hier um die Geschäftsmodelle von Dönerbuden oder von Lieferdiensten? Nicht dass ich mit einer Antwort vom Thema abweiche und von nem Mod was auf den Hut kriege.
Dönerfleisch wird mit dem Elektromesser vom Spieß geschnitten... d a s ist erlaubt.
Eine Verschärfung wirds da schon geben, so ab und zu. Damit man weiterschneiden kann ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.453
Gefällt mir
1.229
Das Problem sind nicht die 2 an der Theke sondern die xxxxxarbeit dahinter - da kommt das Geld her.
Ich kenne einen sehr fleissigen Polen mit Imbissanhänger gegenüber Metro, Mediamarkt, etc.
Belegte Brötchen: 1,-/Ei mit Speck 1,50,-, Ca. 500 Kunden am Tag.
Reicht für 2 Häuser in Polen und einen alten Audi - nicht für den Benz hier und ein grosses Haus.
dann rechne doch einfach 400 x 4,- und mehr, täglich

was meinst Du, weshalb ich die Uhrzeiten aufgeführt habe ?

Von nix kommt nix !

Ok. Themawechsel
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
2.399
Gefällt mir
332
dann rechne doch einfach 400 x 4,- und mehr, täglich

was meinst Du, weshalb ich die Uhrzeiten aufgeführt habe ?

Von nix kommt nix !

Ok. Themawechsel
Nee, das geht nur mit Beschiss.
Wir hatten 2 Gaststätten in der Familie, incl. Einbeziehung der Kinder und Steuerberater ist keiner reich geworden. Offen von 10- 22 Uhr, incl. Mitnahme-Gerichte.
Heute fahre ich 80 km um eine ähnliche Wirtschaft zu finden, langweilig, in den 80ern hängengeblieben- aber die besten Buletten/Frikadellen oder auch mal Fasan/Reh für 20,-.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Oben