Waffe einschießen - Reihenfolge?

Mitglied seit
3 Apr 2017
Beiträge
1.474
Gefällt mir
978
#61
Kann man pauschal nicht so sagen. Bei allem was schneller unterwegs ist als eine .22Hornet (etwa) ist das - mit Zielfernrohr - nicht der Fall. Man muss die ballistische Kurve seines Geschosses kennen und die Visierhöhe.
Von mir aus.

Nichtsdestotrotz gilt es dann eben den Punkt zu finden, bei dem die gekrümmte Geschoßflugbahn die gerade optische Achse zum ersten Mal scheidet.

Der Winkel zwischen Laufachse und optischer Achse wird dabei dann ein wenig flacher - bei horitzontaler optischer Achse muss die Laufachse aber -Rasanz hin oder her - in Richtung jener gerichtet sein.
 
Mitglied seit
27 Jul 2016
Beiträge
143
Gefällt mir
50
#62
Nichtsdestotrotz gilt es dann eben den Punkt zu finden, bei dem die gekrümmte Geschoßflugbahn die gerade optische Achse zum ersten Mal scheidet.
Hei,

Der Punkt liegt bei meiner Waffe ungefähr bei 50m. Diesen Punkt habe ich aber nie gesucht. :unsure: Zum zweiten Mal schneidet die Flugbahn des Geschosses die optische Achse dann bei ca. 165m. Dazwischen steigt die Flugbahn max. 4cm an.

:cool:


Viele Grüße

Tom
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
4.994
Gefällt mir
548
#63
Flugbahnverlauf bei 100m Fleck!
(Kaliber 7x57R; Vo=840m/s; Bauhöhe = 5cm; Lauflänge = 60cm)
0m = -5,0cm
20m = -2,8cm
40m = -1,2cm
60m = -0,2cm
80m = +0,2cm
100m = 0,0cm
120m = -0,9cm
140m = -2,3cm
Das heißt, bei 100m Fleck gibt es höchstens einen "Berührungspunkt" zwischen Flugbahn und Visierlinie.
Die Tabelle zeigt aber auch, dass einschiessen eines Jagdgewehres auf 100m Fleck doch nicht ganz so ohne ist.
 
Mitglied seit
19 Mrz 2018
Beiträge
489
Gefällt mir
846
#65
Wenn das Geschoss ein Kurve fliegt, und damit meine ich nicht um die Ecke,
dann muss das Geschoss die Visierlinie einmal kreuzen um darüber zu liegen, denn es fällt ständig, damit eine zweite Kreuzung überhaupt möglich ist, sonst muss du dein Gewehr umdrehen! ;)

WmH
Schorse
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
1.348
Gefällt mir
1.992
#66
Mit der "Übungswaffe" wird viel mehr geübt, als mit der Jagdwaffe gejagt und geschossen.
Insofern bringt KK-Schießen jagdlich wenig, weil die Übungs- mit der Jagdwaffe selten baugleich ist.
Was will man überhaut üben???
.
Jeder Schuss ist Übung, egal ob mit Luftdruck, Kk oder Jagdgewehr und bringt etwas.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
27.808
Gefällt mir
1.454
#68
Hei,

Der Punkt liegt bei meiner Waffe ungefähr bei 50m. Diesen Punkt habe ich aber nie gesucht. :unsure: Zum zweiten Mal schneidet die Flugbahn des Geschosses die optische Achse dann bei ca. 165m. Dazwischen steigt die Flugbahn max. 4cm an.

Viele Grüße
Tom
Aber das alles nicht bei 100m Fleck :cool:
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
27.808
Gefällt mir
1.454
#70
Jemand zu etwas überzeugen, liegt mir echt fern.
Wie viele üben überhaupt von den geschätzten 25.000 Usern dieses forums ??
Wie viele werden wohl an den Frühjahrsschießen ihrer örtlichen KJS, Vereine oder KG teilnehmen ??
 
Oben