Wärmebildkamera BS 35 PRO in der Bucht

Anzeige
Mitglied seit
30 Dez 2013
Beiträge
5
Gefällt mir
2
#1
Hallo zusammen,
bisher war ich hier nur passiv unterwegs, jetzt suche ich Erfahrungen,Vergleiche und alles
andere über das BS 35 pro. Bisher habe ich das Gerät nur bei ebay gesehen und den Händler
angeschrieben, mal sehen was bei rumkommt. Leider war im Netz sonst nichts zu finden.
Den Daten nach ist es dem Kiemke Keiler 35pro 2019 eigentlich gleich, wäre dann aber ca. 400 Euro billiger.
Nun ist mein Wissen leider nicht groß genug um das zu beurteilen.
Gruß Andre
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.842
Gefällt mir
1.622
#2
Was soll BS 35 Pro sein!?

Wenn, dann ist es so oder so ein China Teil.
Quelle unbekannt, Preis: billig.... mhm ich hätte da kein gutes Gefühl.
 
Mitglied seit
18 Jun 2015
Beiträge
122
Gefällt mir
296
#3
Schau dir die Liemke Challenger 35VOx an - hat auch die ähnlichen Daten und ist preislich auch weit unter der Keiler. Hab sie mir selbst nach der Messe in Augsburg gekauft und bin bisher sehr zufrieden mit ihr. Es gibt hier auch schon einen Thread zu ihr....
 
Mitglied seit
14 Mai 2019
Beiträge
37
Gefällt mir
10
#4
Beschäftige mich seit einigen Monaten mit dem Thema aber von BS 35 Pro habe ich noch nichts gehört. Kurz mal bei Ebay eingetippt aber finde nichts dazu.
Wenn es den Daten nach ein Liemke Keiler 35 Pro 2019 ist dann musst du eigl mit 2300 - 2500 Euro rechnen. Lahoux Spotter Pro 35V kostet ähnlich. Glaube 50 Euro weniger UVP aber das ist eigl. egal. Die wären von den Daten vergleichbar.

In der Preisklasse würde ich keinen China Schrott kaufen (kommen zwar alle aus China aber egal). Ihr wisst was ich meine
 
Mitglied seit
30 Dez 2013
Beiträge
5
Gefällt mir
2
#5
Hallo, Chinaschrott wird das nicht sein, konnte allerdings keiner bei ebay finden, sorry. Den Titel der Auktion ist:

Wärmebild Gerät Spezial 35 Pro Nachtsicht Profigerät Jagd Perfekt WI-FI

Die angegebenen Werte sind gleich mit der Keiler 35 Pro 2019.
Gruß André
 
G

Gelöschtes Mitglied 24216

Guest
#7
In der Preisklasse würde ich keinen China Schrott kaufen (kommen zwar alle aus China aber egal). Ihr wisst was ich meine
WBK mit Elektronik und Germaniumlinsen werden als high-tec und Reinstraumprodukte eher selten in Hinterhof-Garagen hergestellt und die Frage ist bei all diesen China-Produkten nur, wer sein OEM Label aufpappt oder es ggf. ohne Label verkauft.

Der Verkäufer ist ein Restpostenhändler, der alles handelt was er billig einkaufen und mit Marge verkaufen kann. Vielleicht hat er diese WBK mit der vertraglichen Auflage eingeramscht, daß sie zwingend ohne Label bzw. Herkunftsnachweis verkauft werden muss? Vielleicht hat sie ihm sogar ein bekannter WBK Händler oder ein Großhändler als Überbestand oder Lagerräumung verkauft, möchte aber nicht, daß die Kamera unter seinem Label beim Kunden ankommt?

Sorgen würde ich mir bei einem Restpostenhändler eigentlich nur für den Fall einer Garantieleistung machen. Instandsetzen wird er sicher nicht, dann gibt es wohl das Geld zurück.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
30 Dez 2013
Beiträge
5
Gefällt mir
2
#9
Guten Abend,
die Auktion bei Ebay ist für mich durch, das von Freischütz angesprochene Problem
mit der Reperatur oder überhaupt in Sachen Garantie waren auch mein eigentliches Problem.
Ich geb nicht gerne Geld aus und steh hinterher im Regen ,weil es den Händler nichtmehr gibt
und sich natürlich keiner was davon annimmt. Ich denke es wird auf die Jahnke Thermal 2 hinauslaufen. Danke nochmal für den Tipp, wäre schön wenn der Erste von uns nochmal input
gibt
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
409
Gefällt mir
281
#10
Hallo zusammen,
bisher war ich hier nur passiv unterwegs, jetzt suche ich Erfahrungen,Vergleiche und alles
andere über das BS 35 pro. Bisher habe ich das Gerät nur bei ebay gesehen und den Händler
angeschrieben, mal sehen was bei rumkommt. Leider war im Netz sonst nichts zu finden.
Den Daten nach ist es dem Kiemke Keiler 35pro 2019 eigentlich gleich, wäre dann aber ca. 400 Euro billiger.
Nun ist mein Wissen leider nicht groß genug um das zu beurteilen.
Gruß Andre
Kurz meine Meinung nach meinem Messebesuch auf der J&H:

Gute 35mm Hand Geräte gibt es zwischen 1780€ (Jahnke) und 2500€ (Keiler 35 Pro)
Jahnke und JSA sind im Prinzip OEM komplett baugleich und Jahnke etwas günstiger.
Liemke Keiler 35 Pro 2019 verbaut denselben Sensor und Optik wie die o.g., aber in anderem Gehäuse verbunden mit anderer Software.

JSA und Jahnke ist Hersteller GUIDE IN CHN.

Keiler kommen von Xinfrared/Xeye und gibt es ähnlich von LAHOUX und Xeye selbst.... und anderen, kleineren Importeuren.
Liemke gibt aber lokalen deutschen Support dazu, deshalb teurer.

Das Challenger-35 ist baugleich mit dem Dachs-35 ( warum liemke da beide führt, erschließt sich mir nicht) und kommt von HKI Hongkong. Sensor und Optik quasi identisch zu den anderen, aber es wird statt LCOS ein OLED als Display verbaut und die Software und Bedienung ist nochmal komplett anders als bei GUIDE und XEYE.

Das Display ist im subjektiven Empfinden ungefähr wie der Unterschied zwischen nem guten Huawei Handy (mit LCD) und nen technisch gleichwertigen Samsung aber mit AMOLED.... Wer beide nebeneinander mit Video als Quelle ansieht, wird das SAMSUNG zu schätzen wissen....
Zudem haben OLED einen grossen nutzbaren Temperatur Bereich (-20 -bis +60 Grad), das LCOS normal nicht.

Daher finde ich im direkten Vergleich das Challenger-35 in der Klasse bis 1900€ am besten u d besitze es auch .

Und bitte keine "kleinen" Pulsar...(Axion)
Die beiden kleinen Axion Modelle zumindest waren mit den Mini Bildschirmen, dem fummeligen Menüs und dem deutlich sichtbar unterlegenen ASI Sensor geradezu furchtbar ( das größte, hier im Vergleich passende 30er Axion mit 1024er OLED habe Ich aber nirgendwo auf der Messe gesehen.)....
Einzig die Größe (Hosentasche) war gut.
Bei den größeren Pulsar (Helion) ist seit 1 Jahr nix neues gekommen.... Selbst das FG Accolade hat angesichts der aktuellen China Technik Überlegenheit seinen Charme von 2018 verloren...
Vielleicht gibt's da auf der IWA was neues.... Aber China schläft auch nicht.

Das Beste, was es nach meiner Meinung momentan gibt, ist das Dachs-64 von Liemke (Prototyp auf Messe, noch nicht im Katalog)... 640er VOx Sensor + OLED... EINFACH TOLL!....(Aber eben auch 2900€ teuer)...

Wie gesagt, das ist meine subjektive Merkteinschätzung...

G.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Jun 2017
Beiträge
2.512
Gefällt mir
1.962
#11
Gute 35mm Hand Geräte gibt es zwischen 1780€ (Jahnke) und 2500€ (Keiler 35 Pro)
Jahnke und JSA sind im Prinzip OEM komplett baugleich und Jahnke etwas günstiger.
Liemke Keiler 35 Pro 2019 verbaut denselben Sensor und Optik wie die o.g., aber in anderem Gehäuse verbunden mit anderer Software.
Der Sensor der THERMAL 2 unterscheidet sich von denen der LIEMKE Kameras.

https://blog.lk-shop.com/wp-content/uploads/2019/12/KEILER_Challenger-Vergleich.jpg
https://www.nachtsichttechnik-jahnke.de/thermal/
 
Mitglied seit
4 Feb 2020
Beiträge
40
Gefällt mir
9
#12
Ihr dürft aber eine Sache nicht vergessen .... ob in dem WB ein richtiger Sensor oder ein digitaler Unfug verbaut ist ..... ein Sensor kostet alleine einen Hersteller im Einkauf Teilweise nach Generation und Hersteller ab 650 Euro aufwärts ..... die günstigeren Geräte sind nicht zwingend schlechter zur Beobachtung, aber da sollte man eine IR Lampe zu schalten für eine gutes bild. Diese IR Lampen sind teilweise um ein gutes Stück teurer als ein Laser! Sprich lieber ein RICHTIGES Wärmebildgerät kaufen als später draufzahlen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20170

Guest
#13
Ihr dürft aber eine Sache nicht vergessen .... ob in dem WB ein richtiger Sensor oder ein digitaler Unfug verbaut ist ..... ein Sensor kostet alleine einen Hersteller im Einkauf Teilweise nach Generation und Hersteller ab 650 Euro aufwärts ..... die günstigeren Geräte sind nicht zwingend schlechter zur Beobachtung, aber da sollte man eine IR Lampe zu schalten für eine gutes bild. Diese IR Lampen sind teilweise um ein gutes Stück teurer als ein Laser! Sprich lieber ein RICHTIGES Wärmebildgerät kaufen als später draufzahlen.
Nichts für Ungut, aber du ja mal so überhaupt keinen Dunst wovon du redest.
Wärmebild hat mit IR Aufheller oder gar Digialer Nachtsichttechnik ja mal so gar nichts zu tun.
 
Mitglied seit
4 Feb 2020
Beiträge
40
Gefällt mir
9
#14
Nichts für Ungut, aber du ja mal so überhaupt keinen Dunst wovon du redest.
Wärmebild hat mit IR Aufheller oder gar Digialer Nachtsichttechnik ja mal so gar nichts zu tun.
Bei aller liebe Pfälzer, dass hat sehr viel damit zu tun. Wenn man ein digitales gerät benutzt arbeitet es nicht im UV bereich sondern IR, daher kann man das Bild mit einer IR Lampe aufhellen. Ein Gerät welches mit einem Sensor ausgestattet ist, arbeitet im UV bereich... sprich es verarbeitet die Wärme von einem Gegenstand.( Kannst es bei dir mal ausprobieren, kurz auf einen Baum halten "wird rötlich abgebildet " danach auf deinen Kopf, benutz ein Spiegel, der kann wärme reflektieren" und du wirst sehen, dass dein Kopf gar nicht leuchtet. Zudem nehme ich stark an, dass ich bei weitem mehr Erfahrung in dem Bereich habe als du es jemals haben wirst ..... oder hast du für einen Hersteller die Technik programmiert ? Nein ... dann gib ruhe, lese mit und lerne Bub!
 
G

Gelöschtes Mitglied 20170

Guest
#15
Du kennst ja nicht mal den Unterschied zwischen digitaler Nachtsichttechnik und zwangsläufig digitaler Wärmebildtechnik.
Zwei völlig unterschiedliche Techniken die nicht das geringste miteinander zu tun haben .
Eine Vorstellung bringst ja auch nicht zu Stande, Anstand ist also auch nicht deins.
Fraglich was du also überhaupt kannst.
Sind eigentlich schon wieder Schulferien weil du so fleißig schreiben kannst?
So in 10 Jahren wenn du dann mal älter als 20 bist, kannst dich ja mal bei nem Hersteller bewerben, bin gespannt was die von deinen Thesen so halten...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben