Waffenschrank im Keller (Mehrfamilienhaus)

Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
891
Irgendwo hier hatte jemand mal die Handlungsanweisungen einer Behörde zum Aufstellen eines Waffenschranks im Keller eines Mehrparteienhauses gepostet.


Ich kann das nicht mehr finden, hat das vielleicht noch jemand? Oder hat deswegen schon mal was von seiner Behörde gehört?
 
Registriert
30 Jul 2011
Beiträge
1.702
Ich glaube der Schrank wäre dann genauso sicher wie vor der Haustür auf der Strasse. Sollte das zugelassen sein, dann weiss ich auch nicht.
 
Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
891
Es ging da um Kellerraum nicht einsehbar und nur dem Mieter zugänglich etc. Ich bekomme es nicht mehr genau zusammen.


Ein Kumpel hat die Schränke im Keller und wurde auch kontrolliert, es ist bei ihm aber eine "Altbestand" Situation. Das Amt wäre bei uns beiden das selbe.


Ich weiß, dass es geht, es müssen/ sollen aber einige Voraussetzungen erfüllt sein.
 
Registriert
30 Jul 2010
Beiträge
1.038
Irgendwo hier hatte jemand mal die Handlungsanweisungen einer Behörde zum Aufstellen eines Waffenschranks im Keller eines Mehrparteienhauses gepostet.

Hatte ich jahrelang. Mietshaus mit 4 Parteien. Jeder Wohneinheit war ein Kellerraum zugeordnet. Dieser auch nur von der entsprechenden Mietpartei zu öffnen. Raum war mit Tür verschlossen und von außen nicht einsehbar. Auch Nachfrage der Behörde, wie die Waffen aufbewahrt werden, habe ich das mitgeteilt (Fotos mit eingereicht) und wurde als OK befunden.

Land: NRW
Ort/Stadt= Nickname ;)

Kontrollen zu Hause werden hier nicht durchgeführt. Nach Aussage des PP fehlen dazu die personellen Kapazitäten. Dafür bekommt man alle paar Jahr Post mit der Bitte mitzuteilen (mit Fotos) wie und wo die Waffen aufbewahrt werden.

Mittlerweile immernoch im Keller aber im Einfamilienhaus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Jul 2011
Beiträge
1.702
Handelt es sich um einen extra Raum mit Tür kann ich es mir denken. Ich dachte bei meiner Antwort an die gewöhnlichen Kellerabteile mit Drahtgeflecht usw.
 
Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
891
Das wird bei mir eventuell zum Problem: Kellerraum zwar gemauert und nur mir zugänglich, aber Fenster nur Drahtgitter vor und Tür aus Holz mit Vorhängeschloss.

Andererseits, wenn man sich die Ansprüche an den Munitionsschrank anschaut...
 
Registriert
8 Nov 2015
Beiträge
1.078
Sind ja beides Dinge die man leicht ändern kann. Der Vermieter wird wohl nichts dagegen haben wenn du auf eigene Kosten eine Brandschutztür einbauen lässt und noch das Fenster vergitterst.
Kostet nicht die Welt.
 
Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
891
Ich hatte gestern die Waffenbehörde zu einer Besichtigung der Gegebenheiten eingeladen.

Der ganze Besuch dauerte inklusive Waffenkontrolle ca. 15 Minuten. Ergebnis: Ich kann jetzt schon, also mit einfacher Holztür und zwei dünnen Holz-Fensterladen vor dem Kellerfenster, Waffen und Pulver im Keller aufbewahren. "Wir haben in der City ganz viele, die im Keller aufbewahren".

Ich baue aber trotzdem noch eine Feuerschutztür ein und mach auch noch irgendein Metallgitter vor das Fenster. Sonst werden irgendwann Mal Kinder in den Keller einbrechen.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.874
Mir hat die Behörde das Pulver im Keller genehmigt. Wohl gemerkt ich bin hier Mieter.
Mein Keller ist rundum gemauert mit Fenster plus abschließbares Gitter, aber nur Holztür mit Vorhängeschloß, noch ein abschließbarer Stahlschrank rein fertig. Zum Treppenhaus ist die FZ 90 Tür.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
73
Zurzeit aktive Gäste
397
Besucher gesamt
470
Oben