Waffen .45 ACP Fangruppe

Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.959
Das ganze ging kurz nach der Umstellung auf Serie 80 los.

Ein Spezl hatte da eine in 9mmPara, da hatte der Schlitten gut 0,5mm Spiel in jede Richtung. Neukauf wohlgemerkt. Und der Händler verweigerte die Rücknahme, da das Ding ja zumindest mit jeder Kaufmunition sauber repetierte. Frankonia München nahm die dann in Zahlung für einen S&W 586.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.369
Weiss gar nich, von wann mein M25 is.
Aber kein 10er is definitiv Problem vom Steuermann....

Die 1911A1 von 1943 war auch nicht schlecht von den Pasdungen her. So 60...70mm aufgelegt ging da immer.
 
Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
956
Meines Wissens wurde die P220 schon gleich für diese beiden Kaliber konstruiert, so dass das Wechselsystem von 45 auf 9 keinesfalls einen Notbehelf darstellt.
Beide Versionen sind nach dem Wechsel vollgültige Pistolen und unterscheiden sich nicht von den Originalmodellen. Sie bekommen auch eine weitgehend gleiche Nummer.
Wäre das etwas?

Bekommt man dafür überhaupt noch ein Wechselsystem?
 
Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
956
Hab mich wegen 0 Punkten und der Entfernung nicht getraut. Bis Jahresende habe ich noch Zeit.


2000€ wären für mich aber auch hart an der Schmerzgrenze gewesen.
 
Registriert
22 Okt 2015
Beiträge
409
Diese Diskussion hat schon einige Seiten: Kann mir einer kurz und knapp die Vorteile von .45 ACP gegenüber dem Standard Luger 9 mm Kaliber erläutern...bitte:
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.959
Was verstehst du unter Vorteile? Kosten? Spassfaktor? Wirkung bei FS?

Im Grunde kannst du bei 9mmPara, 40S&W und eben der 45ACP nach Gusto entscheiden. Dazu noch 357Mag beim Revolver. Erst ab 44Mag sieht man deutliche Unterschiede in der Zielwirkung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
7
Zurzeit aktive Gäste
109
Besucher gesamt
116
Oben