Volvos fahren künftig maximal 180 km/h ...

Anzeige
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
613
Gefällt mir
705
#17
Da Volvo ja in naher Zukunft eh nur noch Elektroautos herstellen will, ist es mit der Raserei dann eh vorbei. Vielleicht steigt mein alter Volvo jetzt bald wieder im Preis, da er ja die 200km/h locker knackt.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.506
Gefällt mir
3.805
#19
Da Volvo ja in naher Zukunft eh nur noch Elektroautos herstellen will
Volvo will nur noch neue Fahrzeuge auf den Markt bringen, die zumindest teilelektrifiziert sind - und dies kann ein ISG (integrierter Startergenerator) sein.
Ein vollständiger Verzicht auf Verbrennungsmotoren würde Volvo als Produzent in Schweden nicht überleben (maximal als Marke von Geely mit Fertigung in China).
Mit der Beschränkung auf 180km/h wird Volvo in der Produktion sicherlich Milliarden einsparen. Kleinere Motoren, Getriebe, Bremsanlagen, einfachere Fahrwerke...

Von Preissenkungen liest man komischerweise nichts.
Das ist die entscheidende Aussage! Man spart sich extrem hohe Geldbeträge!
In den meisten Ländern ist es für Volvo kein Marketingvorteil schneller als 180km/h fahren zu können.
Also spart man an Fahrwerk, Bremse, Motorkühlung, Batteriekapazität und -klimatisierung, Chassis-Struktur (ist ein Unterschied, ob ich ein Chassis für 180 oder 220 auslege), Getriebe usw...

Ein weiterer Grund kann auch sein, daß die notwendige Abregelung der Batteriefahrzeuge nicht so auffällt. Ein BEV ohne Tempolimit steht nach 200 km wieder an der Ladesäule...

Die Entscheidung von Volvo ist positiv für deutsche Hersteller, auch wenn man in den meisten Ländern eh nicht schnell fahren darf, so ist die theoretische Möglichkeit doch mit kaufentscheidend (v.a. USA, Russland, China...).

PS: bin gespannt ob Volvo nicht einen "Haustuner" ins Leben ruft, der dann entdrosselte Varianten anbietet und damit eine Cash-Cow wie AMG, Quattro... installieren will.
 
Mitglied seit
4 Mrz 2014
Beiträge
246
Gefällt mir
445
#21
Eine clevere Kampagne, die eigentlich durch Einsparmaßnahmen bei der Produktsubstanz begründet ist. Wenig leistungsfähigere Bremsen, wenig thermische Probleme, wenig teurere Komponenten. Keine teuren Sonderkonfigurationen wir den einzigen Hochgeschwindigkeitsmarkt Deutschland...
Baue billigere Autos und verkaufe den Kunden und der meist doofen Presse eine Atruismusstory.
Wer jetzt Volvo kauft, möchte auch den Veggie Day verordnet bekommen.
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
8.424
Gefällt mir
4.653
#22
Besonders viele schwere Unfälle passieren auch von Samstag Nacht auf Sonntag,..... man könnte die Autos in der Zeit auch 0km/h abriegeln,.... und die Staus Montag morgens wenn die Leute zur Arbeit fahren, wären auch erledigt, wenn in der Zeit das Auto einfach nicht mehr anspringt....

Überhaupt wäre alles viel einfacher, wenn wir uns Ort, Zeit und Umfang der automobilen Nutzung nach gesellschaftlichem Wohlverhalten zuteilen lassen würden.

Gruß

HWL
 
G

Gelöschtes Mitglied 25675

Guest
#23
Wer noch einen Volvo kauft, ist selbst schuld - trägt aber auch Mitschuld, wenn andere Autohersteller dem Beispiel folgen.
Ich bin zuversichtlich , dass der Markt das regeln wird.
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
613
Gefällt mir
705
#26
Mein Volvo fährt über 200km/h aber wann kann man das nutzen? Eine Begrenzung auf 180 finde ich nicht schlecht. Der Großteil der Fahrer ist mit dieser Geschwindigkeit im heute dichten Verkehr schon überfordert. Es gehören alle Verkehrsteilnehmer dazu. Da nützt es nicht, wenn mal selber diese Geschwindigkeiten beherrscht und dann der „Sonntagsfahrer“ deinen Überschallflüg mit Tempo 250 zerschellen lässt weil er nach kurzem Blick in den Spiegel von rechts nach links die Spur wechselt.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
14.331
Gefällt mir
1.811
#27

Demnächst reicht dann der Zweizylinder aus dem Fiat Panda, spart wieder einmal Kosten...

Umerziehung der Kunden durch den Konzern- Man sieht, wer da tatsächlich Eigentümer ist (n)(n)

Ein Aufruf die Produkte des Konzerns zu meiden ist das, nix anderes. Vor rund 25J hatten meine Eltern einen 245 er Kombi- Ein sehr gutes Auto, doch die sich anschließenden Mercedes waren insgesamt besser, was nicht zuletzt am sehr guten Service der Werkstatt lag und liegt.

So holt man Kunden nicht zurück. Und die Aussage zur Gschwindigkeitund einem toten Menschen zeigt die totalitäre Denke ganz gut auf. Sozialpunkte sammeln folgt als nächstes beim regelmäßigen Service...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
3.585
Gefällt mir
4.223
#28
Wo und wann kann man heute noch schneller als 160 fahren ohne dabei zur Gefahr zu werden?
Ich persönlich fände (zumal die Verkehrsdichte mitlerweile sehr unangenehm ist) eine Geschwindigkeit von 130 auf Autobahnen als völlig ausreichend!
Wie man im nahem Ausland/Umfeld sieht. Funktioniert das hervorragend!
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
14.331
Gefällt mir
1.811
#30
Wo und wann kann man heute noch schneller als 160 fahren ohne dabei zur Gefahr zu werden?
Ich persönlich fände (zumal die Verkehrsdichte mitlerweile sehr unangenehm ist) eine Geschwindigkeit von 130 auf Autobahnen als völlig ausreichend!
Wie man im nahem Ausland/Umfeld sieht. Funktioniert das hervorragend!
Hier in ÖSterreich sukzessive nun Ausbau von 130 Km/H auf 140 km/h...

Um Wiesbaden / Montabaur Ingolstadt/stuttgart (beispielhaft) lässt sich problemlos nicht nur nachts schneller fahren , wenn man denn will und kann.:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben