Verschiedene Typen Sax KJG cal. .30

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
2.937
Gefällt mir
54
#1
Hallo zusammen!
Ich bräuchte mal kurz wieder euer Schwarmwissen.
Kürzlich habe ich 2 angebrochene Schachteln Sax KJG Geschosse cal. 30 erstanden.
Mir ist dann aufgefallen, dass es sich dabei um 2 verschiedene Typen handelt.

Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, hatder eine Typ ein scharfkantiges Heck und die Führungsbänder sind im Profil eher wellenförmig geformt, während der untere Typ ein rundes Geschossheck besitzt und die Führbänder scharfkantiger ausgeformt sind. Zudem besitzt es 4 statt 4 Führbänder.

Auf der Sax HP ist das untere Geschoss abgebildet. Handelt es sich hierbei um den Nachfolger vom oberen?

Gibt es zwischen den beiden Typen jagdlich gesehen einen Unterschied in der Wirkung oder ist es bloss ein modisches Facelift wie es in der Autobranche üblich ist? ;-)

20180602_104751.jpg
 
Mitglied seit
14 Okt 2010
Beiträge
465
Gefällt mir
1
#2
Schon mal gewogen ?
8g 9g 10g ????????
Schau nochmal auf die Sax-Seite......
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
7.452
Gefällt mir
288
#4
Ist das mit den 5 Bändern vielleicht .306 (schweizerisch) oder .312 (russisch)?
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.410
Gefällt mir
378
#6
Bei den 30ern wurde vor ein paar Jahren (~2013) die Form etwas geändert. Ziel war nach meiner Kenntnis eine Verbesserung der Präzision, da das alte Geschoss wohl ab und zu Probleme bereitete. Die neue Form ist m.W. die mit dem flachen bzw. nicht abgerundeten Boden.
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
58
Gefällt mir
0
#7
Hallo,
Die Führbänder wurden runder gedreht damit diese nicht so schnell beschädigt werden beim Setzen.
So wurde es seitens SAX kommuniziert.

Ca. 2013/14 wurde das bei den Patronen mit roter Spitze geändert und dann auch bei den Geschossen mit schwarzer Spitze für die Wiederlader angepasst.

Ich hatte beide Varianten in .284,.30,.323.
Das Handling beim Setzen wurde einfacher.
Wirkung war die gleiche.
Das Material an sich (Kupferlegierung/Tombak) blieb gleich.
 
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
2.937
Gefällt mir
54
#8
Hallo,
Die Führbänder wurden runder gedreht damit diese nicht so schnell beschädigt werden beim Setzen.
So wurde es seitens SAX kommuniziert.

Ca. 2013/14 wurde das bei den Patronen mit roter Spitze geändert und dann auch bei den Geschossen mit schwarzer Spitze für die Wiederlader angepasst.
Danke für die Einschätzung!
Nimmt mich demfall wunder, wie sich die runderen Geschosse setzen lassen.
Mit den kantigeren hatte ich das Problem, dass sich bei dem ein oder anderen Geschoss die schwarze Kappe deformierte, obwohl ich probiert habe, das Geschoss so sanft und gefühlvoll :biggrin: :roll: wie möglich zu setzen.
 

Neueste Beiträge

Oben