Waidmannsheil aus Mittelfranken

Anzeige
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
352
Gefällt mir
510
#1
Hallo zusammen,

nach ca. 2 Jahren stillen Mitlesens möchte ich mich nun auch vorstellen. Ich stehe in der Mitte des Berufslebens und am Anfang meiner Jägerkarriere. Begonnen hatte ich mit dem Schießsport und wurde im Zuge dessen mit dem "Virus" Jagd infiziert. Zuvor war ich viele Jahre Oldtimer Fan und musste leider zusehen, wie das Verkehrsaufkommen explodierte, womit ich die Lust am Fahren verlor. Klassische Fahrzeuge bewundere ich zwar immer noch, aber nun genieße ich die Stille beim Ansitz. Ich habe eine Jagdgelegenheit im Wald und darin meinen ersten (gut veranlagten Jährlings-) Bock mit einer Heym BBF und dem Kaliber 7x57R und der guten alten RWS H-Mantel sauber erlegt. Nun freue ich mich auf die folgenden Jahre und Strecke zu machen.
Ich wünsche allen eine erfolgreiche Saison!
In diesem Sinne: Waidmannsheil!
Euer SV45069
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
352
Gefällt mir
510
#5
Nochmals Dankeschön!
Wohnhaft im nördlichsten MF...jagend in BA / fränk. Schw.
Vom Sir habe ich schon viel gelesen:)
 
Mitglied seit
9 Jun 2018
Beiträge
13
Gefällt mir
9
#6
...nach der Beschreibung könntest Du jemand sein, den ich kenne, dann wären wir Jagdnachbarn ;) Ich fahre mit einem Wolf die Berge hier hoch.
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
352
Gefällt mir
510
#7
Yep, richtig geraten. Freut mich dich hier zu treffen(y). Guten Anblick wünsche ich, wir sehen uns:)
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
352
Gefällt mir
510
#13
Nachdem ich nun in der zweiten Jagdsaison aktiv bin (Waldjagd) ein kleiner Zwischenbericht:

Ich habe ich so einiges gelernt und auch (überschaubare) Strecke gemacht (Rehwild, Schwarzwild).
Ich habe alles Wildbret selbst verarbeitet und genieße das Zubereiten und natürlich den anschließenden Genuss.

Ich kann also sagen, dass ich das richtige Hobby für mich entdeckt habe!

Meine Frau habe ich auch infiziert und sie wird nächstes Jahr den Schein machen...

Equipment-technisch habe ich ebenfalls viel gelernt:

Ich habe meinen "Multi-Langwaffen-Virus", der aber auch im Zusammenhang mit dem Sportschießen zu sehen war, erfolgreich bekämpft und ausgeheilt. Ich gehe nun ausschließlich mit einem hochwertigen "Arbeitsrepetierer" im Kaliber 308 win raus.

Meine Ferlacher BDB (ganz sicher von Franz Josef Strauss, nur noch nicht schriftlich belegt) im Kaliber 375H&H mag. habe ich behalten - sie ist meine "Sonntagswaffe" für's Auge und eventuell Auslandsjagd, sowie Backup, falls mal mit dem Arbeitsrepetierer was sein sollte...

Genauso habe ich mir ein Marken Allrounder Glas 2-12x50 mit LP besorgt, womit ich auf Ansitz, Pirsch und Drückjagd sehr zufrieden bin.
Der Kauf eines relativ günstigen Fernglases war wiederum nicht so glücklich.

In Zukunft plane ich noch einen Weitschuss-Wechsellauf + ZF mit ASV und Parallaxekorrektur für zukünftige Feldjagd, sowie Auslandsjagd.
Da es sich bei diesem um einen Magnum Lauf handeln wird, ist zusätzlich noch eine neue Verriegelungskammer und ein Magazineinsatz notwendig.

Außerdem ist eine WBK bestellt, nachdem ich selbst keinen Hund habe, soll diese mir die Nachsuche erleichtern (ist mir bisher einmal passiert).

Meinem extra wegen der Jagd beschafften Daily Driver Allradler gönne ich noch eine AHK, damit ich dank Wildträger schwere Sauen nicht mehr in den Kofferraum hieven muss.

Tja, und zuletzt noch die Büchse meiner Frau bei erfolgreichem Abschluss...

Soviel zum Zwischenstand, Waidmannsheil allen!!!
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
352
Gefällt mir
510
#14
Die Umrüstung meines DailyDriver ist seit gestern auch abgeschlossen.

vorher:
Qashqai_vorher_1.jpg
Höherlegungsfedern (+4cm) von H&R, 4 neue Bilsteindämpfer und All Terrain Reifen Matador Izzarda MP72 215/65/R16 98H

nachher:
Qashqai_höher_1.jpg
IMG_0709.jpg
Feste Anhängerkupplung von Brink
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben