Waffengeschäft in Afgahnistan

Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
7.129
Die können das schon. Und es gibt sicher Fabriken die Kunstoff dafür herstellen. Pakistan hat ja auch Lizenzen für das MG 3 und G3 glaube ich auch. MP 5 könnte ich mir auch vorstellen…
 
Registriert
2 Jan 2012
Beiträge
1.148
POF hat damals komplette Fertigungslinien bekommen. Also inkl. allen Werkzeugen (bis zum kleinsten Schraubenzieher) aus Deutschland.

Funfact: Ich hatte vor zwei Jahren eine Anfrage von denen auf dem Schreibtisch für Fräser. Die Zeichnung war von Heckler&Koch. "Fräser XYZ für die Pin-Bohrung des G3 Griffstücks".
 
Registriert
17 Nov 2016
Beiträge
1.199
was ich ja persönlich nicht begreife da unten ist, warum hat man das zeug nicht angezündet?diesel hatten sie genug. in jeden schützenpanzer ein schwung diesel und ne notfackel hintzerher. bei den hubschraubern eine salve in die turbine bevor es da raus geht. glaub das ist gewollt.
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.249
glaub das ist gewollt.
...ich seh da eher inkompetenz. Man hat es einfach verschlafen und die Situation nicht erkannt. Die haben alle geglaubt, die regulären afghanischen Einheiten kämpfen wirklich auch mit den Waffen, die geliefert wurden. So wie es damals Süd-Vietnam zumindest versucht hat. Das die alle innerhalb von wenigen Stunden die Seiten wechseln, hat sich einfach keiner "gedacht"....
 
Registriert
17 Nov 2016
Beiträge
1.199
...ich seh da eher inkompetenz. Man hat es einfach verschlafen und die Situation nicht erkannt. Die haben alle geglaubt, die regulären afghanischen Einheiten kämpfen wirklich auch mit den Waffen, die geliefert wurden. So wie es damals Süd-Vietnam zumindest versucht hat. Das die alle innerhalb von wenigen Stunden die Seiten wechseln, hat sich einfach keiner "gedacht"....
https://www.youtube.com/watch?v=8ThUxg1hrrU

eine starke truppe
 
Registriert
11 Jan 2015
Beiträge
175
Das hier entwickelt sich schon zum identischen Threat der Ahnungslosen und Dummschwätzer wie der vor kurzem geschlossene. Möchte gerne die Damen und Herren die hier so groß aufsprechen mal sehen wenn der 13 jährige mit der Kaschi vor Ihnen steht. Hier im schnell mal niedergeschriebenen Text seid Ihr Alle die großen Experten , ggf. sollten Sie Ihre Zukunft mehr in der Verteidigungspolitik oder dem Geschäft des Waffenexportes suchen, offensichtlich kommt es dann ja zum neuen Wirtschaftswunder.
warum habt ihr nicht mal eben 20.000 ausgesonderte P1 und P38 für den Eigengebrauch gekauft?
 
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
4.450
Weiss man aus was für Material die Waffen gebaut werden? Aus alten Eisenbahnschienen?
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
9.729
Das hier entwickelt sich schon zum identischen Threat der Ahnungslosen und Dummschwätzer wie der vor kurzem geschlossene. Möchte gerne die Damen und Herren die hier so groß aufsprechen mal sehen wenn der 13 jährige mit der Kaschi vor Ihnen steht. Hier im schnell mal niedergeschriebenen Text seid Ihr Alle die großen Experten , ggf. sollten Sie Ihre Zukunft mehr in der Verteidigungspolitik oder dem Geschäft des Waffenexportes suchen, offensichtlich kommt es dann ja zum neuen Wirtschaftswunder.
warum habt ihr nicht mal eben 20.000 ausgesonderte P1 und P38 für den Eigengebrauch gekauft?
schon ein ziemlich dreister Text!
Die von Dir gestellte Frage zeugt von keinerlei Kenntnis über den Import von Waffen.
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.249
....weiß nicht wo das Problem ist. Der Beitrag dreht sich um die örtlichen Waffenschmiede und was der dortigen "zivile" Markt so her gibt.
Kurz wurde erörtert, nachdem die NATO Staaten 2 Bil. $ in die Ausbildung der regulären afghanischen Armee gesteckt haben, diese wohl nicht unbedingt bereit waren, gegen die Taliban zu kämpfen oder gar zu sterben. Das passiert nämlich leider bei Kampfhandlungen. Und dass ggf. die Geheimdienste der Welt nicht so ganz erkannt haben, dass das passiert. Mehr nicht. Niemand hat z.B. den Sachverstand der dortigen Nato Truppen angezweifelt, die ggf. besser wussten oder geahnt haben, wie das endet....
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
9.729
Ich denke das ich in gut 800 Einsatztagen in Asien und Afrika und nach knapp 29 Dienstjahren einen geringen Einblick in die Materie habe.
kann sein. Kommt aber auch auf die Position an, die man bekleidete. Generalstab spielen ist interessant. Diese Herren befleißigen sich aber
eines anderen Tones. Das habe ich mit "dreist"
rügen wollen. Für Deinen persönlichen Einsatz habe ich bereits in dem zitierten Faden gedankt und meiner Freude über Deine scheinbare Unversehrtheit Ausdruck verliehen.
Zum Thema Reimport von Waffen ist Deine Unkenntnis beachtlich oder Du bist schlecht gebrieft.
Beim erneuten Lesen einiger Beiträge von Dir kam der ungehörige Ton noch deutlicher zum Vorschein.
Falls Du auch im dienstlichen Verkehr als Soldat diesen so ungestraft pflegen konntest, wundert mich das Verhalten Deiner Vorgesetzten.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
134
Zurzeit aktive Gäste
434
Besucher gesamt
568
Oben