Wärmebild welche Modelle nutzt Ihr/wurden genutzt -und wie seit Ihr damit zufrieden ?

Anzeige
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
2.722
Gefällt mir
1.658
Wärmebild welche Modelle nutzt Ihr/wurden genutzt -und wie seit Ihr damit zufrieden ?

Hab noch nie einen Bussard bei Nacht fliegen sehn.
Um 9k definitiv ein Ladenhüter.
Nein danke



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Mitglied seit
14 Feb 2002
Beiträge
248
Gefällt mir
1
9000 Euro? Die spinnen ja ... selbst für die Hälfte müsste man lange überlegen ob es sich im Vergleich zu den Pulsar Geräten lohnt. Nicht technisch, sondern Preis-/Leistungsmäßig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Jun 2011
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Mein XQ23V kostet gerade mal die Hälfte des Keilers Pro (mit wohl mehr oder weniger identischer Leistung). Mehrwert? Keine Ahnung.
 
Mitglied seit
5 Jul 2016
Beiträge
361
Gefällt mir
141
9000 Euro? Die spinnen ja ... selbst für die Hälfte müsste man lange überlegen ob es sich im Vergleich zu den Pulsar Geräten lohnt. Nicht technisch, sondern Preis-/Leistungsmäßig.
Leider gibt es noch keine Wärmebilder- bzw. Videos von dem WBG, um einen ersten Eindruck von der Leistung zu bekommen (hier hilft der Werbefilm des Anbieters überhaupt nicht).

Es sei mal dahingestellt, ob das WBG tatsächlich den 6-fachen Preis gegenüber einem Pulsar Lite "wert", bzw. um Faktor 6 "besser" ist.

Wenn man den hohen Wertverfall von Elektronik im Auge behält (bestes Beispiel sind die neuen Pulsar Lite vs. XQs), und die Tatsache, dass man jedem hochempfindlichen Gerät dieser Art eine begrenzte Lebensdauer unterstellt (nicht ohne Grund gibt es nur 3 Jahre Garantie), kommt man auf sehr hohe Kosten pro Nutzungsstunde.

Bei einem 600 Euro Smartphone akzeptiere ich, dass es nach 3 Jahren "End of Life" ist und ersetzt werden muss. Als technisch Interessierter spiele ich mit dem Gedanken, 1500 Euro in ein Pulsar Lite zu investieren - im Klaren darüber, dass ich damit vom Ansitz aus nicht eine Sau mehr erlegen werde als ohne, und dass es vermutlich nach 4 Jahren praktisch wertlos ist. Entweder defekt oder technisch vollständig veraltet.

Es ist nicht zu vergleichen mit einem guten Fernglas oder einer hochwertigen Waffe, an denen man bei normaler Nutzung, Wartung und Pflege auch in 30 Jahren noch Spaß haben kann. Elektronik altert sehr schnell, und ist für den jagdlichen Outdoor-Einsatz bei Nässe, Kälte, gelegentlich mal ein Stoß/Erschütterungen nicht gemacht.

Ein gebrochenes Smartphone-Display bekommt man - übertrieben gesagt - an jeder Ecke gewechselt. Wie sieht es mit der Ersatzteilversorgung und Reparaturdienstleitung eines defekten WBG in einigen Jahren aus (z.B. durch Sturz von der Kanzel), insbesondere von einem Hersteller der vermutlich nur in geringer Stückzahl produziert?

9000 Euro für ein derartiges Spielzeug ist mir persönlich deutlich zu viel - da kann die Bildqualität noch so gut sein (und hierfür fehlt noch jede Art von Vergleich).
 
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
3.670
Gefällt mir
752
Das ist die richtige Einstellung. Wäre für mich auch v. a. ein "Spielzeug". Dennoch juckt es mich, ein 23er lite für 1350 zu kaufen.
 
Mitglied seit
16 Apr 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
3
9000 Euro? Die spinnen ja ... selbst für die Hälfte müsste man lange überlegen ob es sich im Vergleich zu den Pulsar Geräten lohnt. Nicht technisch, sondern Preis-/Leistungsmäßig.
Wini W, ich schließe mich Deiner an, warum soll ich ein Swarovski dS Zielfernrohr für 3.890 EUR kaufen, mein Tasco ZF hat doch auch ein Fadenkreuz :lol:
Empfehle an dieser Stelle das die Kommentare nicht an Sinnhaftigkeit verlieren..
Wer sparen will braucht sich doch nicht an anderen Produkten auslassen ohne diese zu kennen..
 
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
3.670
Gefällt mir
752
Da fühlt sich jemand bemüßigt, gleich bei seinem ersten Beitrag für eine Firma in die Bresche zu springen, die nicht selber produziert und entwickelt, sondern Geräte aus Fernost umetikettiert. Pöser Pursche.
 
A

anonym

Guest
Da fühlt sich jemand bemüßigt, gleich bei seinem ersten Beitrag für eine Firma in die Bresche zu springen, die nicht selber produziert und entwickelt, sondern Geräte aus Fernost umetikettiert. Pöser Pursche.
Mein Reden. Ständig die Links aus dem gleichen Shop. Auffälliger geht es nicht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Mitglied seit
4 Mrz 2015
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Leider gibt es noch keine Wärmebilder- bzw. Videos von dem WBG, um einen ersten Eindruck von der Leistung zu bekommen (hier hilft der Werbefilm des Anbieters überhaupt nicht).

Es sei mal dahingestellt, ob das WBG tatsächlich den 6-fachen Preis gegenüber einem Pulsar Lite "wert", bzw. um Faktor 6 "besser" ist.

Wenn man den hohen Wertverfall von Elektronik im Auge behält (bestes Beispiel sind die neuen Pulsar Lite vs. XQs), und die Tatsache, dass man jedem hochempfindlichen Gerät dieser Art eine begrenzte Lebensdauer unterstellt (nicht ohne Grund gibt es nur 3 Jahre Garantie), kommt man auf sehr hohe Kosten pro Nutzungsstunde.

Bei einem 600 Euro Smartphone akzeptiere ich, dass es nach 3 Jahren "End of Life" ist und ersetzt werden muss. Als technisch Interessierter spiele ich mit dem Gedanken, 1500 Euro in ein Pulsar Lite zu investieren - im Klaren darüber, dass ich damit vom Ansitz aus nicht eine Sau mehr erlegen werde als ohne, und dass es vermutlich nach 4 Jahren praktisch wertlos ist. Entweder defekt oder technisch vollständig veraltet.

Es ist nicht zu vergleichen mit einem guten Fernglas oder einer hochwertigen Waffe, an denen man bei normaler Nutzung, Wartung und Pflege auch in 30 Jahren noch Spaß haben kann. Elektronik altert sehr schnell, und ist für den jagdlichen Outdoor-Einsatz bei Nässe, Kälte, gelegentlich mal ein Stoß/Erschütterungen nicht gemacht.

Ein gebrochenes Smartphone-Display bekommt man - übertrieben gesagt - an jeder Ecke gewechselt. Wie sieht es mit der Ersatzteilversorgung und Reparaturdienstleitung eines defekten WBG in einigen Jahren aus (z.B. durch Sturz von der Kanzel), insbesondere von einem Hersteller der vermutlich nur in geringer Stückzahl produziert?

9000 Euro für ein derartiges Spielzeug ist mir persönlich deutlich zu viel - da kann die Bildqualität noch so gut sein (und hierfür fehlt noch jede Art von Vergleich).
..vielleicht ist das der Grund warum bei Pulsar die Preise purzeln...?
https://www.youtube.com/watch?v=mmt_mvlDeB4
 
Mitglied seit
4 Okt 2007
Beiträge
3.408
Gefällt mir
183
Ich "teste" seit 2,5 Jahren ein Pulsar HD 38. Garantie ist 3 Jahre. Somit noch 6 Monate. Wo gibt es sonst eine Garantie auf Elektronik von 3 Jahren?? Ok, bei meiner Waschmaschiene:biggrin:
 
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
3.670
Gefällt mir
752
Der Leuponkt? Aber sie stellen beispielsweise auch Entfernungsmesser her, wenn ich mich nicht irre.
 
Mitglied seit
4 Okt 2007
Beiträge
3.408
Gefällt mir
183
Die WBK von Pulsar ist wohl das "beste" was als "neuerung" für uns Jäger angeboten wird.
Das man dieses nicht für 299.-- Euro mit 10 Jahren Garantie
erhält sollte klar sein.

Aber man kann gerne warten bis ALDI ein tolles Angebot im Laden hat. Haben ja schon NGS und Wildkameras neben Thunfischsalat und Tomaten verkauft...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben