Waffenrecht ist schuld

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.763
Gefällt mir
8.776
#16
Wenn der Zuschauer die Alternative "Laser" nicht annimmt, sind alle guten Vorsätze der Veranstalter obsolet ;)
Der olympische Schiesssport ist leider schon auf diesem Irrweg. Der moderne Fünfkampf hat es umgesetzt (und kämpft zugleich ums olympische Überleben).
Man sollte dem nicht das Wort reden.
Umso schneller kommen die eigenen Einschränkungen.
Dann darf man mit dem doppelläufigen Einzelladerglattrohrschadviehreduzierer zwar mit Wärmebild und allem raus, aber das ist auch irgendwie eingeschränkt. Eigentum daran wird auch unnötig. Es erfolgt die zentrale kurzzeitige Ausgabe (mit Munitionsverschusskontrolle), bis die Aufgabe aus Steuergeldern gestemmt wird.

Unterstützenswert ist diese berechtigte Kritik aus einem zuschauerstarken Spitzensport.
Es ist doch Tatsache, dass mit dem waffG nichts in Richtung Kriminalität geregelt wird.
Dafür beschneidet man grundlos den Sport (und später mehr).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.676
Gefällt mir
1.295
#17
Je
Wenn der Zuschauer die Alternative "Laser" nicht annimmt, sind alle guten Vorsätze der Veranstalter obsolet ;)
Der olympische Schiesssport ist leider schon auf diesem Irrweg. Der moderne Fünfkampf hat es umgesetzt (und kämpft zugleich ums olympische Überleben).
Man sollte dem nicht das Wort reden.
Umso schneller kommen die eigenen Einschränkungen.
Dann darf man mit dem doppelläufigen Einzelladerglattrohrschadviehreduzierer zwar mit Wärmebild und allem raus, aber das ist auch irgendwie eingeschränkt. Eigentum daran wird auch unnötig. Es erfolgt die zentrale kurzzeitige Ausgabe (mit Munitionsverschusskontrolle), bis die Aufgabe aus Steuergeldern gestemmt wird.

Unterstützenswert ist diese berechtigte Kritik aus einem zuschauerstarken Spitzensport.
Es ist doch Tatsache, dass mit dem waffG nichts in Richtung Kriminalität geregelt wird.
Dafür beschneidet man grundlos den Sport (und später mehr).



Jetzt kriegst du gleich von einigen den goldenen Aluhut aufgesetzt....
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.648
Gefällt mir
2.248
#19
Jetzt kriegst du gleich von einigen den goldenen Aluhut aufgesetzt....
Naja. Vor 30 Jahren hätte auch keiner gedacht oder erahnen können, das irgendwann ein volljähriger, wahlberechtigter Bürger als Soldat mit der Waffe in der Hand unsere Freiheit am Hindukusch verteidigen darf. Dafür aber im eigenen Land als Sportschütze kein GK bekommt bevor er 21 ist, und sogar unter 25 ärztlich begutachtet werden muss dafür.
Auch hätte keiner erahnt, dass mal irgendwelche Magazine als verbotene Gegenstände gelten könnten.
So sind von einigen befürchtete Szenarien in Richtung Jagdwaffensammellager nicht so abwegig. Mit oder ohne Aluhut....
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.648
Gefällt mir
2.248
#20
Umso schneller kommen die eigenen Einschränkungen.
Tja..... Hab vor zwei Wochen einen Antrag zur 8. KW abgegeben in meinem BDS Verein. Und wer hätte das gedacht, trotz über 100 Einträgen im Schießbuch, gelte ich wohl nicht als aktiver Schütze "im" BDS, für über das Kontingent hinaus. Mit den Vereinsschießen im BDS Verein und Wettkämpfen hab ich nur 13 Einträge im Hefterl. Der Rest stammt von Gastschießen in anderem BDS Vereinen, meinen Teilnahmen an Schießen vom BSB und BSSB.
So kann man das intern auch "regeln"... Zumindest nen 20er hab ich bezahlt dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

scaver

Guest
#21
Das ist dooooooooooooooooooch jetzt echt mal völlig scheixxxegal.
Die sollen gefälligst mit scharfer Munition lernen, so früh wie möglich und nicht mit weichgespülter Weicheierscheisse.
Wir sind grad bei der Eröffnung 4. geworden, das liegt nicht nur an der Muni, ist aber ein Aspekt.
Dass man die Jagd erschwert ist ja o.k. Dass dieser blöde Staat aber unsere Sportjugend kaputt macht, wegen grünroter pazifistischer Bedenkenträgerdeppen ist Kacke.
sca
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.261
Gefällt mir
1.339
#22
Seit wann muss man denn 15 sein ? Das Mindestalter war doch 14 Jahre.

Und selbst davon gab es Ausnahmen:

§ 3 Umgang mit Waffen oder Munition durch Kinder und Jugendliche

(3) Die zuständige Behörde kann für Kinder und Jugendliche allgemein oder für den Einzelfall Ausnahmen von Alterserfordernissen zulassen, wenn besondere Gründe vorliegen und öffentliche Interessen nicht entgegenstehen.
 
S

scaver

Guest
#23
(3) Die zuständige Behörde kann für Kinder und Jugendliche allgemein oder für den Einzelfall Ausnahmen von Alterserfordernissen zulassen, wenn besondere Gründe vorliegen und öffentliche Interessen nicht entgegenstehen.
das ist doch umständliche Kacke, immer diese Bedenkenträgerscheisse, wo leben wir denn. Wir Deutschen sind doch keine Verbrecher und Terroristen von Geburt, die kommen von Aussen, oder werden von Aussen getriggert (Rechts) oder sind links radikal (intern). Wieso hat man in die Nachkriegsgeneration überhaupt kein Vertrauen? Und unterstellt generationenübergreifendes Böses. Zum Kotzen.
sca
 
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
2.815
Gefällt mir
1.929
#24
Luftgewehr (Ostknicker!) habe ich in der 2. Klasse mit 7Jahren bekommen.
Dazu brauchte ich in keinen Verein!
Wenn es hier sowas wie Wurftaubenschießen oder Kleinkaliber gegeben hätte, wäre ich als Kind interessiert gewesen. Aber Lichtgewehr??? Damit hätte es bei mir nur zu müdem Lächeln gereicht(n)
Und genau deshalb gibt es auch kaum noch Nachwuchs. Lasst die Kinners doch mal Vorderlader schießen oder was anderes, was richtig Spaß micht!
Lichtgewehr...ich fass es nicht...(n)(n)(n)
Gruß-Spitz
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.763
Gefällt mir
8.776
#25
Jetzt kriegst du gleich von einigen den goldenen Aluhut aufgesetzt....
Leider kann man alles schon nachlesen.
Die Betroffenen weigern sich leider hartnäckig das zur Kenntnis zu nehmen, was ihnen offen und unverschlüsselt vorgetragen wird.

Ich nehme diese Leute und ihre Agenda ernst. Das sollten viel mehr Leute tun.

Es sind Verträge unterzeichnet worden. Man kann sie zur Kenntnis nehmen.
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
14.776
Gefällt mir
33.615
#27
Wenn Robert erst mal Kanzler ist, werden alle Sportarten, die mit Waffen zu tun haben
endlich verboten.
Beim Biathlon kann man dann doch mit Bällen auf Dosen werfen, ist doch auch toll.

https://www.gruene-bundestag.de/pre...s-waffenrecht-muss-endlich-verschaerft-werden



Fakt ist, dass generell beim Schießsport diese Problem besteht.
Für Kinder und Jungendliche, ist das Lichtpunktschießen deshalb ein guter Anfang.

Remy
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.261
Gefällt mir
1.339
#29
Ein Biathlon-Olympiasieger der das Waffenrecht nicht kennt und am Ende sind die Grünen schuld.
Also alles wie immer....
 
Oben