Waffe (AR) für Neuling

Mitglied seit
2 Jan 2012
Beiträge
949
Gefällt mir
246
Ich mag auch keine unsinnigen Verbote, hier jedoch hat ein Verbot durchaus Sinn.

Der Grund :

Die Jäger sind in der Öffentlichkeit derzeit eher negativ belastet.
[...]
Aktueller Fall aus meinem "Kaff":
Beim Gassi gehen mit einer Frau Ende 30 / Anfang 40 ins Gespräch gekommen.
Ist das ein Jagdhund? -Ja Sind sie Jäger? -Ja
Sie hat mir dann erzählt, dass ihr Hund (Mischling aus dem Tierheim, recht jung) abgehauen ist und sie den Pächter hier im Dorf angerufen hat, dass er sich bei ihr meldet wenn er ihn sieht.
Aussage Pächter: "Wenn ich den Köter sehe, knall ich ihn ab!"
Da ich den Pächter kenne durchaus glaubwürdige Aussage. Also nicht das erschießen, sondern die Aussage gegenüber einer Fremden am Telefon...

Solche Dinge sind der Grund warum "Jäger in der Öffentlichkeit derzeit eher negativ belastet" sind!
Nicht die paar Jäger mit Selbstladebüchsen!
 
Mitglied seit
22 Aug 2019
Beiträge
172
Gefällt mir
84
Aktueller Fall aus meinem "Kaff":
Beim Gassi gehen mit einer Frau Ende 30 / Anfang 40 ins Gespräch gekommen.
Ist das ein Jagdhund? -Ja Sind sie Jäger? -Ja
Sie hat mir dann erzählt, dass ihr Hund (Mischling aus dem Tierheim, recht jung) abgehauen ist und sie den Pächter hier im Dorf angerufen hat, dass er sich bei ihr meldet wenn er ihn sieht.
Aussage Pächter: "Wenn ich den Köter sehe, knall ich ihn ab!"
Da ich den Pächter kenne durchaus glaubwürdige Aussage. Also nicht das erschießen, sondern die Aussage gegenüber einer Fremden am Telefon...

Solche Dinge sind der Grund warum "Jäger in der Öffentlichkeit derzeit eher negativ belastet" sind!
Nicht die paar Jäger mit Selbstladebüchsen!
Das denke ich auch.
 
Mitglied seit
30 Okt 2018
Beiträge
215
Gefällt mir
130
Man könnte auch Einlaufdrilling sagen ;)
Da wirds peinlich, wenn der Pächter den Kugeldrilling begrabschen will und sich auf Eichenlaub-Reh-und-Sau-Gravuren freut, welche unter der SEM wohnen und zwischen den Edelholzschaftteilen hausen. So Mancher würde nach dem Öffnen des Futerals einen Defribilator brauchen 😊
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.166
Gefällt mir
7.461
Alternativ gibts dazu auch noch so seltenere Gravuren wie HKey ;)
So hätte keymod sein sollen, wurde es aber nicht. Bei HK hat man im Gegenzug dann das Problem, nur mit kompatiblen Gravuranbauteilen interagieren zu können. Also etwa so gut nichts ;)
Oder man rüstet das Teil auch auf M-Lok um. Kostet wieder extra, brachte mir aber dafür auch noch Gewichtsvorteile.
 
Mitglied seit
30 Okt 2018
Beiträge
215
Gefällt mir
130
Wisst Ihr was, Ihr AR-Besitzer? Nicht Eure Waffen sind pöse, sondern Ihr! Jawohl!
Jetzt muss ich einen Zeitpunkt finden, mein Arbeitsgerät, das zwischen zwei Welten schwebt, zu veräußern und mir so eine "saftige Watschn" holen.
Das Arbeitsgerät wäre eine HK SLB 2000 in 9,3x62 und 10er Mag. So! Das Ding ist leider keine selbstladende KLB, hat aber vorne und hinten Holz. Oben sitzt eine Zahnschiene von Recknagel und darüber ein Vortex Sparc. Beide erfreuen sich angenehmer Freundschaft.
Aber, es ist nunmal keine KLB und auch die gesamte Verstellbarkeit noch dazu die rel. einfache Zerlegung fehlt mir zunehmend.
Die "saftige Watschn" oder so ähnlich war ja für Englisch sprechende Menschen nicht auszusprechen. Daher wurde die Firma Savage getauft. Und so eine "saftige Watschn" habt Ihr pösen mir jetzt ins Hirn gepflanzt. Muss nur zusehen, dass ich mir als Zubehör einen Defri hole.
 
Mitglied seit
30 Okt 2018
Beiträge
215
Gefällt mir
130
Von der H&K SLB 2000 bin ich etwas verwöhnt beim langsamen und leisen Schließen, ohne der Verschluss nach vorne schnellen zu lassen. Wie sieht es denn bei den AR10-Modellen damit aus? In YT-Filmen - bislang nur aus US - wird die Vorführung eines leises Schließens angekündigt. Doch dann sieht und hört man das laute Ritsch-Ratsch und Klappern-Peng-Dong-Klack. Es wäre schön, Videos von leisen Spann- und Schließvorgängen zu sehen/hören.
P.S.: Auch das Entsichern geht nahezu lauslos bei meiner.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.166
Gefällt mir
7.461
Man kann es ganz einfach ganz leise machen. KLB AR10 am hinteren Gehäusehaltebolzen entriegeln und öffnen.
Verschluss nach hinten führen. Patronen ins Patronenlager stecken. Verschluss von hinten bis zur Verriegelung lautlos vorschieben. KLB AR10 schließen und mit hinteren Gehäusehaltebolzen verriegeln.
Vollkommen lautlos.
Der Einsteiger kann den VErschluss mittels Ladehebel auch nach hinten führen. Die Patrone ins PAtronenlager schieben. Den VErschluss mit dem Ladehebel nach vorn führen und die Verriegelung über Drücken der Schließhilfe herbeiführen.
Nur in der PRaxis ist das ohne jedwede Relevanz. Es schließt auch nieman seinen Repetierer lautlos. Das wird zugeklappert und anderes ist nicht nötig.
Sollte diese seltene Ausnahme mal vorkommen. Prozess oben durchlaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Nov 2015
Beiträge
230
Gefällt mir
141
Oder man führt die Patrone durch das Auswurffenster, bei geöffnetem Verschluss, dem Patronenlager zu, entriegelt den Verschlussfang durch leichtes ziehen des Ladehebels, lässt diesen moderat und kontrolliert nach vorn gleiten und bedient (am Anschlag angekommen) die Schließhilfe.
Allerdings muss man dazu sagen, dass sich ein Klacken, bei der Benutzung des Schließhilfemechanismus, nicht vermeiden lässt. Bevor der Verschlusskopf veriegeln kann, springt die Ausziehkralle noch über den Hülsenrand und der Patronenboden schlägt dann am Stoßboden des Verschlusskopfes an. Das ist zwar bei weitem nicht so laut wie das reguläre, laute Durchladen einer AR-Büchse aber eben präsent. :D
 
Oben