W&H 20/2021 "Bachen im Revier"

Anzeige
Registriert
14 Dez 2000
Beiträge
2.155
Ich hatte letzten Donnerstag insgesamt 16 !!! Frischlinge der 30 kg Klasse vor,
ohne Bache.
Überlegt mal wie so eine Konstellation zustande kommt.
Ich glaube in unseren Revieren kann man sich diese Diskussion sparen,
30 Jahre zu spät.
Wie @Chrisko77 schon schrieb:
die Bachen können durchaus zum Frischen irgendwo liegen oder bereits im Kessel den neuen Nachwuchs betreuen.
Kann natürlich auch sein, dass die Fraktion der "Bachenschießbefürworter" schon ganze Arbeit geleistet haben. Dann war es ja offensichtlich ein voller Erfolg :unsure:

wipi
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
6.944
Ich hatte letzten Donnerstag insgesamt 16 !!! Frischlinge der 30 kg Klasse vor,
ohne Bache.
Überlegt mal wie so eine Konstellation zustande kommt.
Ich glaube in unseren Revieren kann man sich diese Diskussion sparen,
30 Jahre zu spät.
Um 16 Frischlinge der 30 kg Klasse um diese Zeit muß man sich wohl nicht die geringsten Sorgen machen, ob da eine "Dickere" bei ist oder nicht, außer daß man möglichst viele davon noch erlegt, solange sie noch zusammen sind.
Es sind "normal" im letzten Jahr gefrischte Stücke, jetzt fast oder schon einjährig, wovon die Weiblichen beschlagen werden oder schon sind und die Population schön (auf natürliche Weise) weiter zuwachsen lassen...
16 Stück zusammen um diesen Zeit deutet für mich auf eine sehr geringe jagdlichen Entnahme hin und das, nachdem die Herbst-Winterjagden quasi durch sind...

Mich "dauern" mehr die <10 kg Mini-Sauen in Winterschwarte, die es auf vielen Jagden auch immer wieder auf der Strecke gibt, viel zu spät im Jahr gefrischt, die selbst, wenn überlebend den Lehrbuch-Kreislauf Frühjahr-Frühjahr brechen. Es gibt diesen Kreislauf schon lange nicht mehr; vielleicht noch eher in osteuropäischen, naturnahen Lebensräumen...
Bei uns ist sein Wegfall den günstigen Biotopveränderungen (Nahrung, Klima) und der Anpassungsfähigkeit der Sauen geschuldet.
 
Registriert
14 Dez 2000
Beiträge
2.155
Dass es mehr als nur einen Grund gibt wieso ein Elterntier nicht vor Ort sein kann.
Aber Du ganz genau weißt wem Du waidheilig zurechnen willst was Du bei einer "Momentaufnahme" bei Schwarzwild gesehen hast.
Natürlich kann es unterschiedliche Gründe geben, weshalb die Frischlinge ohne Bachen unterwegs sind. Es war von meiner Seite keine abschließende Aufzählung, sondern lediglich die Nennung möglicher Gründe. Das habe ich aus meiner Sicht auch genau so formuliert.
Ansonsten schließe ich mich den Ausführungen von @Busch im Post #67 an. Wobei auch die möglichen Gründe für das Frischen zur "Unzeit" nach meiner Meinung dort nicht abschließend aufgezählt wurden.

wipi
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27 Jan 2006
Beiträge
11.667
Stellst Du Dich nur so dumm - oder schießt Deine Rehgeißen auch kurz vorm Setzen im Mai?
Was ist daran verkehrt, was er schrieb ? Er hat doch beide infrage kommenden Möglichkeiten aufgezeichnet ?! Und DJen finden bekanntermaßen auch Ende Dezember und später noch statt...auch auf Widerkäuer. Ja gut,daß mehrere Bachen gleichzeitig unter die Räder gekommen sein könnten, wäre auch noch möglich, aber eher unwahrscheinlich. Oder kennst Du noch andere Gründe ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.322
Kennzeichnend für die (Leit)Bachen ist in diesen Diskussionen IMMER (als Totschlagargument), dass sie einzig und allein an Schüssen von nicht-weidgerechten Jägern verenden.

Dieses Phänomen der annähernden Unsterblichkeit grenzt schon an gottgleiche Fähigkeiten.
Sie verenden nie an Altersschwäche, nie an Unfällen. Immer sind es nur "die Schießer".
Und gleich gar ist es völlig abstrus ein Jäger würde bei jedem anderen weiblichen Wild den momentanen "Status" an Nachwuchs berücksichtigen, nur beim Schwarzwild nie.

Die Unsterblichkeit kann man als wissenschaftlich bewiesen betrachten. Noch keiner konnte mir ehrlich davon berichten wie sich das allseits beschworene "Chaos" bei ihm bemerkbar machte. Bei aller Schonung müsste es zwangsläufig irgendwann zu sehen sein - also bleibt als Erklärung nur die Unsterblichkeit, die das Chaos verhindert.
 
Registriert
20 Jan 2013
Beiträge
137
Sind es denn noch 16 Frischlinge, nachdem sie auf Dich trafen?
Nein natürlich 15.......

Mich ärgern nur die ganzen Diskussion über führende Bachen
wenn jedes Jahr nach den DJ solche Rotten bei mir im Revier auftauchen.

Für mich sind das Frischlinge von mindestens 3 Bachen die nicht mehr leben,
ob überfahren ??? aha... oder erlegt.

Zum Thema zu geringer Eingriff es war meine 37. im JJ 21/22,
im Revier Nr. 58.
 
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
3.044
Mal abgesehen davon, dass die Bachen nicht dabei waren.
16 gleichmäßig große Frischlinge zum Jahreswechsel spricht allerdings dafür, dass diese bis kurz zuvor gut durch ein älteres Stück oder besser mehrere geführt wurden.
 
Registriert
24 Nov 2010
Beiträge
5.535
Um 16 Frischlinge der 30 kg Klasse um diese Zeit muß man sich wohl nicht die geringsten Sorgen machen, ob da eine "Dickere" bei ist oder nicht, außer daß man möglichst viele davon noch erlegt, solange sie noch zusammen sind.
Es sind "normal" im letzten Jahr gefrischte Stücke, jetzt fast oder schon einjährig, wovon die Weiblichen beschlagen werden oder schon sind und die Population schön (auf natürliche Weise) weiter zuwachsen lassen...
16 Stück zusammen um diesen Zeit deutet für mich auf eine sehr geringe jagdlichen Entnahme hin und das, nachdem die Herbst-Winterjagden quasi durch sind...

Mich "dauern" mehr die <10 kg Mini-Sauen in Winterschwarte, die es auf vielen Jagden auch immer wieder auf der Strecke gibt, viel zu spät im Jahr gefrischt, die selbst, wenn überlebend den Lehrbuch-Kreislauf Frühjahr-Frühjahr brechen. Es gibt diesen Kreislauf schon lange nicht mehr; vielleicht noch eher in osteuropäischen, naturnahen Lebensräumen...
Bei uns ist sein Wegfall den günstigen Biotopveränderungen (Nahrung, Klima) und der Anpassungsfähigkeit der Sauen geschuldet.

Wahre Worte. (y)
 
Registriert
24 Nov 2010
Beiträge
5.535
Nein natürlich 15.......

Mich ärgern nur die ganzen Diskussion über führende Bachen
wenn jedes Jahr nach den DJ solche Rotten bei mir im Revier auftauchen.

Für mich sind das Frischlinge von mindestens 3 Bachen die nicht mehr leben,
ob überfahren ??? aha... oder erlegt.

Zum Thema zu geringer Eingriff es war meine 37. im JJ 21/22,
im Revier Nr. 58.

WMH (y)
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
152
Zurzeit aktive Gäste
528
Besucher gesamt
680
Oben