Victorinox und Hartkopf

Mitglied seit
5 Okt 2016
Beiträge
114
Gefällt mir
262
#31
Das mit Hirsch.
Es macht mir viel Freude. Aber das macht jedes Messer, wenn das Brot, der Käse und die Wurst gut sind ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
244
Gefällt mir
171
#32
Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Adressat dies auch so sehen würde. Aber mir persönlich sagt das Hartkopf mehr zu.




Warum nutzt du es ungern?


CdB
Ich habe mir genau DIESES Exemplar vor vielen Jahren zu meiner bestandenen Jägerprüfung selbst geschenkt. Es liegt im Jagdrucksack und ist zum Versorgen von Rehwild noch okay. Zum Versorgen von Schwarzwild ist mir die Klinge zu dünn und labil. Außerdem ist mir die Klingenspitze zu rund. Bisweilen nutze ich ein Mora BushCraft Triflex - Mora 2010 und seit ein paar Monaten habe ich am Gürtel mein neues Lieblingsmesser - ein Müller Spezial Droppoint MSP S110V - zur vollen Zufriedenheit.
Ich weiß, es sind völlig unterschiedliche Messertypen - Folder vs. feststehend. Aber am Ende dienen sie demselben Zweck und da sind mir die beiden feststehenden mit der stärkeren Klinge lieber. Für ein EDC Messer ist mir das Hartkopf durch die Aufbrechsäge und -klinge wiederum zu klobig und zu schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
244
Gefällt mir
171
#34
Eben, deswegen beliebt die Frage wie dein Beitrag dem TO nützen kann?
Es ging mir primär um die Klingenform. Deshalb habe ich auch noch einmal betont, dass meine Vergleiche sich jedoch auf unterschiedliche Messertypen beziehen und nur der Veranschaulichung dienen. Auch bei meinem kleinen, leichten EDC Messer bevorzuge ich ein spitze Klingenform. Hast du es jetzt verstanden?

Du könntest einfach mal die Finger von der Tastatur lassen und dem TO die Entscheidung überlassen, welche Informationen er für hilfreich erachtet und welche nicht. Deine Art und Weise hier zu kommentieren ist mir mehr und mehr zuwider. Um es deutlich zu sagen, es kotzt mich mehr und mehr an, weil es sich durch das gesamte Forum zieht. Einige deiner unzähligen Beiträge sind sehr hilfreich. Die Masse deiner Beiträge ist einfach nur - wie du es so oft zu sagen pflegst - "Schwachsinn".
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jan 2017
Beiträge
596
Gefällt mir
607
#35
Jo, eben. Geschmacksache.

Das Vic ist ziemlich groß. Wäre mir zu groß für jeden Tag in die Jeans.
Das Victorinox Hunter Pro ist in meinen Augen auch kein EDC-Messer; dafür gibt es wesentlich handlichere Modelle.

Da wäre beispielsweise das Hunter XT Grip... 1606395625882.png
...oder eine Nummer kleiner: Victorinox Hunter (gibt es auch mit grünen Griffschalen)
1606395715325.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
1.468
Gefällt mir
2.825
#36
Das ProHunter habe ich auch. War überrascht, wie gut das geht. Musste mal eine Sau mit aufbrechen, war erstaunlicherweise kein Problem.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.064
Gefällt mir
11.476
#37
Es ging mir primär um die Klingenform. Deshalb habe ich auch noch einmal betont, dass meine Vergleiche sich jedoch auf unterschiedliche Messertypen beziehen und nur der Veranschaulichung dienen. Auch bei meinem kleinen, leichten EDC Messer bevorzuge ich ein spitze Klingenform. Hast du es jetzt verstanden?

Du könntest einfach mal die Finger von der Tastatur lassen und dem TO die Entscheidung überlassen, welche Informationen er für hilfreich erachtet und welche nicht. Deine Art und Weise hier zu kommentieren ist mir mehr und mehr zuwider. Um es deutlich zu sagen, es kotzt mich mehr und mehr an, weil es sich durch das gesamte Forum zieht. Einige deiner unzähligen Beiträge sind sehr hilfreich. Die Masse deiner Beiträge ist einfach nur - wie du es so oft zu sagen pflegst - "Schwachsinn".

Du schreibst einen Murks zusammen, da blickt keiner durch. Der TO möchte eine Messerchen für die Hosentasche verschenken und ist bei zwei Modellen gelandet, die ziemlich unterschiedlich sind.

Du kommst mit drei Jagdmessern um die Ecke die nichts, aber auch gar nichts mit dem Eingangsthema zu tun haben.
Und schiebst dann, weil du anscheinend es selbst gemerkt hast fadenscheinige Begründungen bezgl der Klingenform hinterher. Im ersten Beitrag erwähnst du nämlich nichts davon.

Um ein Paket zu öffnen, Wurst zu schnippeln oder die Fingernägel zu reinigen ist es völlig wurscht wie die Klingenform ist.
Das allerwichtigste für so ein Sackmesser ist daß es gefällt und man es gerne in die Hand nimmt und daß es gut verarbeitet ist und die Mechanik sauber läuft.

Zu einer Entscheidungsfindung trägt dein Beitrag in keiner Weise bei, weil die genannten Messer alle drei nix mit dem Thema zu tun haben.

Ich weiß, es sind völlig unterschiedliche Messertypen - Folder vs. feststehend. Aber am Ende dienen sie demselben Zweck
Eben nicht.
 
Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
244
Gefällt mir
171
#38
[...] Du kommst mit drei Jagdmessern um die Ecke die nichts, aber auch gar nichts mit dem Eingangsthema zu tun haben.
Und schiebst dann, weil du anscheinend es selbst gemerkt hast fadenscheinige Begründungen bezgl der Klingenform hinterher. Im ersten Beitrag erwähnst du nämlich nichts davon.[...]
Mir würde die Klingenform des Victorinox eher zusagen.
Ein ähnliches Hartkopf mit gleicher Klingenform habe ich und nutze es ungern.
Du scheinst an Wahrnehmungsstörung zu leiden. Es ging im ersten Beitrag ausschließlich um die Klingenform. Im 2. Beitrag habe ich dies lediglich mit Beispielen verdeutlicht und sogar noch dazu geschrieben, dass der Vergleich etwas hinkt. Was ist daran so schwer zu kapieren?
Thema für mich beendet. Deine Art und Weise ist und bleibt mir unangenehm. Menschen wie dich würde ich auch im reellen Leben meiden, da vernünftige Konversationen kaum möglich sind. Ich hasse es, zur Rechtfertigung genötigt zu werden. Bei dir ist das halt leider Programm.

@Coureur de Bois
Lass uns wissen für was und aus welchen Gründen du dich entschieden hast.
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
11.390
Gefällt mir
14.869
#39
Lass uns wissen für was und aus welchen Gründen du dich entschieden hast.
Wie ich schon anmerkte, wird es -auf Grund der schieren Größe des Vic- das kleinere Hartkopf werden. Ich hab vergleichbar große Taschenmesser und das Hunterpro erscheint weniger geeignet.

Das Victorinox ist damit nicht gänzlich raus, aber zu einer anderen Gelegenheit und ich will es erstmal in die Hand nehmen und bestieläugen.

@florian11421 alle deine Ausführungen waren für mich verständlich, nachvollziehbar und interessant (genug für Nachfragen).
Mein erstes Jagdtaschenmesser sieht übrigens deinem ähnlich- anderer Hersteller- gleiche Teilung. Ich habe es im Jagdrucksack immer dabei, als Ersatz falls die üblichen ,,Einsatzkräfte" mal in der falschen Jackentasche stecken.

CdB
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.970
Gefällt mir
2.270
#40
Die Größe wird es wohl entscheiden, das Vic ist ein ziemlicher "Klotz"... der Empfänger hat kleinere Hände als ich...

Hartkopf - Ebenholz, Schlangenholz, Redwood, Olive...mal sehen


Dank an die Beteiligten :)(y)


CdB
Hartkopf macht auch Bunthorn, trägt nicht so auf wie Hirschhorn und ist in der Tasche geschmeidiger. Mir gefällt meins damit noch immer :)
 

Anhänge

Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
2.367
Gefällt mir
1.691
#42
Das Victorinox ist schon ziemlich groß und für EDC (in der Hosentasche) etwas too much.
Allerdings sagt mir die Klingenform eher zu.
Das Hartkopf ist "eleganter" und sieht wertiger aus.
Die Klingenform wäre jedoch nicht so meins.
 
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
226
Gefällt mir
95
#43
Wenn Vic als EDC- dann ein Alox.
Hab seit Jahren ein Alox Farmer in der Tasche- hab damit auch (Rehwild) aufgebrochen und zerwirkt
Muss es feststellbar sein..?
Imho ist auch das Hartkopf zu groß um ohne Gürteltasche als EDC zu fungieren.
Ansonsten ist Hartkopf schon ok- man sollte es aber vorher eigenhändig sichten, da die in der Qualität- bezüglich Verarbeitung, Klingenspiel etc. doch etwas mehr schwanken als z.B. die Victorinox.
Vielleicht auch mal Klaas Messer mit in die Auswahl nehmen...?
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: cast
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.064
Gefällt mir
11.476
#45
Das verlinkte Hartkopf hat eine Grifflänge von 10cm , das ganze in einem einfach Stecklederetui passt in jede Jeans.
 
Oben