Wärmebildvorsatz lohnt es sich noch etwas zu warten?

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 21689
  • Erstellt am
Anzeige
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gelöschtes Mitglied 21689

Guest
Hallo zusammen,

ich spiele aktuell mit dem Gedanken mir dieses Jahr ein Wärmebild Vorsatzgerät zu kaufen. In meinem Bundesland ist alles soweit erlaubt, auch Nachtsichtig mit IR Aufheller. Allerdings gefällt mir persönlich die Wärmebildtechnik besser.
Habe mich da etwas eingelesen und war zuerst auf der Richtung Pard und FN455 unterwegs. Nun ist es wie so oft habe bei mir im Revier zwei Kollegen die ein Wärmebild Vorsatz haben. Einmal ein Dipol weiß den Namen leider nicht mehr und das andere ein Liemke Merlin 42. Konnte beide Nachts mal ausgiebig testen und naja das ist schon High End zumindest aktuell. Das wäre auch so die Preisklasse was ich noch bezahlen würde.

Der Jagdkollege mit dem Dipol ist aktuell damit nicht so zufrieden. Er musste es schon mehrfach einschießen. Scheinbar ist der Adapter nicht so besonders gut. Er hat es ein paar mal ab und wieder aufgesteckt und es ist nicht wiederholgenau. Auch war das Gerät schon zur Reparatur und es ist noch kein Jahr alt. Das spiegelt bestimmt nicht die breite Masse wieder aber er selbst meinte er würde kein Dipol mehr kaufen. Was bei dem Preis auch kein Wunder ist.

Für mich stellt sich nun die Frage ob es einen Zeitpunkt gibt wann man kaufen sollte. Die Jagdmesse wird ja sicher dieses Jahr nicht stattfinden wie die vergangenen Jahre. Allerdings wird es doch wieder das ein oder andere neues bezüglich Wärmebild Vorsatz geben.

Was meint Ihr, jetzt kaufen oder noch etwas abwarten? Zur Milchreife vom Mais hätte ich dann das Gerät gerne :)
 
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
1.823
Nach 3-5 Jahren wird jedes Gerät in jeder Preisklasse überholt sein. Und das wird noch oft so sein. Du kannst auch noch auf Nachtzielfernrohre warten oder gebrachte Vorsätze kaufen, oder oder oder...:sneaky::giggle:
 
Registriert
26 Apr 2011
Beiträge
144
Warten kannst du, ob es aber was bringt? Es kommen permanent neue Geräte auf den Markt. Geräte werden ja nicht nur auf Messen vorgestellt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21689

Guest
Hi,

naja es geht ja nicht um 3-5 Jahre. Sondern er um 3-5 Monate :). Es geht ja darum ob es nach der Messe was neueres gibt auf das es sich zu warten lohnt oder die bestehenden Vorsätze etwas günstiger werden...
 
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Es gibt immer mal "Schäppchen" oder Restposten aufzukaufen.

Wenn neue Geräte rauskommen haben die meisten Händler ihre "Vorgeängermodelle" schon abverkauft.

Mein Tip!
Maximtac (hier im Forum) Gute Preise - Gute Beratung - Guter Service!
 
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
3.230
Mein Tip!
Maximtac (hier im Forum) Gute Preise - Gute Beratung - Guter Service!

Dem kann man nur zustimmen!

Ansonsten ist noch hinzu zufügen:
Die Technik ist schnelllebig.
Das Teil was du heute bestellst ist bei der Auslieferung schon "überholt".
(ok, ist etwas übertrieben).
Was ich sagen möchte ist, daß es immer wieder neue Teile gibt, die besser und/oder günstiger sind.
Wenn du sowas haben willst,mußt du irgendwann sagen:
"So, jetzt schlage ich zu!" sonst wirst du dich immer weiter vertrösten.
Du gehst auf die Messe, siehst da eine Neuheit.
Machst dich dann zu Hause schlau.
Bis das die ersten Testergebnisse von Usern raus kommen, gibt es aber von Hersteller B wieder was Neues, was bessere Parameter verspricht.
Oder du hörst auf der Messe bei Hersteller (Händler):"Wir bekomemn in X-Wochen ein neues Gerät, daß kann das un das oder hat das und das."
Und die Spirale dreht sich weiter.
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.252
Naja, die Chinesen sind ständig dran, die Modellbezeichnungen zu wechseln... aber so schnell gibt es keine Quantensprünge. Alle 3 Jahre tut sich schon was, aber von Monaten zu sprechen wäre falsch.
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.680
oder auf Leica oder auf..... warten auf was besseres / anderes kann man natürlich. Wenn ich das jetzt richtig verstehe ist das Zeitlimit gesetzt, dann fehlt nur noch das Budgetlimit :) Wenn dann verbindliche Lieferzeiten feststehen kann man zuschlagen.

Die aktuellen Vorsatzgeräte (2020er Modelle) im mittleren bis oberen Preislevel sind ja erstmal nicht schlecht. Der Knackpunkt ist die wiederholgenaue Verbindung zum Zielfernrohr. Daher wäre im Augenblick mein Ansatz ( wenn schon unbedingt Wärmebild) ein gutes Mittelklasse ZF <42er Objektiv Rusan oder Smartclip Adapter mit dem Vorsatzgerät zusammen lassen und das ganze auf eine stabilen und wiederholgenauen Montage, je nach Bedarf, im Wechsel mit einer Tageslicht oder auch Dämmerungsoptik zu nutzen. Liemke hat da was fertiges im Angebot, mir wäre aber die nur 3x Vergrößerung zu wenig. Auch würde ich die finale Entscheidung ob es nicht doch eine Röhre wird, davon abhängig machen ob in deinem Zeitfenster der Aufheller an der Waffe noch erlaubt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Jul 2016
Beiträge
499
Du wirst mit dem Wärmebildvorsatz nicht mehr oder weniger erlegen als mit einem nur halb so teuren FN455. Und die FN Geräte haben (fast) keine Probleme mit Treffpunktabweichungen und benötigen in aller Regel auch kein Einschiessen. Die Teile funktionieren mit einem guten Adapter out-of-the-box, wie vom Hersteller geliefert.

Wärmebild ist beim Entdecken klar im Vorteil. Als Vorsatz zum Schiessen würde ich ein (digitales) Nachtsichtgerät bevorzugen.

Hast du schon ein Wärmebildgerät für die Hand? Falls nicht, lieber ein kleines WBG als Fernglasersatz für die Hand nehmen und auf die Waffe ein FN455.
 
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
1.481
Und die FN Geräte haben (fast) keine Probleme mit Treffpunktabweichungen und benötigen in aller Regel auch kein Einschiessen. Die Teile funktionieren mit einem guten Adapter out-of-the-box, wie vom Hersteller geliefert.

Bei den digitalen Nachtsichtgeräten guckst du auf einen Bildschirm bei den Wärmebildvorsätzen auch. Da gibts keinen Unterschied. Beide sind in der Regel out of the Box zu verwenden und wenns nicht passt über die Verstellung des Bildschirms zu justieren.

Eine klassische Röhre dagegen hat keinen Bildschirm.
 
Registriert
21 Okt 2004
Beiträge
4.296
Entweder ist man ein Warter oder ein Macher. Für mich mehr eine Persönlichkeitsfrage denn eine Preisfrage.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.200
Naja, man kann auch zu früh kaufen.

Ich finde aktuell haben die Dinger einen Stand erreicht, mit dem was anfangen kann. Die Zukunft bringt sicher mehr Leistung, aber die Preise werden nicht sinken.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.440
Rusan oder Smartclip Adapter mit dem Vorsatzgerät zusammen lassen und das ganze auf eine stabilen und wiederholgenauen Montage, je nach Bedarf, im Wechsel mit einer Tageslicht oder auch Dämmerungsoptik zu nutzen.
Du machst dir Sorgen wo keine sind.

Solange man es nicht irgendwie schafft das ganze schief aufzusetzen (und das schafft man nicht wenn man mit der Schwerkraft arbeitet) bzw verkantet, passiert da gar nichts. Selbst leichtes verkanten hat bei meinen beiden Pulsar Geräten keine große Auswirkungen.

E: Eine ausreichende Leistung haben die Teile schon lange. Nur sind sie preislich jetzt deutlich interessanter geworden.

E2: Ich Trottel meinte verdrehen und nicht verkanten in meinem letzten Satz. 🤦‍♀️
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Okt 2004
Beiträge
4.296
Ich habe für einen stolzen Preis vor etlichen Jahren ein Pulsar Quantum erworben. Dieses hat mir viele schöne Erlebnisse beschert. Neulich erst an einen zufriedenen Käufer gebraucht verkauft.
ich halt von der Warterei gar nix.

ich würde mir eher einen Kopf machen was ich will. Der TS ist auf der PARD Billigschiene unterwegs aber das renommierte Dipol soll schlecht sein.

Naja. Meine Erfahrung ist dass 99% Anwenderfehler sind. Unabhängig von der Preisklasse
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
121
Zurzeit aktive Gäste
803
Besucher gesamt
924
Oben