Vorveröffentlichung, an alle die momentan planen ein Pard-Ähnlichen Gerät anzuschaffen

Anzeige
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
1.840
Die Erfahrung hab ich auch gemacht. Sowohl Rehe, Schwarzwild als auch Fuchs können 850mm erkennen. Bei dem 940mm Strahler jedoch keinerlei Reaktion.

Erkennen heißt nicht zwangsläufig sofortige Flucht. Aber alle sichern zunächst einmal und dann kommt es drauf an wie neugierig sie sind. Fuchs hat sich das Licht schon ganz genau betrachtet, Schwarzwild auch schon direkt den Turbo gezündet. Aber bis zu stehenbleiben und abwarten war auch schon alles dabei.
 
Registriert
26 Apr 2016
Beiträge
795
Wenn man natürlich auf das Haupt des Wildes (zielt) und den Strahler dann anmacht, wird entweder das Interesse geweckt oder der Alarm angeschalten.
Ich glaube Mantelträger hatte es mal Lichtdisziplin genannt.
Nicht vollgas drauf zünden sondern langsam von der Seite und nur so stark fokussieren, bis sauber angesprochen und geschossen werden kann.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
7.694
Wie hast du das gemacht? Reh im ZF und dann den LED auf höchster Leistung und engen Focus an? Die Kunst ist NICHT, das Wild mit höchstmöglicher IR- Leistung "niederzubeamen", sondern nur so viel Licht zusätzlich einzubringen wie unbedingt für einen sauberen Schuss notwendig ist. So tritt genau der Effekt ein, das Wild lernt und dem IR- Licht ausweicht.

Ist es Rehwild, das kommt ziemlich sicher wieder, sind ja recht Standorttreu. Aber Sauen oder Rotwild ist dann erst mal weg.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.855
Das VErhalten des Rehwildes hängt eben mit den gemachten erfahrungen zusammen.
Da wird auch nicht zwischen IR und "normal"licht getrennt.
Ich war jüngst auch in einem Revier, das hat ReW bei sanfter Beobachtung zunächst mal den Standort gewechselt und ist dann abgesprungen.
Ich fand dies sehr ungewöhnlich.
Ich weiss dort aber nicht was da wie veranstaltet wird.
Was verbindet ReW mit "licht"? Anders als Lciht bewerten die das nicht.
Meiner Meinung -aber geringen erfahrungsumfangs- ist das antrainiertes Verhalten.
Es ist in anderen revieren nicht zu beobachten.
 
Registriert
7 Jan 2017
Beiträge
1.615
Auch das menschliche Auge sieht doch das rote Leuchten des Strahlers im eingeschalteten Zustand von weitem beim Pard im Dunkeln. Selbst 45° aus der Mittelachse aus einem Meter Entfernung. Der emittiert neben den 850nm auch reichlich Licht im Sichtbaren roten Spektrum. Auch unser Schwarzwild reagiert ganz deutlich drauf, zum erlegen reicht es trotzdem meist.
 
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
607
Was verbindet ReW mit "licht"?

das kann ich dir nicht sagen, was bei 850 nm etwas hilft ist ein zu schwenken anstatt voll drauf und dann erst einschalten. Gewissen Einfluss hat auch die Lage im Revier. An der Bahnlinie, die eine Grenze ist, halten sie das beobachten deutlich besser aus, mitten im ruhigsten Bestand. Dort sind sie sehr viel empfindlicher.

sicher stimmt es schon Rehwild nachts am besten in Ruhe zu lassen, auch wenn es gerade langweilig ist und man wissen möchte, was genau dort steht - sonst schadet es mehr als es nutzt.

Unterm Strich geht das auch mit der wbk, auch wenn die Möglichkeit zum Ansprechen dort erheblich eingeschränkt.

Edit: @prinzengesicht was schneller
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 21689

Guest
Hi,

ich hatte es schon mal irgendwo hier geschrieben. Mit 850nm wird es ähnlich sein wie mit grünem Licht aus entsprechenden Lampen.
Niedriegste Stufe einschalten und von der Seite oder von oben langsam einschwenken und am besten nicht über das Haupt. Das klappt sehr gut. Wenn das mit Lampen funktioniert dann mit 850nm ebenfalls.
Und falls das Wild schlau geworden ist macht man halt einen 940nm drauf und fertig.

Edit:
Ich beziehe mich natürlich immer auf Schwarzwild. Ob der Rest abspringt oder nicht ist mir eigentlich egal ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
11 Feb 2018
Beiträge
81
"Nachts" liege ich im Bett...
Mein schlafbedarf nebst Gattin wollen auch, das das so bleibt, Sauen und TEchnik hin oder her...

Aber in der Zeit 6.30-9.00 bietet sich auch unter der Woche -als selbstständiger zum Glück machbar- die Sauenpirsch/ kurzer ansitz an deren Wechseln an.

Da ist es dann aber noch so dunkel, daß das Pard ohne IR-Hilfe kein Bild liefert.
auf IR-Stufe 1, will/wollte den Akku schonen.
also nix mit "Vollbeamen".

Rehe stehen halt teils auf den Wegen/am Rand rum, auf 20-50Meter einfach mal getestet. Resultat siehe oben.

Habe auch eine Extra-IR-Taschenlampe in angeblich tauglicher Wellenlänge, aber hier gibt sich das Problem:

Beim Pard ist der IR-Strahler gekoppelt mit dem Gerät, so daß er exakt dahin leuchtet, wo ich hingucke=relativ brauchbares Bild, da synchrone Linie von Blickweg und Licht.

Taschenlampe in der Hand= nicht synchron= Lichtrauschen/Licht-Schattenspiel im Pard= werde das Pard versuchen damit zu koppeln (bastel mir da was, zumal ich das dann mit einer Hand halten kann....)

Am einfachsten wäre natürlich, das ganze Gerümpel an die Waffe zu koppeln oder -ohne hunderte /Tausende Euro für IR-Wärme-hokuspokus auszugeben einfach die popelige Rotlichtlampe für 20 euro an den Lauf zu kleben, aber wir leben ja in "Spezialistan"...
 
G

Gelöschtes Mitglied 21689

Guest
mir nicht, ich möchte schon wissen, ob es eine Geiß, Bock oder schmal ist. Es gibt ja auch noch den Abendansitz, und da ist es schon interessant, wo was geht.

Ok, das wäre ein Argument. Da hatte ich jetzt gar nicht dran gedacht. Für solche Zwecke gebe ich dir recht.
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
1.840
Puh, ich kann gar nicht mehr sagen wie ich es genau gemacht habe. Aber sicher nicht mit der genannten Lichtdisziplin.

Seit ich WBK nutze nehme ich das Pard an manchen Tagen jedoch immer noch gerne als Spotter mit raus. Zusammen mit einem 940nm Strahler bekommt man richtig gute Bilder hin und seither ist noch nie was abgesprungen oder hat gar seine Vertrautheit verloren. Für mich war der Wechsel zu 940nm wirklich ein großer Schritt in die richtige Richtung.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21689

Guest
Das mit dem Lichtkegel vom IR Aufheller dachte ich mir auch schon. Wenn man zusätzlich einen mit einer Picatinny oder ähnliches anbringt geht ja nir seitlich. Hat das mal einer getestet? Am besten mit 940nm? Ist das Bild da so viel schlechter?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben