Volvos fahren künftig maximal 180 km/h ...

Anzeige
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.543
Gefällt mir
9.586
Fragt sich wer der Asi ist.

Wenn ihr glaubt dass VW & Co. keine Billigteile verbaut, dann habt ihr euch geschnitten.
Ein Autobauer der pro Fzg. ein paar Cent sparen kann wird dies auch tun.



„Wir hatten ne Lösung, aber die war zu teuer“
Sagt alles

Gerade der VW Konzern verarscht doch seine Kunden schon seit weit über 10 Jahren. Billiglösungen teuer verkaufen.
Scheint eine deutsche Spezialität zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.356
Gefällt mir
5.465
Die Sakos, als 'auch Pseudo Skandinavier', werden sicher zukünftig auch ein Sicherheitsfeature einbauen, das den Abzug blockiert, wenn der Schütze ein Stück Wild in über 200 Meter Entfernung anvisiert. Ist schlicht, aufgrund der potentiellen Hinterlandgefährdung, viel zu gefährlich und zudem auch noch gaaanz schrecklich unwaidmännisch. Als verantwortungsvoller Hersteller muss man da für den etwas unterbelichteten Kunden mitdenken und ihn ggf. eben auch - nur zu seinem eigenen Schutz - entmündigen.

:giggle:

Grosso
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.543
Gefällt mir
9.586
Die nächste ziemlich dumme Antwort.
Aber okay, das Tempolimit kommt, dann darf der Volvo, der nur 180 kann nur 130 fahren, wie der Audi der 250 kann.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.341
Gefällt mir
1.882
Volvo who?
Ja, sie haben (hatten) den Absatz in Deutschland gesteigert.
Von ganz ganz unbedeutend, auf sehr, sehr unbedeutend.

Ich bleibe dabei, es ist eine reine Sparmassnahme. Viele Bauteile können geringer dimensioniert werden.

Man könnte es auch so sehen, dass die Chinesen (Volvo) eine jahrzehnte lange Historie =Erfahrung in Bevormundungen haben.
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.854
Gefällt mir
1.822
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.356
Gefällt mir
5.465
Die 0,5 % des Listenpreises werden als Einkommen versteuert egal ob Neu- oder Gebrauchtwagen.
Etwas anderes hat Robert doch auch nicht geschrieben. Bei einem Hybrid versteuerst Du halt monatlich nur 0,5% des Listenpreises.

Davon abgesehen sind Teile der Dienstwagenbesteuerung (Fahrt zwischen Wohn- und Arbeitsstätte) deutlich grenzwertig.


grosso
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.341
Gefällt mir
1.882
So ein Realschullehrer-Auto muss aber auch tatsächlich nicht schneller fahren, die haben schon bei 129 km/h ein feuchtes Höschen ;)
grosso
Bei der 1. Bahnfahrt zwischen Nürnberg und Fürth 1835 gab es Stimmen, dass der Mensch bei solchen Geschwindigkeiten Schaden erleiden könnte. Die Geschwindigkeit betrug keine 30 km/h!
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.854
Gefällt mir
1.822
Etwas anderes hat Robert doch auch nicht geschrieben. Bei einem Hybrid versteuerst Du halt monatlich nur 0,5% des Listenpreises.
Aha. Und wo zahlt dann die "Allgemeinheit" ?
Wenn der ,der ein Fahrzeug für 120.000 € kauft, dem Staat ca. 20.000 € an Umsatzsteuer eingebracht hat und dann monatlich 600 € zusätzlich als Einkommen versteuert ein "Asi" ist , was ist denn der, der sich nur ein 5000 € Gebrauchtwagen leisten kann für die "Allgemeinheit" ?

Eher technisch bedingt vermute ich. Touareg bei 210km/h?
235 km/h.
Wieviele regen sich denn hier gerade über Volvo auf , deren Fahrzeuge die 180 km/h leistungsmäßig/technisch gar nicht erreichen ?
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
572
Gefällt mir
577
Hier regen sich Leute auf, welche sich eh keinen Volvo kaufen wollen oder können.
Niemand wird dazu gezwungen und Auswahl an anderen Autos gibt es doch reichlich.
Ich fahre seit 20 Jahren Volvo. Erst einen V70, mit 300000 km abgegeben, der fährt heute noch im Bekanntenkreis und jetzt einen XC90, der auch schon fast 200000km auf der Uhr hat. Was die an Höchstgeschwindigkeit schaffen, weiss ich nicht. Diese Autos sind sicher, komfortabel, haben ein gutes Platzangebot und eine anständige Verarbeitung. Ich hatte bis auf die Verschleißteile in den 20 Jahren keine anderen Reparaturen. Wenn ich natürlich einen Rennwagen für die Autobahn brauche, sind andere Autos sicherlich besser geeignet , als meine Volvo- Schrankwand.
 
Mitglied seit
1 Jan 2017
Beiträge
671
Gefällt mir
318
Der Pickup in unserer Firma ist bei 179 km/h abgeregelt.
Mein VW Touareg ist ebenfalls abgeregelt.
Bevormundung ?
Zur Erinnerung:
Die Dinger sind mal für Leute gebaut worden die regelmässig Schlechtwege fahren.Also vielleicht 0,5% der Bevölkerung. Und nicht zur hirnlos CO2 Überproduktion wie heutzutage. Für alle anderen reicht ein Polo oder Golf Lim. Und dann braucht da auch nix abgeregelt werden.
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.356
Gefällt mir
5.465
Zur Erinnerung:
Die Dinger sind mal für Leute gebaut worden die regelmässig Schlechtwege fahren.Also vielleicht 0,5% der Bevölkerung. Und nicht zur hirnlos CO2 Überproduktion wie heutzutage. Für alle anderen reicht ein Polo oder Golf Lim. Und dann braucht da auch nix abgeregelt werden.
Das bestimmst Du, die Öko-Terroristen oder wer genau? Es ist aber sicher auch ein guter Weg, einen weiteren wirtschaftlichen Eckpfeiler in Deutschland zu planieren, der aktuell noch 100.000de Arbeitsplätze sichert.

Geklärt haben wir ja darüber hinaus schon, was wir in Deutschland zukünftig alles nicht mehr wollen aber gemeinsam mit den überschuldeten (Altschulden!) Erfolgsnationen der EU de facto vereinbart, deren Schulden zu sozialisieren und im Prinzip auch schon vereinbart, wie die zukünftig per Vermögenstransfer aus Richtung Deutschland bezahlt werden. Regeln müssen wir nur noch, wer das mit der Wirtschaftsleistung eines Landes realisiert, das nur noch nicht wirklich konkurrenzfähige Microautos und Elektrobollerwagen produziert.

Wir können die aber zukünftig alle zu Wolfsbeauftragten oder irgendeiner Aufgabe im Öffentlichen Dienst umschulen. Stellt sich sicher die Frage, wer dann das erforderliche Steueraufkommen erwirtschaftet ... aber das sind Fragen, mit denen sich der geneigte, klugscheißende Bessermensch noch nicht auseinandergesetzt hat.


grosso
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben