Waffen .45 ACP Fangruppe

Mitglied seit
6 Feb 2018
Beiträge
113
Gefällt mir
93
Bei e.gon ist übrigens gerade eine United Switch and Signal drin. Vielleicht sammelt ja jemand nach Herstellern aus der Kriegsproduktion.
 
Mitglied seit
5 Apr 2018
Beiträge
17
Gefällt mir
15
Ich glaube noch seltener als die Union Switch & Signal sind nur die 1911er von Singer. Aber mir war der Hersteller nicht so wichtig. Die Ithacas krieg man halt noch etwas günstiger als die Colts und Remington Rands. Aber wirklich gut erhaltene werden auch immer seltener. Hauptsache eine alte in Originalzustand mit dem phosphatierten Finish und ohne den modernen Schischi wie skelettierter Hammer usw.
 
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
90
Gefällt mir
51
Hat jemand von euch Erfahrung mit der Glock 30s?
So eine sollte nämlich spätestens mit Jahreswechsel bei mir einziehen...
 
Mitglied seit
20 Sep 2018
Beiträge
67
Gefällt mir
28
Ich habe die normale Glock 30 Gen4, bin mehr als zufrieden. Mit dem 10 Schuss-Magazin hat es etwa die höhe der G19 mit dem 9 Schuss-Magazin etwas höher als die G26, Länge ist der G19 fast identisch nur ein bisschen breiter halt.
Leistung bin ich mehr als zufrieden, meiner Meinung harmoniert Glock mit Cal. 45 besser als mit 9 Para. Ist angenehmer zu bezüglich Rückstoß, ist etwas leiser, macht nicht schrill Peng Peng sondern etwas leiser und tiefer Wruum Wruum, ich persönlich treffe um einiges besser als mit 9 Para, Mündungsfeuer ist kaum vorhanden und eher orange und nicht weißlich Gelb.
Munitionskosten sind für mich unerheblich wenn man nicht jährlich mehr als 1000 Schuss verbratet.
Weiß viele werden sagen Kaliber 45 geht nur mit einer 1911er, nur geht eine kompakte 1911er optisch gar nicht.
Als ich die 45er Glocks schießen durfte hatte ich mit der 9 Para keine Freude mehr, die wurde dann verkauft, es geht viele so wie mir, nur behalten die sich die 9mm und verwenden nur mehr die 45er :)
Eine 1911er werde ich mir noch zulegen wahrscheinlich eine schlichte Kimper TLE ohne Rail.
Die mit dem "S" habe ich nur kurz in Erwägung gezogen mich für die normale entschieden.

lg Sepp
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
90
Gefällt mir
51
Ich habe die normale Glock 30 Gen4, bin mehr als zufrieden. Mit dem 10 Schuss-Magazin hat es etwa die höhe der G19 mit dem 9 Schuss-Magazin etwas höher als die G26, Länge ist der G19 fast identisch nur ein bisschen breiter halt.
Leistung bin ich mehr als zufrieden, meiner Meinung harmoniert Glock mit Cal. 45 besser als mit 9 Para. Ist angenehmer zu bezüglich Rückstoß, ist etwas leiser, macht nicht schrill Peng Peng sondern etwas leiser und tiefer Wruum Wruum, ich persönlich treffe um einiges besser als mit 9 Para, Mündungsfeuer ist kaum vorhanden und eher orange und nicht weißlich Gelb.
Munitionskosten sind für mich unerheblich wenn man nicht jährlich mehr als 1000 Schuss verbratet.
Weiß viele werden sagen Kaliber 45 geht nur mit einer 1911er, nur geht eine kompakte 1911er optisch gar nicht.
Als ich die 45er Glocks schießen durfte hatte ich mit der 9 Para keine Freude mehr, die wurde dann verkauft, es geht viele so wie mir, nur behalten die sich die 9mm und verwenden nur mehr die 45er :)
Eine 1911er werde ich mir noch zulegen wahrscheinlich eine schlichte Kimper TLE ohne Rail.
Die mit dem "S" habe ich nur kurz in Erwägung gezogen mich für die normale entschieden.

lg Sepp
Für mich ist der einzige Grund für die "s", dass der Verschluss doch etwas schmäler(nicht ganz wie bei den 9mm Modellen) ist, was es einfacher zum verdeckt führen macht. Die 45iger ist ja bezüglich Wirkung(Sauen) etwas besser aufgestellt als die 9mm.

Danke für deinen Input!
 
Mitglied seit
17 Okt 2013
Beiträge
661
Gefällt mir
5
Ich glaube noch seltener als die Union Switch & Signal sind nur die 1911er von Singer. Aber mir war der Hersteller nicht so wichtig. Die Ithacas krieg man halt noch etwas günstiger als die Colts und Remington Rands. Aber wirklich gut erhaltene werden auch immer seltener. Hauptsache eine alte in Originalzustand mit dem phosphatierten Finish und ohne den modernen Schischi wie skelettierter Hammer usw.

Da könntest Du recht haben:

http://www.icollector.com/Extraordi...1-Semi-Automatic-Pistol-with-History_i9752506
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.852
Gefällt mir
12
Um das mal weiter zu konkretisieren:

  • Einsatz auf dem Stand (keine dynamische Disziplinen, nur Fun) und zumindest die Möglichkeit, sie mit ins Revier zu nehmen
  • daher nicht notwendigerweise eine Mikrimeter-Visierung, fest ist mir lieber
  • soll sehr präzise sein, Konservendose auf 25m will ich wie mit meiner SIG zuverlässig treffen können
  • Der Abzug darf ruhig noch etwas besser sein als bei meiner SIG, sprich möglichst leicht, Druckpunkt nicht unbedingt notwendig
  • Magazinkapazität ist fast egal
Wenn du stolzer und zufriedener Besitzer einer SIG P210 warst und etwas annähernd gleichwertiges in .45 für Jagd & Sportschiessen suchst, kannst du eigentlich nichts unter der Qualität einer guten Les Bear nehmen...
Im passenden Holster ist so eine handliche Sportpistole sehr gut zu führen!
 

Anhänge

Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.852
Gefällt mir
12
Eine der ersten von ihm: Baer Premier,gefertigt von Les Bear Custom Inc.,Rock Island IL
 
Oben