Waffenkontrolle im Rhein Sieg Kreis

Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.043
Waffenrechtlich gibt es keine „geladenen“ Magazine, nur geladene Waffen. Gefüllte Magazine im Waffen- oder Munitionsschrank sind kein Problem.
Dem Waffenrecht ist es egal, ob die Patronen in einer Pappschachtel oder in einem Magazin stecken, solange die Umverpackung akkurat aufbewahrt wird.
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
1.497
Der Umgangston in Rhein Sieg Kreis ist ebenfalls gut und freundlich. Leider finden oft Personalwechsel statt, so dass man oft echte Laien antrifft und man muss erst beharrlich nachhaken, bis man zu den Profis komme
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Aug 2006
Beiträge
5.055
Kann man den Zeitaufwand den man mit der Kontrolle hat den Behörden in Rechnung stellen? Das wäre doch mal ein guter Ansatz
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.043
Meine Erfahrungen als Zweitwohnsitzler im LK SU sind durchweg positiv: leider hat man keine Zeit für Amtshilfe für den Landkreis des Hauptwohnsitzes. Die Waffen stehen, bis auf eine, in der Zweitwohnung :) Durfte dann Fotos machen.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.906
Das ist der einzige Segen an den neuen Schränken / Sicherheitsklasse.
Munition + Waffe in einem Schrank, kein Problem.

Einen Muntionsschrank habe ich zwar auch noch, aber das was ich für die Jagd griffbereit haben will, kann ich zusammen aufbewahren,
 
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.021
Gestern gab es Post vom Amt.
Man solle sich darauf einstellen das ab sofort Kontrollen der Waffenaufbewahrung anstehen können.
Diese erfolgen ohne Vorankündigung.


BERGISCHES LAND!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.906
Ist bei uns generell so, teilweise meldet sich die Behörde dann wenn sie 5-10 mal niemanden angetroffen hat.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.906
Das für die Kontrolle Geld anfällt ist für mich die größte und eigentlich einzige Schweinerei an der Sache. Der Vorgang selbst ist mir relativ regal, die dürfen gerne sehen das es nichts zu beanstanden gibt.

Das Thema Aufbewahrungskontrolle haben wir Vorfällen wie in Winnenden zu verdanken, danach musste die Regierung eben tätig werden und dem durchschnittlich gebildeten Bürger und Bildzeitungs-Lexikon Leser sinnvolle Maßnahmen vortäuschen.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
104
Zurzeit aktive Gäste
430
Besucher gesamt
534
Oben