visierung blaser r8 entfernen. Gewinde?

Registriert
13 Feb 2019
Beiträge
524
Noch einmal aktuell, weil ich die Procedur gerade durchgeführt habe: Habe bei Blaser Werkstatt angerufen, weil ich das Thema und die Vorgehensweise vorher erklärt haben wollte (bin handwerklich nicht so begabt). Netterweise hat mir Blaser auf Anfrage 4 kleine passende Madenschrauben für die verbleibenden Löcher im Lauf kostenlos zugesendet. Das finde ich echten Service! Danke! Nun der Reihe nach: Ich wollte von einem R8 Standardlauf mit offener Visierung und Gewinde, die offene Visierung (also Kimme und Korn inkl. Sattel) entfernen. Das Vorgehen bei Kimme und Korn ist gleich. Ich schildere das nur einmal. Zuerst wird die kleine Schraube auf dem Sattel gelöst und herausgedreht. Danach mit dem Schraubenziehergriff leichte kurze Schläge seitlich gegen den Sattel. Die Verklebung löst sich dann. Zwischen Sattel und Lauf bildet sich ein Spalt und wenn man dann vorsichtig weiter „hämmert“ löst sich das Unterteil (der Sattel) komplett vom Lauf und schiebt sich auf einem Gewindebolzen, mit dem der Sockel am Lauf fixiert wurde, hoch. Man kann das komplette Teil jetzt an dem Gewindebolzen hochschieben und vom Lauf abheben. Leider bleiben erheblich Klebereste an der Laufoberfläche zurück, die recht hartnäckig zu entfernen sind. Jetzt bleiben sowohl dort, wo die Kimme angebracht war als auch da, wo das Korn sass, jeweils ein Gewindebolzen zurück, der quasi senkrecht in einer Bohrung im Lauf steckt und dort verklebt ist. Leider wurde auch hier von Blaser sehr viel Kleber verwendet. Nun wird mit einem heissen Fön der Gewindebolzen und der Lauf rund um die Stelle, wo der Bolzen in den Lauf verklebt worden ist, heiss gemacht. Ich habe zusätzlich mit einem Feuerzeug vorsichtig direkt den Gewindebolzen erhitzt. Dann mit einer Zange den Bolzen packen und herausdrehen. Das geht, je nach Verklebung sehr schwer und man sollte aufpassen, nicht den Bolzen komplett abzubrechen. Ich habe mit einer spitzen Nadel zusätzlich vorsichtig den Übergang von Bolzen zum Bohrungsrand vom Kleber freigekratzt. Ich habe mit der Zange den Gewindebolzen entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht und gleichzeitig etwas an ihm gezogen. Irgendwann gibt der Bolzen nach und dreht sich aus der Bohrung, in der er nur mit 3-4 Drehungen gesteckt hatte. Es bleiben dann zwei Bohrlöcher in der Oberfläche der Laufwandung, diese habe ich etwas gereinigt und dann mit mittelfestem Loktide Schraubenfest gefüllt. Dann mit einer Pinzette die kleinen Madenschräubchen in diese Löcher gesetzt und so festgedreht, dass sie mit der Laufoberfläche bündig abschliessen. Das grösste Problem sind wirklich die Gewindebolzen ( stehen ca. 2 cm vom Lauf ab). Sie wären auch kein Problem, wenn sie nicht mit so viel Kleber fixiert worden wären. Schön sieht das nicht aus. Natürlich könnte man die Bolzen auch mit einer feinen Metallsäge bündig absägen, aber dann stecken die Enden der gekappten Bolzen für immer und ewig in der Laufwandung und sind auch nicht schwarz. Das dürfte optisch nicht gut aussehen und lässt sich später auch nicht mehr rückgängig machen, wenn man doch wieder eine offene Visierung auf dem Lauf haben will.
 
T

Thaleskreis

Guest
Das hast du richtig gemacht aber ich hätte die Abdeckschrauben ohne Schraubensicherung reingedreht.
Die verlierst du auch so nicht und wenn du sie mal wieder ausmachn willst gehts viel leichter, kann nämlich sein daß es jetzt garnicht mehr geht..... :rolleyes:
 
G

Gelöschtes Mitglied 4508

Guest
Ich habe die Bolzen bei einem Lauf tatsächlich mal bündig abgesägt und vorsichtig beigefeilt.
Nicht, weil ich sie nicht herausbekommen hätte, sondern weil ich eine wirklich bündige Oberfläche ohne die Vertiefungen, die der Innensechskant einer Madenschraube nun mal hat, haben wollte.
Die blanken Schnittflächen habe ich einfach mit etwas Schnellbrünierung schwarz gefärbt.

Beim Entfernen der Klebereste hat neben Aceton und Wärme übrigens ein Radiergummi sehr gute Dienste geleistet.

Hat alles in allem ganz gut funktioniert und sah passabel aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

Thaleskreis

Guest
Ich glaub die Abdeckschrauben haben einenn Schlitz
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
38
Zurzeit aktive Gäste
152
Besucher gesamt
190
Oben