Waffenein-/ausfuhr Südafrika: Zeitbedarf Zoll?

Anzeige
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
5.248
Gefällt mir
1.657
#76
Man will doch in Südafrika/Namibia im Einreisebereich mit den Immigrationbehörden-Beamten keine horizonterweiternden Diskussionen über Gelbfieber-Impfschutz und dessen Nachweis mittels eines Impfpasses eines fremden Landes (Deutschland) führen (und das vielleicht noch an nem Samstag oder Sonntag).

Sondern zügig aus dem Flughafen raus, dann auf die Jagdfarm, Probeschuss machen und noch ne Pirschfahrt.

Ob ein 14-Stunden-Stopover in Addis Abbeba wirklich eine Horizonterweiterung ist, bezweifle ich. Ich denke man kann da seine Nase reinstecken aber mehr nicht. Das erinnert mich an Deutsche die paar Mal in Namibia oder Südafrika waren und dann über soziokulturelle Dinge eifrig „mitschnabeln“.

Wie man bei Ethiopian nen Tausender gegenüber Direktflügen sparen will, kann ich nicht nachvollziehen. Allenfalls in Business ergeben sich größere Preisunterschiede zwischen den Airlines. Wenn einer bei seiner viele Tausend Euro teuren Jagdreise das Ziel obenan stellt, billig Business zu fliegen und in Addis den Kaffee zu verkosten, das alles um den Preis von Gelbfieberdiskussionen und Waffen-Trara: dann good luck dem, der alles will!

Bei Afrikareisen mit Jagdwaffe empfehle ich immer, es möglichst simpel und unkompliziert und ohne Extrawürste zu machen. Statt sich die Anfälligkeit für die Unvorhersehbarkeiten Afrikas extra mit einzubauen.
Die Impfpässe sind international,

so wie Dein deutscher Reisepass auch.

In den Jahren, als ich Ethiopian regelmäßig genutzt habe, aus DR Kongo, Burundi, Uganda und Ruanda, war es soviel billiger und man konnte zusätzlich aud Business direkt am Flughafen upgraden, für kleines Geld. Wie das jetzt ist, weiß ich nicht.

Und ein kompletter Tag in Addis ist Horizont-erweiternd, egal ob Du das glaubst, oder nicht. Vielleicht muss man dafür aber auch mehr Afrikaerfahrung habe als Kurzaufenthalte auf Jagdfarmen in Touristenländern Afrikas.

Gruß,

Mbogo
 
Mitglied seit
20 Nov 2017
Beiträge
509
Gefällt mir
572
#77
Die Impfpässe sind international,

so wie Dein deutscher Reisepass auch.

In den Jahren, als ich Ethiopian regelmäßig genutzt habe, aus DR Kongo, Burundi, Uganda und Ruanda, war es soviel billiger und man konnte zusätzlich aud Business direkt am Flughafen upgraden, für kleines Geld. Wie das jetzt ist, weiß ich nicht.

Und ein kompletter Tag in Addis ist Horizont-erweiternd, egal ob Du das glaubst, oder nicht. Vielleicht muss man dafür aber auch mehr Afrikaerfahrung habe als Kurzaufenthalte auf Jagdfarmen in Touristenländern Afrikas.

Gruß,

Mbogo
Der WHO Impfpass hat für Gelbfieber kein Ankreuzfeld, für alles mögliche andere hat er es. Tu Du Dir die Diskussionen gerne rein. Ich habe gerne meine Ruhe gegenüber den Beamten Afrikas, und wenn ich Jagdgästen was raten soll: siehe oben.

Wenn Du nicht weißt wie es derzeit mit Ethiopian läuft, bringt Deine Aussage dem Forum wenig, sondern ist irreführend. Ein upgrade am Schalter: Darauf besteht ja kein Anspruch, d.h. man bucht erstmal eco und muss von vornherein mit Eco-Gepäck (1x23 kg) planen und packen, oder bereit sein, Mehrkosten zu zahlen. Das gilt auch für den Rückflug, mit Souvenirs im Gepäck. Für Jagdreisende ist das mE kein guter Rat. Die ganze Fliegerei ins Südliche Afrika ist ja schon kompliziert genug, der eine Forist (Waldläufer1928) will ja deswegen schon nicht mehr nach Afrika fliegen.

Das mit den Kurzaufenthalten sehe ich genauso. In einen Wettstreit über mehr Afrikaerfahrung beabsichtige ich hier nicht einzutreten. Ich nehme Deine Anregung allerdings gerne für mich auf 👍🏻👍🏻 und werde 2020 mal einen meiner waffenlosen Rückflüge über Addis Abbeba machen, da ist bestimmt was verfügbar.
 
Mitglied seit
29 Mrz 2014
Beiträge
108
Gefällt mir
11
#78
Der WHO Impfpass hat für Gelbfieber kein Ankreuzfeld, für alles mögliche andere hat er es.
Nö, der hat kein Ankreuzfeld, sondern eine eigene Seite für Gelbfieber. Und wenn da der offizielle Gelbfieberimpfstellen-Stempel drin ist, ist offensichtlich geimpft worden. Ich bin viel beruflich in Afrika unterwegs gewesen und habe da nie Probleme gehabt. Wenn die örtlichen Behördenvertreter Dich abzocken wollen, finden sie doch immer was, da habe ich auch schon genug erlebt.
 
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
5.248
Gefällt mir
1.657
#80
Wenn man gegen Gelbfieber geimpft ist, bekommt man damit auch keine Probleme. Lediglich die 10 Jahreszyklen können zu Diskussionen führen. Ich habe 5 Impfungen im Impfausweis bekundet und daher persönlich nie eine solche überflüssige Diskussion führen müssen. Was mich in den letzten 10+ Jahren eher nervt, ist der biometrische Paß nebst den Fingerabdruckscannern, das hält den Landgang mehr auf, als all die blöden Touristen in der Schlange vor einem, die meinen, mit den Schalterbeamten diskutieren zu müssen.

Wenn ich über Addis flöge, zur Jagd, hätte ich keine Probleme damit, dort die Waffen in Gewahrsam zu lassen. Addis ist mir da immer noch lieber, als -z.B.- Dubai mit 3 Stunden Zwischenaufenthalt auf dem Weg nach Australien, Mauritius oder Indien. Zumal die da meine Lieblingsbodega mit gutem spanischen Essen dicht gemach haben.

Gruß,

Mbogo
 
Mitglied seit
1 Aug 2007
Beiträge
1.182
Gefällt mir
261
#81
"Und ein kompletter Tag in Addis ist Horizont-erweiternd"

Schön formuliert,bist Du in diplomatischen Diensten tätig ?
Ein absolutes Drecksloch ,da müsste man mal die Gretl hinschicken,dort könnte sie echt viel gutes tun :)

Mein Tropenarzt sagte mir im Sommer, als ich mich wg einer Afrikareise upgraden wollte,dass Gelbfieberimpfungen nun lebenslang ausreichen.Der 10 Jahre Rythmus ist weggefallen.
Bei Tollwut gilt nun auch lebenslang.
1x durchgeimpft reicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
5.248
Gefällt mir
1.657
#82
"Und ein kompletter Tag in Addis ist Horizont-erweiternd"

Schön formuliert,bist Du in diplomatischen Diensten tätig ?
Ein absolutes Drecksloch ,da müsste man mal die Gretl hinschicken,dort könnte sie echt viel gutes tun :)

Mein Tropenarzt sagte mir im Sommer, als ich mich wg einer Afrikareise upgraden wollte,dass Gelbfieberimpfungen nun lebenslang ausreichen.Der 10 Jahre Rythmus ist weggefallen.
Bei Tollwut gilt nun auch lebenslang.
1x durchgeimpft reicht.
Wenn Du Addis

als Drecksloch bezeichnest, kennst Du afrikanische oder gar asiatische Großstädte nicht.

Das mit dem Wegfall der 10-Jahresimpfpflicht für Gf ist bekannt, nur eben nicht überall. In Bamako war es letztes Jahr noch unbekannt, in Ouagadougou dagegen sehr wohl. Auf die Diskussionen beim Impfpass-Check im Flughafen kann ich gut und gerne verzichten, aus Erfahrung. Soll jeder halten, wie er möchte.

Gruß,

Mbogo
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben